Red Dead Online: Update bringt "Gun Rush" (Battle Royale); Ausblick auf Anti-Griefing-Maßnahmen und Updates - 4Players.de

 
Action-Adventure
Entwickler:
Publisher: Rockstar Games
Release:
27.11.2018
27.11.2018
27.11.2018
27.11.2018
Vorschau: Red Dead Online
 
 
Vorschau: Red Dead Online
 
 
Vorschau: Red Dead Online
 
 
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Red Dead Online (Beta): Update bringt Gun Rush (Battle Royale); Ausblick auf Anti-Griefing-Maßnahmen & Updates

Red Dead Online (Action) von Rockstar Games
Red Dead Online (Action) von Rockstar Games - Bildquelle: Rockstar Games
Rockstar Games hat für die Beta von Red Dead Online ein Update veröffentlicht, das u. a. den Modus "Gun Rush" hinzufügt, der im Prinzip eine Battle-Royale-Variante darstellt. In "Gun Rush" sammelt man Waffen und Munition, während das Spielgebiet für bis zu 32 Spieler stetig schrumpft. Der Modus ist jetzt verfügbar und kann Jeder-gegen-Jeden oder im Team gespielt werden, wobei der letzte Überlebende gewinnt.

Weitere Updates folgen "in Kürze" und bringen neue Renn- und Showdown-Modi, Kleidung und Emotes sowie einige Änderungen basierend auf dem Feedback von Nutzern.

  • "Tägliche Herausforderungen: Stellt euch jeden Tag neuen Herausforderungen, die jeden Aspekt des Spiels abdecken, wie Zielschießen oder vor den Gesetzeshütern fliehen.
  • Verbesserungen von Gesetzeshütern und Kopfgeld: Einige Änderungen betreffen die Funktionsweise von Gesetzeshütern und dem Kopfgeldsystem in Red Dead Online, um Griefing einzudämmen. Bald wird Spielern ein Kopfgeld für begangene Verbrechen auferlegt und ein Anreiz geboten, dieses in einer bestimmten Zeit zu bezahlen. Wer zu lange damit wartet, wird von Kopfgeldjägern in allen Staaten verfolgt, und muss entweder zahlen oder weiterhin fliehen.
  • Verhandeln: Wir sorgen dafür, dass ihr schneller auf das Feature Verhandeln zugreifen könnt, um aggressive Spielern schneller zu meiden. Weiterhin wird es einfacher, Fehden, Truppfehden und Anführerfehden auszulösen, um es mit Angreifern im strukturierten Kampf aufzunehmen. 
  • Entfernungsabhängige Spielermarkierung: Die Markierung von Spielern auf der Karte erscheint bald nur noch auf kurze Distanz, wodurch sich die Entfernung verringert, innerhalb der ihr sichtbar seid. Das verringert die Wahrscheinlichkeit, über ein weites Gebiet zur Zielscheibe zu werden. Zusätzlich möchten wir die Möglichkeit einführen, Spieler, die griefen und wahllos töten, speziell sichtbar zu machen: Ihre Markierung wird schrittweise dunkler und auf größere Distanz angezeigt. Dadurch kann jeder in der Sitzung potentielle Gefahren aus einer sicheren Position heraus sofort erkennen."

Weitere Updates sind geplant:
  • "Brandneue Story-Missionen in Ein Land der Möglichkeiten - von bekannten Charakteren wie Horley und Jessica LeClerk sowie einigen neuen.
  • Eine Reihe dynamischer Events, die in der ganzen Spielwelt verteilt sind.
  • Viele neue kompetitive Showdown- und Rennmodi.
  • Neue Waffen und Kleidung und vieles mehr ..."

Spieler auf Xbox One haben nun zudem Zugriff auf den Rotfuchs-Araber, den Alligator-Ranch-Cutter-Sattel und den Glücksspieler-Double-Action-Revolver in der Red Dead Online Beta.

Rockstar Games: "Wir danken allen Spielern, die an der Red Dead Online Beta über die Feiertage teilgenommen haben, und ganz besonders denen, die uns ihr wertvolles Feedback gegeben haben. Bitte macht weiter so - Red Dead Online wird noch ein paar Monate als Beta weiterlaufen, da wir noch viele weitere Gameplay-Features hinzufügen und die Spielerfahrung durch weitere Änderungen verbessern, stabilisieren und verfeinern werden."


Letztes aktuelles Video: Charaktererstellung Einstieg

Quelle: Rockstar Games

Kommentare

Falagar schrieb am
Ich mag den Online-Modus super gerne. Für jemand der Battleground artiges PVP (welches jetzt nicht zu extrem auf Skill setzt) mag, macht das ziemlich viel Spass. Was mir hier auch gefällt, das es über die Fertigkeitskarten eine Art grober Builds gibt -sowie das auch Rang und Ingame Geld eine ganz andere Wertigkeit im Vergleich zum Solomodus haben.
Mit dem Gun-Rush Modus kann ich momentan noch zu wenig anfangen - dafür sind die Belohnungen auch einfach zu schlecht.
Jazzdude schrieb am
Kundenspagat. Wem RDR2 zu langweilig oder langsam war, kann sich hier nochmal seinen "Rush" holen. Verständlich und dank eines derart umfangreichen und beeindruckenden Singeplayers für mich auch völlig zu verschmerzen. Ist mir doch völlig egal, was die online rausballern. Hauptsache ich kann eventuell noch die ganzen Kartenspiele online spielen :P
Atlan- schrieb am
Der Onlinemodus ist bis auf die paar Missionen der Story für mich komplett langweilig und doof. Da Spiel ich doch lieber "richtige" MP Spiele wie Battlefield 5 etc.
Jondoan schrieb am
Balla-Balla hat geschrieben: ?
12.01.2019 11:47
Wie passt denn dieser MP in die einzigartige Entschleunigung, für die RDR2 so abgefeiert wurde?
Überhaupt nicht, weswegen der Onlinepart auch mit "ausreichend" eingeschätzt wurde?
Balla-Balla schrieb am
Wie passt denn dieser MP in die einzigartige Entschleunigung, für die RDR2 so abgefeiert wurde?
schrieb am