Arcade-Action
Entwickler: Dreadbit
Publisher: Dreadbit
Release:
20.09.2016
01.11.2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Seraph: In dem akrobatischen 2D-Shooter zielt die Heldin automatisch auf das Ziel

Seraph (Action) von Dreadbit
Seraph (Action) von Dreadbit - Bildquelle: Dreadbit
Seraph wird am 1. November 2016 auf PlayStation 4 erscheinen. Der akrobatische 2D-Shooter/Platformer, der komplett auf das Zielen verzichtet, ist bereits seit dem 20. September für PC verfügbar. Daniel Leaver von Dreadbit erklärt: "Seraph ist ein akrobatischer Platform-Shooter mit einem einzigartigen Merkmal: alle Waffen werden von Seraph, unserer titelgebenden Heldin, automatisch aufs Ziel gerichtet! Das ist richtig, Seraph wird auf die höllische Dämonenbrut zielen, während ihr euch auf die Steuerung und das feindliche Feuer konzentriert, dabei akrobatische Ausweichmanöver durchführt. Es ist hochexplosive Platformer-Action ohne die Beschränkungen des Zielens."

Auf die Frage, ob Seraph durch die Entfernung des manuellen Zielens nicht zu einfach sei, entgegnete Leaver: "Weil der Spieler nicht zielen muss, kann er sich stattdessen auf wichtigere Sachen konzentrieren und explodierenden Flammensäulen ausweichen, eine Wand runterrutschen, während er gleichzeitig einhändig eine Maschinenpistole abfeuert, und über einem Boss Rad schlagen, um dabei eine Schrotflintenladung in seinem dämonischen Gesicht zu platzieren. Weil der Spieler nicht zielen muss, können wir diese Art von Gameplay besonders knifflig gestalten! (...) Zusätzlich bietet Seraph auch eine dynamisch skalierende Schwierigkeitseinstellung auf dem Bildschirm, die immer eurer Fähigkeitsstufe entspricht. Je besser ihr spielt, desto schwieriger wird das Spiel! Aber keine Sorge: Je höher der Schwierigkeitsgrad, desto größer sind auch die Belohnungen, die erledigte Dämonen für unsere Herstellungs- und Upgrade-Systeme hinterlassen."

Letztes aktuelles Video: Termin-Trailer


Quelle: Dreadbit, Sony

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+