Nintendo Switch: Gerücht: Pokémon, Mario und Zelda in den ersten sechs Monaten nach Verkaufsstart; Grafikqualität zwischen PS3 und PS4; Smartphone-Nutzer sollen angesprochen werden - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
17.03.2017

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Nintendo NX - Gerücht: Pokémon, Mario und Zelda in den ersten sechs Monaten nach Verkaufsstart; Grafikqualität zwischen PS3 und PS4; Smartphone-Nutzer sollen angesprochen werden

Nintendo Switch (Hardware) von Nintendo
Nintendo Switch (Hardware) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Nintendo versucht ein hochkarätiges Software-Aufgebot für die Veröffentlichung der nächsten Konsole mit dem Codenamen NX auf die Beine zu stellen, berichtet das Branchen-Magazin MCV UK. Ihren Informationen zufolge wird Game Freak ein Pokémon-Spiel für die Plattform umsetzen und neben The Legend of Zelda: Breath of the Wild soll sich ein neues Mario-Spiel in Entwicklung befinden. Alle drei Spiele sollen innerhalb der ersten sechs Monate nach dem Verkaufsstart der Konsole (März 2017) erscheinen. Nintendo soll sich außerdem Third-Party-Support gesichert haben. Sega, Square Enix, Ubisoft, Activision und Warner Bros. seien bereits an Bord, heißt es.

Die Nintendo-nahen Quellen, auf die sich das Magazin beruft, sollen klargestellt haben, dass Nintendo diesmal einen schwachen Start wie bei der Wii U und dem 3DS vermeiden möchte. Zugleich erklärten die "vertrauenswürdigen" Insider, dass die jüngsten Gerüchte (Handheld mit abnehmbaren Controllern und einer Docking-Station für TV-Betrieb) hundertprozentig korrekt seien. Die Grafikqualität der NX-Spiele soll zwischen PlayStation 3 und PlayStation 4 liegen. Nintendo versucht allem Anschein nach eine Zielgruppe zu erreichen, die zwischen Smartphone-Nutzern und Hardcore-Spielern (PS4 und Xbox One) liegen würde. "Es wird die PS4-Fans nicht ansprechen. Nintendo versucht Smartphone-Spieler zu einem Upgrade zu bewegen. Das wird eine riesengroße Aufgabe für die Marketing-Abteilung", sagte ein "vertrauenswürdiger" Insider, der das Gerät bereits ausprobieren konnte.

Quelle: MCV UK

Kommentare

Metal King Slime schrieb am
Pfff, der Regbogen Boulevard ist Mario Kart Piste #1! :wink:
ronny_83 schrieb am
Also wenn ich zum Beispiel die F-Zero-Strecke, die Excite-Bike-Arena, Toads Hafenstadt, Steinblockruinen, Marios Metro, Sonnenflughafen, Wario Abfahrt, Polarkreis-Parcours, Hyrule-Piste, Wilder Wipfelweg oder Big Blue nehme, die fahr ich sehr gerne. Aber ich fahr auch einiger der Retrostrecken im 8er aus den früheren Teilen gerne. Wobei mich gerade die Regenbogen-Strecken überhaupt nicht reizen. Bei dem LSD-Trip wird mir schwindlig.
Metal King Slime schrieb am
Ich spiele das Donnergrollen auch liber bei Mario Kart 8, aber ich würde auch lieber den Regenbogen Boulevard darauf spielen. Ich würde die guten Wii Strecken gegen die der U tauschen.
Also, klar vom Spielgefühl und auch der Grafik ist der Achter vor dem auf der Wii, aber eben nicht Streckentechnisch, leider. Ich spiele sehr gerne Mario Kart und deswegen schreibe ich was dazu. Nur um meine Motivation zum schreiben zu erklären, nicht das da Mißverständnisse entstehen. :wink:
ronny_83 schrieb am
Jupp. Hab zwar nach außer 8 nur die N64-Version gespielt (wo mir nix außer der einen Battle-Arena im Gedächtnis hängen geblieben ist). Aber einige 8er-Strecken haben für mich Kult-Charakter. Wobei ich da nicht weiß, ob sie vielleicht schon in früheren Teilen vorhanden waren.
Chibiterasu schrieb am
Die Wii hatte schon ein paar nette Strecken - aber einige fand ich sehr lahm und andere haben es eh in MK8 geschafft, nur in schöner.
Jetzt sag ich mal was technisches :angst:
aber ich fand den Wii-Teil irgendwie nicht hübsch, keine Ahnung. Mario Kart 8 sieht einfach nur verdammt gut aus.
Und mir gefallen fast alle Strecken aus MK8 auch vom Fahrgefühl total.
schrieb am

Facebook

Google+