Sony: Wirbt mit der PS4 Spieler von der Konkurrenz ab - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Sony

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Sony: Wirbt mit der PS4 Spieler von der Konkurrenz ab

Sony (Unternehmen) von Sony
Sony (Unternehmen) von Sony - Bildquelle: Sony
Sony zieht in den USA vermehrt Spieler an, die in der vergangenen Konsolen-Generation eher auf der Wii oder Xbox 360 gespielt haben. Eine Studie des Marktforschungsunternehmens Nielsen zeigt, dass 31 Prozent der PS4-Besitzer zuvor eine Nintendo- oder Microsoft-Konsole genutzt haben, aber keine PlayStation 3 unter dem Fernseher stehen hatten. 17 Prozent der PS4-Besitzer hätten überhaupt keine Konsole gehabt. In der Erhebung wurden 1200 Spieler zwischen 7 und 54 Jahren befragt.

Laut Sony sind derzeit rund 10 Millionen PS4 an den Endkunden ausgeliefert worden.

Quelle: gamesindustry.biz

Kommentare

Nerevar³ schrieb am
saxxon.de hat geschrieben: Wenn man sich aus finanziellen Gründen auf eine Plattform festlegt, weil die Freundin mit Trennung droht wenn man noch mehr Zeit mit zocken verbringt oder weil unterm TV einfach kein Platz mehr ist - okay. Aber zu sagen: Plattform X hat mehr Power, deswegen gibt's da die besten Spiele ist etwa so klug als wenn man sagt: "Spanien hat mehr Sonne als Deutschland, deswegen gibt's da bessere Zugbrücken!" - das Eine hat mit dem anderen überhaupt nichts zu tun.
aber das sagt doch keiner. Es gibt die besseren Versionen von Multiplattformtiteln. Was Exclusives angeht, muss man aber immer auf die verzichten, die auf der Konsole kommen, die man eben nicht sein eigen nennt, da ist es egal für was man sich entscheidet, auf iwas verzichtet man immer, wenn man sich nicht beide kauft. Und wenn ich eben jetzt schon die Mutliplattformer auf Next-gen zocken will, dann fußt meine Entscheidung auf Dingen wie , "a, welche exclusives wurden schon angekündigt, b, wo gibts die evtl besseren Versionen von Multiplattformtiteln, c, was erwarte ich aufgrund der vergangenheit für die zukunft, d, welches Pad, welche Oberfläche sagt mir mehr zu"
a,c und d sind rein subjektiv. b ist halt ps4.
"in spanien gibts mehr sonne als in deutschland, deswegen ist das obst dort reifer, wessen Bier mir besser schmeckt, bin ich mir aber noch nicht sicher."
saxxon.de schrieb am
camü hat geschrieben:
saxxon.de hat geschrieben:(...)
Ich Verstehe schon was du meinst und das es die Exclusives durchaus rechtfertigen könnten (habe ja auch ein paar posts vorher schon geschrieben, dass eine WiiU bei mir auf den Tisch gelandet ist. Auslöser war MarioKart 8, die ankündigung von Xenoblade Chronicles X und dass ich schon immer mal xenoblade Chronicles spielen wollte, was ich zur zeit auch mache...) Ich finde nur, dass die PS4 derzeit daran scheitert... gut es gibt TLOU bei dem ich es nachvollziehen kann, dass man sich deswegen eine Konsole anschaft, auch wenn es nicht meinen Nerv trifft... und sonst? Infamous Second son ? Ist recht generisch für ein Exclusiv und hat immer noch viele der Macken der vorherigen teile... Little Big Planet? Sind das wirklich die Spiele, die 10 millionen Käufe rechtfertigen? Und was ist an großen Exclusives in der Zukunft angekündigt? Unchartet 3 und ein scheinbar 0815 Shooter... ist einfach nichts was mich vom Hocker haut. Ich denke mir dann jedesmal wenn ich darüber nachdenke, "ach da kann ich auch warten ohne großartig was zu verpassen."
Vielleicht wird sich das ändern, aber nach einem Jahr ist das einfach schwach wenn ich mir überlege, dass für 2015 auch nichts großes an exclusives angekündigt ist.
Was die aktuellen Konsolen angeht, stimme ich dir zu. Ich hab' auch (noch) keine PS4. Das wird sich im Frühjahr dann mit Bloodborne ändern, vermute ich mal stark. Aber ich hab mich auf deinen Post direkt vor meinem bezogen und da hast du dich nicht auf die aktuelle Konsolengeneration, sondern auf Konsolen allgemein bezogen.
Es gibt einfach Spiele, nicht selten sogar welche die das Medium für immer prägen, die nur auf Konsolen erscheinen. Natürlich gilt das auch für den PC; ein Diablo beispielsweise hat ein ganzes Subgenre aus dem Boden gestampft, das bis heute großen Anklang findet.
Ich verstehe einfach...
Newo schrieb am
In Sachen Exklusivität gibts genug Anzeichen, dass Sony ben wirklichen Rundumschlag gebracht hat, nachdem die PS3 schleppend anlief.
Momentan zeigt MS aver auch, dass neben den üblichen Verdächtigen durchaus vielfalt versucht wird. Ori ist ein gutes Bsp. Mal schauen, ob sich das aber auch in großen Produktionen niederschlägt :/
Nerevar³ schrieb am
MS scheint ja auch relativ festgefahren gewesen zu sein, in Bezug auf ihr Lineup.
RIME , das Spiel, auf das ich mich am meisten freue nachdem mir mit Bloodborne die PS4 ins Haus gewandert ist, sollte erst ein MS Exclusive sein, bis sich MS aber dagegen entschieden hat weil es nicht in ihr "kinected" Konzept gepasst hat. Jetzt hats Sony und das zeigt doch, dass Sony bezüglich Vielfalt etwas offener ist.
Ich schreibe "gewesen zu sein", weil mit Ori and the blind Forest auch MS jetzt einen Titel bringt, den ich eigetnlich nicht auf einer XBOX erwartet habe. Vlt erweitern sie ihre Vielfalt jetzt doch ein wenig.
Feuerhirn schrieb am
Balmung hat geschrieben:Hauptproblem der XBox Marke ist, dass MS es die letzten Jahre bereits auf der XBox 360 versäumt hat richtige Systemseller anzubieten, während Sony ein gutes exklusives Spiel nach dem anderen für PS3 brachte, ist MS schier eingepennt und das rächt sich eben nun gewaltig. Logisch, dass man sich eher die neue Konsole holt, deren Vorgänger einen zuletzt überzeugen konnte und das war nun mal die letzten Jahre eher die PS3 als die 360.
Es ist also nicht mal unbedingt das rumgerudere mit der XBox One, die Probleme haben viel früher für MS begonnen. Aber wen wundert es? MS hat sich die letzten Jahre generell nicht gerade mit Ruhm bekleckert... und gerade weil sie Kinect derart fahrlässig versaut haben, verspüre ich kein wirkliches Mitleid mit MS, geschieht ihnen recht.
This!
Ich hatte letzte Gen die 360 und die PS3 und habe mich dann irgendwann von der 360 getrennt, weil die eigentlich nennenswerten Spiele viel zu sehr in ähnliche Kerben geschlagen haben und ich damit einfach wenig anfangen konnte.
Als die neue Gen dann angekündigt war und MS schon den großen Rückzieher gemacht hatte, hab ich mich gefragt, welche der beiden Konsolen für mich in Frage käme. Sony hatte durch die letzte Gen Pluspunkte, einfach weil die Spiele mich mehr angesprochen hatten und man generell für meinen Geschmack 'mehr' Genres abgedeckt hatte bzw mehr Genres nach meinem Geschmack.
Nun bin ich aber wieder an dem Punkt gewesen, dass MS mich einfach zu wenig angesprochen hat und auch wenn sie was die Quantität der Spiele die Nase etwas vorn haben, so werde ich außer Forza Horizon eigentlich nichts vermissen. Besonders schade finde ich, dass Quantum Break sich als 3rd Person Shooter geoutet hat.
Das Wahre ist die PS4 noch nicht, da greifen dann aber "Vertrauen" sowie Vorfreude, mit drei Sony-Exklusiven Titeln das Jahr + die 3rd Party Games bin ich dann aber doch bis März nächsten...
schrieb am

Facebook

Google+