Nioh: Team Ninja wolle keine Kompromisse beim Schwierigkeitsgrad machen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: Team Ninja
Publisher: Koei Tecmo
Release:
09.02.2017
Vorschau: Nioh
 
 

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Nioh: Team Ninja wolle keine Kompromisse beim Schwierigkeitsgrad machen

Nioh (Rollenspiel) von Koei Tecmo
Nioh (Rollenspiel) von Koei Tecmo - Bildquelle: Koei Tecmo
Nach dem Spieler-Feedback zur Alpha-Demo von Nioh hatte Team Ninja angekündigt, aufgrund der Rückmeldungen noch einige Änderungen und Anpassungen an der Samurai-Action vorzunehmen (wir berichteten). Im Rahmen der E3 habe Creative Director Tom Lee den Kollegen von Gamespot allerdings versichert, dass man keine Kompromisse bezüglich des Schwierigkeitsgrads machen werde. Zwar sei dieser von einigen Spielern als zu hoch kritisiert worden, die mehrheitliche Resonanz sei aber positiv gewesen. Wenn überhaupt, würde man den Schwierigkeitsgrad eher erhöhen, so Lee.

Technische Handicaps wie eine schlechte Kameraführung soll es dabei nicht geben. Um dies sicherzustellen, habe man viel zusätzliche Zeit in die Behebung entsprechender Probleme investiert. Im Gegensatz zu Dark Souls habe man sich allerdings dazu entschieden, eine optionale Tutorial-Mission einzubauen, da es bei einigen Spielmechaniken Klärungsbedarf zu geben schien. Man solle wissen, wozu man in der Lage sei, um auch die schwierigsten Situationen meistern zu können. Der damit verbundene Lernprozess solle lohenswert erscheinen. Den Spieler an die Hand nehmen, wolle man allerdings nicht.

Eine zweite Demo von Nioh soll im August, das fertige Spiel am 28. Oktober für PlayStation 4 erscheinen.

Letztes aktuelles Video: E3-Trailer 2016


Quelle: Gamespot

Kommentare

casanoffi schrieb am
Hab mir ein paar Gameplay-Videos von der Nioh-Demo reingezogen.
Ich musste sofort an Onimusha denken.
Der Held sieht aus wie eine Mischung aus Geralt von Rivia und Akechi Samanosuke ^^
Der Artstyle erinnert mich ein wenig an Salt & Santuary.
Könnte echt geil werden.
Die Frage wird sein, inwiefern sich der Schwierigkeitsgrad gestalten wird (siehe weiter unten).
DitDit hat geschrieben:Ich glaube um was es mir vor Monaten ging war eher das schwierig gleichgesetzt wird mit unmöglich und das als Aushängeschild für die Souls Reihe benutzt wird.
Die Reihe ist genauso schwer wie zig andere Spiele da draußen. Bei den anderen Spielen wird das aber auch nicht zu der Definition des Spieles.
Und mit anderen Spielen verglichen ist das Spiel nicht schwerer als es dargestellt wird. Man hat denselben Progress wie in anderen Spielen auch. Es kommt einem aber nur so vor als würde es fieser sein als es ist.

Seh ich genau so.
Es gibt da draußen etliche Spiele und Serien, die wesentlich schwerer sind im Vergleich zu Bloodsouls.
Der große Unterschied ist die Art und Weise der Bestrafung, die Bloodsouls so einzigartig macht.
Ich möchte es etwas philosophisch ausdrücken - Sterben hat in vielen Spielen kaum eine Bedeutung.
Wenn man stirbt, fängt man halt entweder wieder von vorne an oder an der Stelle, an der man gescheitert ist.
Und irgendwann schafft man es, die Stelle des Scheiterns zu Überschreiten. Mund abputzen, weiter gehts.
In Bloodsouls ist das anders. Hier bekommt das Scheitern eine Bedeutung.
Weil man wortwörtlich etwas zu verlieren hat.
DitDit schrieb am
casanoffi hat geschrieben:Ich merke schon, ich werde wohl langsam alt.
So ganz ohne Kommas und ohne Groß- und Kleinschreibung fällt es mir echt schwer, etwas zu lesen, ohne dass mir dabei schwindelig wird :D

Sorry hab es schnell hingetippt :P
casanoffi hat geschrieben:Von unmöglich hab ich ja auch nie was gesagt.
Ja, auch bei diversen Jump´n Runs ist das Weiterkommen im Spiel hammerschwer.
Nur wird man eben, wie Du schon geschrieben hast, meistens nicht so hart dafür betraft.
Und das macht Bloodsouls eben auf eine besondere Art und Weise schwer.
Weil man zusätzlich hart bestraft wird.
Wenn man Erfahrung sammelt, wird es weniger schwer.
Aber man wird trotzdem immer noch hart betraft, wenn man Fehler macht.

Joa BloodSouls ist anspruchsvoll. Ich verrene mich da gerade auch etwas.
Ich glaube um was es mir vor Monaten ging war eher das schwierig gleichgesetzt wird mit unmöglich und das als Aushängeschild für die Souls Reihe benutzt wird.
Die Reihe ist genauso schwer wie zig andere Spiele da draußen. Bei den anderen Spielen wird das aber auch nicht zu der Definition des Spieles.
Und mit anderen Spielen verglichen ist das Spiel nicht schwerer als es dargestellt wird. Man hat denselben Progress wie in anderen Spielen auch. Es kommt einem aber nur so vor als würde es fieser sein als es ist.
casanoffi schrieb am
DitDit hat geschrieben:nö der einzige unterschied bei dark souls ist das du für das sterben bestraft wirst. aber sorry dieses ist schwer kommt nur daher das man oft stirbt. bei einem uncharted oder rayman oder donkey kong country stirbt man auch oft wenn nicht sogar öfter aber da is man nach 3 sekunden wieder an der stelle an der man gestorben ist.
solange man das spiel spielt kommt man irgendwann immer weiter weil man irgendwann einfach weiß was einen wie tötet. das hast bei anderen spielen genauso das man bei zb einem jump and run mal öfter stirbt bis man weiß was da auf einen zukommt und dann geht es. bei anderen spielen macht man das schwer dann aber auch nicht zum aushängeschild der serie deswegen. ja die souls reihe is nicht so einfach wie ein kirby aber auch nicht so unmöglich wie andere das darstellen. gefühlte schwierigkeit scheint eher mit der frusttoleranz zusammenzuhängen

Ich merke schon, ich werde wohl langsam alt.
So ganz ohne Kommas und ohne Groß- und Kleinschreibung fällt es mir echt schwer, etwas zu lesen, ohne dass mir dabei schwindelig wird :D
Von unmöglich hab ich ja auch nie was gesagt.
Ja, auch bei diversen Jump´n Runs ist das Weiterkommen im Spiel hammerschwer.
Nur wird man eben, wie Du schon geschrieben hast, meistens nicht so hart dafür betraft.
Und das macht Bloodsouls eben auf eine besondere Art und Weise schwer.
Weil man zusätzlich hart bestraft wird.
Wenn man Erfahrung sammelt, wird es weniger schwer.
Aber man wird trotzdem immer noch hart betraft, wenn man Fehler macht.
DitDit schrieb am
casanoffi hat geschrieben:
DitDit hat geschrieben:Nein Dark Souls ist nicht schwer und das werden dir auch die vielen Fans sagen.

Und viele Fans werden genau das Gegenteil sagen.
Natürlich ist Dark Souls schwer.
Wer was anderes behauptet, ist ein Schnösel - und das sage ich ganz ohne Humor.
Die Serie ist sicherlich vom (schw)ersten Teil, Demons Souls bis hin zu Dark Souls 3 immer weniger schwer geworden.
Aber zu behaupten, Dark Souls wäre nicht schwer, ist schon enorm "subjektiv" :biggrin:

nö der einzige unterschied bei dark souls ist das du für das sterben bestraft wirst. aber sorry dieses ist schwer kommt nur daher das man oft stirbt. bei einem uncharted oder rayman oder donkey kong country stirbt man auch oft wenn nicht sogar öfter aber da is man nach 3 sekunden wieder an der stelle an der man gestorben ist.
solange man das spiel spielt kommt man irgendwann immer weiter weil man irgendwann einfach weiß was einen wie tötet. das hast bei anderen spielen genauso das man bei zb einem jump and run mal öfter stirbt bis man weiß was da auf einen zukommt und dann geht es. bei anderen spielen macht man das schwer dann aber auch nicht zum aushängeschild der serie deswegen. ja die souls reihe is nicht so einfach wie ein kirby aber auch nicht so unmöglich wie andere das darstellen. gefühlte schwierigkeit scheint eher mit der frusttoleranz zusammenzuhängen
casanoffi schrieb am
DitDit hat geschrieben:Nein Dark Souls ist nicht schwer und das werden dir auch die vielen Fans sagen.

Und viele Fans werden genau das Gegenteil sagen.
Natürlich ist Dark Souls schwer.
Wer was anderes behauptet, ist ein Schnösel - und das sage ich ganz ohne Humor.
Die Serie ist sicherlich vom (schw)ersten Teil, Demons Souls bis hin zu Dark Souls 3 immer weniger schwer geworden.
Aber zu behaupten, Dark Souls wäre nicht schwer, ist schon enorm "subjektiv" :biggrin:
schrieb am

Facebook

Google+