Nintendo NX: März-Termin ausgewählt, um ein überzeugendes Spiele-Aufgebot bieten zu können; keine Verluste pro Konsole erwartet - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
03.2017

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Nintendo NX - März-Termin ausgewählt, um ein überzeugendes Lineup an Spielen bieten zu können; keine Verluste pro Konsole erwartet

Nintendo NX (Hardware) von Nintendo
Nintendo NX (Hardware) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Bei der Fragen-und-Antworten-Runde nach der Bekanntgabe des jüngsten Geschäftsberichtes erklärte Tatsumi Kimishima (CEO von Nintendo), dass der Veröffentlichungstermin der kommenden Konsole ("Nintendo NX") auf den März 2017 gelegt wurde, damit passend zur Hardware auch ein adäquates Software-Aufgebot bereitstehen würde. Für die Endkunden sei das "Software-Launch-Angebot" besonders wichtig und deswegen wurde der Termin dementsprechend auf den März gelegt. Natürlich sei die Veröffentlichung einer neuen Konsole zum Weihnachtsgeschäft immer eine sehr gute Grundlage, aber Kimishima ist fester Überzeugung, dass der Verkaufsstart im März ebenfalls gelingen könne. Ein übereilter Verkaufsstart ohne ein überzeugendes Lineup an Spielen sei seiner Auffassung nach viel schlimmer. Er stellte weiter klar, dass sie die kommende Plattform "mehrere Jahre lang" unterstützen wollen.

Außerdem ist er der Ansicht, dass sie diesmal keine Verluste beim Verkauf der NX-Hardware machen werden. Kimishima erklärte, dass sie durch den starken Yen im Jahr 2012 Verluste pro verkaufter Wii U eingefahren haben und sie derzeit annehmen, dass sich die Situation nicht wiederholen werde. Er meinte, dass Verluste bei den ersten Konsolen-Verkäufen nicht gut für das Geschäft wären und sie diesen Aspekt bei der Planung der Hardware berücksichtigt hätten.

Quelle: Nintendo

Kommentare

BuddNaked schrieb am
Chibiterasu hat geschrieben:Nintendo hinkt auf Konsolen ja immer schon der Konkurrenz hinterher, dann kann man sich gleich zurückfallen und ihren Gameplay-Fokus voll raushängen lassen.

Damit drückst du ganz gut das derzeitige Imageproblem von Nintendo aus. Das ist erst seit der Wii so, mit seinen Heimkonsolen war Nintendo bis dahin zumindest immer gleich auf (bzw. ein mal in der Mitte zwischen Xbox und PS2).
Jetzt hätten sie echt die Gelegenheit, das mal ganz gut auszuräumen, indem sie eine Konsole raushauen, die ein gutes Stück über PS4 und One liegt - zumal das auch nicht so schwerfallen sollte. Alles andere wäre aus meiner Sicht absoluter Quark.
Zum März-Release: Hat sicherlich Nachteile aber muss nicht unbedingt bedeuten, dass es nicht so läuft wie geplant, vor allem, wenn man ein gutes Lineup zusammenkriegt. Soweit ich mich erinnere, starte der Gamecube auch im Frühjahr (jedenfalls in Europa) und zumdindest der Launch lief ja gar nicht so schlecht damals. Bergab gings dann erst etwas später..
Chibiterasu schrieb am
Gut, wenn 1080p auf den 4K Fernsehern immer noch sehr gut aussieht (hab ich noch nie wo getestet), umso besser für so ein "Handheld zum Fernseher Streamen" Szenario
Cheraa schrieb am
Allerdings ist der Unterschied von 40" 480p zu 40" 1080p deutlich offensichtlicher, wie bei 40" 1080p zu 40" UHD.
Bis zu den 1080p hat einfach bislang jeder TV massiv provitiert. Bei UHD, ist dies aber nicht der Fall. Je kleiner der TV, desto geringer der Unterschied.
UHD oder 4K TV unter 43" TVs halte ich für reine Verschwendung. Der einzige Grund, warum sich 4K irgendwann durchsetzt, liegt daran, das es dann keine FHD TVs mehr zu kaufen gibt.
Chibiterasu schrieb am
Vielleicht aber in einigen Jahren^^
Man gibt sich halt jetzt sicher auch nicht mehr mit 480p am Fernseher zufrieden.
treib0r schrieb am
Konsolen "müssen" kein 4k können. Viele PCs schaffen in 4k keine stabilen 60fps. Wozu dann der Mist? 4k TVs werden sich so langsam verkaufen, wie Blurays im Vergleich zu DVD.
4k ist außerdem kein Kriterium für gute Spiele.
schrieb am

Facebook

Google+