Red Dead Redemption 2: Update 1.06 reduziert Grafikqualität durch Entfernung von "Ambient Occlusion" - 4Players.de

 
Action-Adventure
Entwickler:
Release:
26.10.2018
26.10.2018
26.10.2018
26.10.2018
Test: Red Dead Redemption 2
94
Test: Red Dead Redemption 2
94
Test: Red Dead Redemption 2
94
Test: Red Dead Redemption 2
94
Jetzt kaufen
ab 34,99€

Leserwertung: 32% [3]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Red Dead Redemption 2: Update 1.06 reduziert Grafikqualität durch Entfernung von "Ambient Occlusion"

Red Dead Redemption 2 (Action) von Take-Two Interactive
Red Dead Redemption 2 (Action) von Take-Two Interactive - Bildquelle: Take-Two Interactive
Mit dem Update 1.06 für Red Dead Redemption 2 hat Rockstar Games einigen Berichten zufolge die Grafikqualität reduziert. Demnach wurde das bisher enthaltene Grafikfeature "Ambient Occlusion" (Umgebungsverdeckung) komplett entfernt, und zwar im Story-Modus für Einzelspieler. In Red Dead Online soll "Ambient Occlusion" noch aktiv sein. In den Patch-Notes wurde die Entfernung nicht erwähnt. Der optische Unterschied wird im folgenden Tweet mit einem Vergleichsbild veranschaulicht, vor allem die Änderungen bei der Beleuchtung der Szene und der Schattendarstellung sollten ins Auge fallen (zum Beispiel bei der Theke und der Kleidung der Figuren). Schon vorherige Patches wie 1.03 hatten Einfluss auf die Umgebungsverdeckung.




"Ambient Occlusion" soll für realistischere Darstellung von Schatten in einer Szene sorgen. Wikipedia: "Umgebungsverdeckung (englisch Ambient Occlusion, AO) ist eine Shading-Methode, die in der 3D-Computergrafik verwendet wird, um mit relativ kurzer Renderzeit eine realistische Verschattung von Szenen zu erreichen. Das Ergebnis ist zwar nicht physikalisch korrekt, reicht jedoch in seinem Realismus oft aus, um auf rechenintensive globale Beleuchtung verzichten zu können." Weitere Details findet ihr hier.

Bei einem PC-Patch für Grand Theft Auto 5 hatte Rockstar Games schon einmal "Ambient Occlusion" versehentlich entfernt. Der Bug, der das Grafikfeature ausgeschaltet hatte, wurde dann später wieder behoben. Vielleicht wiederholt sich bei Red Dead Redemption 2 das Geschehen erneut.

Letztes aktuelles Video: 4Players-Talk Besondere Momente


Quelle: Reddit, Twitter, Dualshockers
Red Dead Redemption 2
ab 34,99€ bei

Kommentare

an_druid schrieb am
xKepler-186f hat geschrieben: ?
19.03.2019 11:07
Ich verstehe einfach nicht, warum Konsolenspieler so stiefmütterlich behandelt werden. Warum werden in den Einstellungen nicht verschiedene Effekte angeboten, um die Performance zu verändern? Bei Motion Blur ist das bei manchen Spielen möglich, aber sowas wie Ambient Occlusion, Film Grain, oder ähnliches sollte standardmäßig auch skalierbar sein. Mittlerweile sind Konsolenspiele auch nicht mehr so sehr an die Hardware angepasst, als dass solche Einstellungen unmöglich umzusetzen wären.
Konsolenspieler dürfen nur wissen was fps und 4k ist, alles andere wäre zu hart.
xKepler-186f schrieb am
Ich verstehe einfach nicht, warum Konsolenspieler so stiefmütterlich behandelt werden. Warum werden in den Einstellungen nicht verschiedene Effekte angeboten, um die Performance zu verändern? Bei Motion Blur ist das bei manchen Spielen möglich, aber sowas wie Ambient Occlusion, Film Grain, oder ähnliches sollte standardmäßig auch skalierbar sein. Mittlerweile sind Konsolenspiele auch nicht mehr so sehr an die Hardware angepasst, als dass solche Einstellungen unmöglich umzusetzen wären.
AchimWilms schrieb am
Ich warte sehnsüchtig auf die PC Version.
DerDude1977 schrieb am
So langsam habe ich das Gefühl, dass Rockstar, die ja seit vielen vielen Jahren etwas Besonderes sind in der Spielebranche, nachlässig werden. Erst keine Erweiterung für GTA V, dann wird seit Jahren die Online-Kuh kräftig gemolken. RDR2 (sicherlich ein Meisterwerk) kommt ohne gewisse Gebiete, die man aus Teil 1 kannte und besitzt eine Steuerung aus der Steinzeit bzw. spiel sich mit Autoaim wie eine Schießbude, und jetzt das hier. Was ist da los? Die sind zwar den meisten anderen Firmen mit "ähnlichen" Titeln immer noch um Lichtjahre voraus in vielen Bereichen, aber langsam stört mich da so einiges.
Aleman_Latino schrieb am
Mir ist aufgefallen, dass der Schatten des Fensters im Hintergrund auf beiden Bildern unterschiedlich ist, also der Lichteinfall wohl auch ein anderer. Kann eventuell daher der Unterschied rühren? Denn wo kein Licht, da kein Schatten. ;-)
schrieb am