Uncharted: The Nathan Drake Collection: Langes Spielszenen-Video: Gefängnis-Ausbruch und Truck-Verfolgungsjagd aus Uncharted: Drake's Fortune; Demo-Termin steht fest - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Publisher: Sony
Release:
07.10.2015

Leserwertung: 89% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Uncharted: The Nathan Drake Collection
Ab 69.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Uncharted: The Nathan Drake Collection - Langes Spielszenen-Video: Gefängnis-Ausbruch und Truck-Verfolgungsjagd aus Uncharted: Drake's Fortune; Demo-Termin steht fest

Uncharted: The Nathan Drake Collection (Action) von Sony
Uncharted: The Nathan Drake Collection (Action) von Sony - Bildquelle: Sony
Das folgende, über zehn Minuten lange Spielszenen-Video aus Uncharted: The Nathan Drake Collection zeigt wie der Gefängnis-Ausbruch und die anschließende Truck-Verfolgungsjagd aus Uncharted: Drake's Fortune in der überarbeiteten Version in der Uncharted-Sammlung aussehen. Darüber hinaus haben Naughty Dog / Bluepoint Games und Sony bekanntgegeben, dass die Demo am 29. September 2015 im PlayStation Store erscheinen und ein Kapitel (Nepal Warzone) aus Uncharted 2: Among Thieves enthalten wird. Uncharted: The Nathan Drake Collection erscheint am 7. Oktober 2015.

Letztes aktuelles Video: Gefängnis-Ausbruch und Truck-Verfolgungsjagd Drakes Fortune


Quelle: Sony

Kommentare

AtzenMiro schrieb am
Lol, was für einen Schwachsinn manche schreiben... Der eine beschwert sich, dass ein Thirds-Person-Shooter zu repetiv ist, der andere behauptet, dass die auf Schienen laufenden Klettereinladen, bei dem man nicht danebenspringen kann, weil eine unsichtbare Hand Drake immer wieder auf Kurs bringt, die Höhepunkte sind und nicht die spannenden und teils sehr anspruchsvollen Schußgefechte mit für einen Mainstream-Tripple-A-Game teilweise überraschend guter KI.
Und dann wird noch behauptet, Dark Souls hat ein präzises Gameplay? WTF? Genau das Gegenteil ist der Fall. Die Souls-Reihe hat mit die beschissenste Kollisionsabfrage überhaupt, was mir in den letzten Jahren unter die Augen gekommen ist, dazu noch die eltichen Perfomance-Probleme auf der Last Gen. Präzise war in der Souls-Reihe REIN GAR NICHTS.
Manche Leute sollte einfach nur den Kopp zu machen.
superboss schrieb am
den neuen Teil hol ich mir...wird bestimmt wieder ein paar nette Locations bieten.
Hokurn schrieb am
breakibuu hat geschrieben:
Hokurn hat geschrieben: Zum Teil ist das auch dem Setting geschuldet...
Weniger, dafür klügere Gegner gehen in jedem Setting :D
Also bei Battlefront wurde doch jetzt auch die Spieleranzahl herabgesetzt. :lol: :lol:
Ernsthaft jetzt...
Natürlich. ;) Ich sag ja auch, dass es mich damals gestört hat und ich eigentlich mehr Spaß an der Inszenierung hatte. The Last of Us war da einfach überschaubarer und dadurch auch besser. Man hatte die Möglichkeit zu Schleichen aber man konnte auch ziemlich häufig Schusswaffen benutzen. So in etwa sollte man es bei U4 auch lösen. Es müssen ja nicht immer 20 Schusswaffen rumliegen... Es reicht wenn Drake seine Pistole dabei hat und hier und da noch Waffen mit wenig Muni von Gegnern aufsammeln kann.
Ich hab mich über UC4 ja auch noch nicht informiert, weil ich da mal ganz blind zugreifen möchte aber in einem Dschungelsetting aus Teil 1 hätte man mit dem heutigen Kenntnissen aus TLoU ein starkes Spiel bauen können wenn man der Hälfte der Gegner eine Machete statt eine Schusswaffe gibt und man so eher versucht einen nach dem anderen auszuschalten. Natürlich mit größeren Karten. ;)
breakibuu schrieb am
Hokurn hat geschrieben: Zum Teil ist das auch dem Setting geschuldet...
Weniger, dafür klügere Gegner gehen in jedem Setting :D
MannyCalavera schrieb am
breakibuu hat geschrieben: Genau da liegt ja das "Problem".
Die Shooterpassagen sind super spielbar und das wars. Da fehlt irgendwo das befriedigende am Kampf. Man bekämpft halt 600 Gegner in ner Arena, mit Waffen die keinen Bums und keine Besonderheiten haben. Handwerklich ist das alles sehr gut gemacht, aber das Gewisse etwas fehlt bei den Shootereinlagen. Deswegen fallen die auch erheblich negativer auf als sie eigentlich sind. Im Vergleich zum Rest des Spiels sind die Schießereien halt nur 0815-Ware, die man so auch in nem russischen 20 ? 3rd Person Shooter auf Steam finden würde.
Sehe ich genau so!
Die Shooterpassagen habe ich immer versucht so schnell wie möglich hinter mich zu bringen. Uncharted glänzt für mich eher in den Klettereinlagen, den Figuren und den tollen Schauplätzen. Das geht so weit, dass ich die Reihe grundsätzlich auf leicht spiele, weil ich an den Schießereien absolut kein Interesse habe.
Teil 1 habe ich bis heute auch nicht durchgespielt, weil er in meiner Erinnerung eine einzige Dschungel-Schießbude war. Erst ab Teil 2 wurden die Locations abwechslungsreicher und das Gameplay hat in Sachen Action und Adventure ein gutes Gleichgewicht gefunden.
Inszenierungstechnisch wurde da auch erstmals ganz großes aufgefahren :biggrin:
schrieb am

Facebook

Google+