Destiny 2: Forsaken: Bergusia-Schmiede geöffnet; ohne Lösung des Puzzles - 4Players.de

 
Shooter
Entwickler:
Release:
04.09.2018
04.09.2018
04.09.2018
Vorschau: Destiny 2: Forsaken
 
 
Vorschau: Destiny 2: Forsaken
 
 
Vorschau: Destiny 2: Forsaken
 
 

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Destiny 2: Forsaken - Bergusia-Schmiede geöffnet; ohne Lösung des Niobe-Labor-Puzzles

Destiny 2: Forsaken (Shooter) von Activision Blizzard
Destiny 2: Forsaken (Shooter) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
Bungie hat die Bergusia-Schmiede für alle Spieler, die den Jahrespass besitzen, nun freigeschaltet - und damit nicht mehr auf die Lösung des damit verbundenen Rätsels gewartet.

Die Entwickler schreiben: "Es macht zwar Spaß, gemeinsam als Community an der Lösung von Puzzles zu tüfteln, aber Puzzles als Hindernisse zwischen euch und neuen Content, den ihr spielen wollt, zu setzen, ist nicht ganz so cool. Deswegen wird das Puzzle von der letzten Schmiede der Schwarzen Waffenkammer getrennt. Alle Jahrespass-Besitzer können die Bergusia-Schmiede spielen, wenn das Puzzle gelöst wird oder die Deadline abgelaufen ist - je nachdem, was zuerst eintritt."

"Uns ist klar, dass viele von euch schon lange hart an der Lösung des Niobe-Labor-Puzzles knobeln. Und ganz gleich, wie die Sache ausgeht: Es bleibt allen Jahrespass-Besitzern offen, die sich weiterhin daran versuchen wollen. Man kann sich dadurch einen Geist und ein Abzeichen verdienen, die beweisen, dass man die Herausforderung gemeistert hat. Wir probieren gerne neue Dinge in Destiny aus, aber wir sind auch flexibel genug, um die Richtung zu ändern, wenn ihr uns auf Missstände aufmerksam macht. Wir beobachten die Konversation über dieses Event weiter und lernen von Feedback dazu für zukünftige Veröffentlichungen."


Letztes aktuelles Video: Jahrespass Waffen der Schwarzen Waffenkammer

Quelle: Bungie

Kommentare

Banana-OG schrieb am
Ein weiterer schwerwiegender Fehler von Bungie.
0-Information-Policy kills the Video-Game!
schrieb am