Pokémon Tekken: Pokémon-Arena-Kampfspiel für Arcade-Automaten in Japan angekündigt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Action
Release:
18.03.2016
Test: Pokémon Tekken
62

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Pokémon Tekken
Ab 52.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Pokkén Tournament angekündigt

Pokémon Tekken (Action) von Bandai Namco / Nintendo
Pokémon Tekken (Action) von Bandai Namco / Nintendo - Bildquelle: Bandai Namco / Nintendo
Pokémon + Tekken = Pokkén. The Pokémon Company und Bandai Namco Games haben mit Pokkén Tournament ein Arena-Kampfspiel angekündigt, das zunächst für Arcade-Automaten (Spielhallen) in Japan erscheinen soll. Das Spiel wird von Katsuhiro Harada (Game Director/Chief Producer Tekken) und Masaaki Hoshino (Hauptprogrammierer von SoulCalibur) entwickelt. Ob Pokkén Tournament auch später für Konsolen umgesetzt wird, ist noch unklar. Gleiches gilt dafür, ob das Spiel außerhalb Japans auftauchen wird.

Im Spiel, das mit 60 Bildern pro Sekunde laufen soll, werden keine Charaktere aus Tekken enthalten sein. Auch spielerisch soll es deutliche Unterschiede zu Tekken geben, vor allem beim Block-System, das nicht auf "Hoch-Mitte-Tief" basiert.

Letztes aktuelles Video: Debüt-Trailer




Quelle: The Pokémon Company und Bandai Namco Games

Kommentare

Levi  schrieb am
viciousCB hat geschrieben: Lolwut?
Es gab doch schon diverse Stadium games, die gezeigt haben wie Pokemon in 3D funktionieren kann...ganz zu schweigen von den letzten GB Editionen.
Ich habe diese Games damals gespielt. Und schon damals war ich etwas enttäuscht, wie die Kämpfe gestaltet wurden (während der Angriffe hast du nie beide Pokemon gleichzeitig gesehen ;))... konnte mich damit aber damals abfinden...
Würde man jedoch heutzutage ein Spiel so rausbringen, würden Sich Leute meiner Meinung nach krumm lachen.
Ich frage auch dich noch einmal: würdest du dich bei einen Großen modernen Konsolen RPG damit zufrieden geben, dass sich die Kämpfer nur gegenseitig anstarren und merkwürdige Projektile gegeneinanderwerfen, auch wenn die Attacken "Biss" oder "Wurf" oder "Rutenschlag" heißen?
viciousCB schrieb am
 Levi hat geschrieben:
Cry0n hat geschrieben:Wär doch mal Zeit gewesen für ein 'richtiges' fernsehtaugliches Pokemonspiel im Stile eines Skyrim, nur für die Wii U.
Sofort würde ich mir die Konsole kaufen inkl. der anderen, ganz interessanten Spiele wie Super Smash Bros oder Mario Kart.
Aber dagegen wehren sie sich ja immer noch...

Wer soll das zur zufriedenheit der Fans entwickeln?! ...
Oder würdest du dich mit Kämpfen wie aufn 3DS zufrieden geben? (aka: kein direkter Körperkontakt) ... würdest du dich damit zufrieden geben, wenn nur ein Bruchteil der Pokemon vorhanden sind? ...
und zu guter Letzt:
Knofensa setzt Wickel gegen Onix ein
Lolwut?
Es gab doch schon diverse Stadium games, die gezeigt haben wie Pokemon in 3D funktionieren kann...ganz zu schweigen von den letzten GB Editionen.
nawarI schrieb am
 Levi hat geschrieben:
nawarI hat geschrieben:
 Levi hat geschrieben:[...] würdest du dich damit zufrieden geben, wenn nur ein Bruchteil der Pokemon vorhanden sind? [...]
selbst alle 150 der ersten Generation wäre ein riesiges Projekt in einem Kampfspiel, das ein gute Balancing haben soll. Ich schätze mal, dass man sich auf die Kampf-Pokemon und geeignete beschränken wird. Den Dreiköpfigen Wurm wird beispielsweise keiner vermissen, wenn er weglassen wird.
Wäre aber unterhaltsam, wenn man mit den Grundtypen anfinge und mit zunehmeder Dauer des Kampfes sich immer weiter entwickeln würde; dass man anfangs zB Glumanda spielt und gegen Ende mit Glurak im Ring stünde.

es ging dort um ein hypothetisches großes "RPG" ... nicht um Pokkén :)
[...]
Ups, mein Fehler :Blauesauge:
In einem RPG würde erstmal die erste Generation ausreichen, denke ich. Das würde sich immernoch wie geschnitten Brot verkaufen, und in den Fortsetzungen könnten die Entwickler die späteren Generationen noch einbauen. Im Prinzip wollen die Fans ja nur ein Remake der alten Gameboy-Teile mit aktueller Grafik auf den aktuellen Konsolen.
Bei der heutigen Technik wäre es auch kein Problem die Pokemon auf der Festplatte zu installieren, dass man sie spielübergreifend weiterverwenden könnte; d.h. wenn es erstmal mehrere Teile gäbe. In den Rock-Band-Spielen konnte man die Songs ja auch versionsübergreifend spielen. So hätten die Entwickler über mehrere Jahre verteilt Zeit diese gewaltige Aufgabe zu stemmen.
Levi  schrieb am
nawarI hat geschrieben:
 Levi hat geschrieben:[...] würdest du dich damit zufrieden geben, wenn nur ein Bruchteil der Pokemon vorhanden sind? [...]
selbst alle 150 der ersten Generation wäre ein riesiges Projekt in einem Kampfspiel, das ein gute Balancing haben soll. Ich schätze mal, dass man sich auf die Kampf-Pokemon und geeignete beschränken wird. Den Dreiköpfigen Wurm wird beispielsweise keiner vermissen, wenn er weglassen wird.
Wäre aber unterhaltsam, wenn man mit den Grundtypen anfinge und mit zunehmeder Dauer des Kampfes sich immer weiter entwickeln würde; dass man anfangs zB Glumanda spielt und gegen Ende mit Glurak im Ring stünde.

es ging dort um ein hypothetisches großes "RPG" ... nicht um Pokkén :)
@ Cry0n
Das heißt also wirklich, du würdest dich mit vereinfachten Kampfanimationen wie bei X-Y völlig zufrieden geben? ... okay. ... dann ist es zumindest machbar.
Cry0n schrieb am
Also die Problematik sehe ich einfach nicht, ein 'Remake' von rot/blau wäre absolut ausreichend.
Und wenn man das wundervolle NiNoKuni betrachtet (oder fruher Jade Cocoon), dann funktioniert das sehr gut....
schrieb am

Facebook

Google+