Devil May Cry 5: Gerüchte: Haufenweise Informationen zum nächsten Abenteuer von Dante aufgetaucht - 4Players.de

 
Action-Adventure
Entwickler:
Publisher: Capcom
Release:
08.03.2019
08.03.2019
08.03.2019
08.03.2019
08.03.2019
Vorschau: Devil May Cry 5
 
 
Vorschau: Devil May Cry 5
 
 
Test: Devil May Cry 5
84
Vorschau: Devil May Cry 5
 
 
Test: Devil May Cry 5
84
Jetzt kaufen
ab 44,99€

ab 40,00€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Devil May Cry 5
Ab 44.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Devil May Cry 5 - Gerüchte: Haufenweise Informationen zum nächsten Abenteuer von Dante aufgetaucht

Devil May Cry 5 (Action) von Capcom
Devil May Cry 5 (Action) von Capcom - Bildquelle: Capcom
Eine große Gerüchtewelle zu Devil May Cry 5 schwappt seit Stunden durch das Internet. Laut dem Insider "Son of Sparda" soll DMC 5 das Geheimprojekt von Hideaki Itsuno (DMC-Reihe; Dragon's Dogma) sein. Angekündigt wird der fünfte Teil höchstwahrscheinlich auf der PlayStation Experience 2017, die vom 09. bis zum 10. Dezember 2017 stattfinden wird. Vor einigen Wochen gab es bereits ähnliche Gerüchte.

Laut dem Bericht/Leak arbeitet Capcom seit ungefähr zwei Jahren an dem Titel. Die Vorbereitung der Produktion startete bereits 2015 - nach dem Release der Special Edition von Devil May Cry 4. DMC 5 soll im Geschäftsjahr 2019 (April 2018 bis März 2019) erscheinen. Derzeit sieht es nach einer Veröffentlichung im ersten Quartal 2019 aus. Eine Demo ist geplant. Sony ist in die Produktion involviert (auch finanziell) und bekommt irgendeine Form der Exklusivität zugesichert. Devil May Cry 5 gilt als Nachfolger von Devil May Cry 4 und wird mit dem Ableger DmC: Devil May Cry (von Ninja Theory) wenig zu tun haben.

Devil May Cry 5 wird als "ambitioniert" für einen DMC-Titel bezeichnet. Entwickelt wird DMC 5 von dem Team, das an früheren Devil-May-Cry-Spielen und Dragon's Dogma gearbeitet hat. Cutscene Director (Regisseur der Zwischensequenzen) ist Yuji Shimomura. Er hat an den Zwischensequenzen von Devil May Cry 3 und 4 sowie Bayonetta gearbeitet. Reuben Langdon übernimmt erneut die Rolle von Dante. Johnny Yong Bosch spricht Nero. Vergil wird von Dan Southworth vertont. Details zu Trish und Lady stehen noch aus.

Spoilergefahr: Devil May Cry 5 setzt Devil May Cry 4 direkt fort. Es wird mehr als einen spielbaren Charakter geben - wahrscheinlich drei. Neben Dante wird sehr wahrscheinlich Nero mit von der Partie sein. Die Geschichte von Dante soll ziemlich "ernst" und "persönlich" sein, dennoch soll er weiterhin mit seinen Gegnern spielen. Am grundlegenden "Over-the-Top-Flair" soll sich nichts ändern. An bestimmten Schlüsselstellen in der Geschichte wird man die Charaktere wechseln. Antagonist ist der "Prinz der Dunkelheit".

Abgesehen von einer Hard-Lock-On-Funktion (Gegner ins Ziel nehmen) soll DMC 5 auf Konsole mit 60 fps (Bilder pro Sekunde) laufen. Das Level-Design bzw. die Spielwelt soll offener als in früheren Episoden ausfallen. Es wird aber keine offene Spielwelt und auch keine Souls-Welt geboten. Die Entwickler wollen mit diesem offeneren Konzept die Immersion verstärken. Generell sollen sich Level-Design und Erkundungspassagen eher mit Bayonetta vergleichen lassen. "Quicktime Events" (QTE) gibt es nicht. Eine Ausdauerleiste (Stamina Bar) fehlt ebenfalls. Es wird Begegnungen geben, in denen die Charaktere auf mehr Gegner (zahlenmäßig) als bisher in der DMC-Reihe treffen werden; dennoch sei es kein Musou-Spiel (Koei Tecmo; Warriors-Reihe).

Das Ausweichsystem soll komplett überarbeitet worden sein. Ausweichen soll sich wesentlich "geschmeidiger" anfühlen. Bei "großen Kämpfen" entfernt sich die Kamera vom Geschehen. Die Entwickler sollen besonders stolz auf diese neue, dynamische Kamera sein. Die Animationen sollen flüssiger sein. Auch die korrekte Physik der Kleidung sei Capcom wichtig. Das Style-System von Dante ist wieder enthalten, soll allerdings einfacher und besser zu benutzen sein. Mit manchen Styles lassen sich bestimmte Gegner effektiver ausschalten - wie in DMC3 und DmC. Drastisch ausbauen wollen die Entwickler die Interaktivität der Spielumgebung als Ergänzung zum Kampfsystem und die Bosskämpfe. Zerstörbare Umgebungen sind ebenfalls geplant, sollen jedoch keine entscheidende Rolle spielen. Es wird irgendeine Form der Online-Integration geben. PvP-Gefechte (Spieler gegen Spieler) sind nicht geplant.

Capcom hat den Bericht bisher nicht kommentiert.

Quelle: Resetera
Devil May Cry 5
ab 40,00€ bei

Kommentare

Gildarts schrieb am
Soll laut Leaker für PS4/PC erscheinen.
PuNkGuN schrieb am
Yes, endlich wieder schnetzeln :D :D :D
nawarI schrieb am
Teil 1 und 2 hab ich noch gespielt. Teil 3 kurz angefangen, aber dann auch weggelegt und nie wieder angefasst. Die Demo zu DMC hat mich dann aber auch völlig umgehauen.
Ein DMC im Stil des Reboot/Prequels würd ich blind kaufen, aber bei dem alten Silberhaar-Dante würde sich mein Euphemismus vorerst in Grenzen halten.
DitDit schrieb am
Ich freu mich drauf da ich generell ein Fan solcher Spiele bin (auch Bayonetta, God of War etc.)
DMC 1 hab ich zu meiner Schande nie spielen können.
DMC 2 fand ich als Kind gut obwohl es eigentlich kacke war :lol:
DMC 3 hab ich richtig gefeiert und fand es hammer geil.
DMC 4 fand ich dann irgendwie langweilig
DMC Reboot fand ich wieder super.
Ich freue mich auf jedenfall auf 5.
schrieb am