Nintendo Classic Mini: Nintendo Entertainment System : Mini-Konsole mit 30 vorinstallierten Spielen erscheint am Freitag; Hinweis zum Input-Lag - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Nintendo Classic Mini: Nintendo Entertainment System - Mini-Konsole mit 30 vorinstallierten Spielen erscheint am Freitag; Hinweis zum Input-Lag

Nintendo Classic Mini: Nintendo Entertainment System  (Hardware) von Nintendo
Nintendo Classic Mini: Nintendo Entertainment System (Hardware) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Morgen wird Nintendo die Mini-Konsole Nintendo Classic Mini: Nintendo Entertainment System für 69,99 Euro veröffentlichen. Die Nachfrage scheint relativ groß zu sein, denn bei Amazon und GameStop ist das Gerät "derzeit nicht verfügbar" bzw. "ausverkauft". In dem Bundle sind die Konsole, ein Nintendo Classic Mini: NES-Controller, ein HDMI-Kabel, ein USB-Stromkabel und 30 vorinstallierte Spiele enthalten. Hinweis: Ein handelsübliches Steckernetzteil für das USB-Kabel wird zum Spielen zusätzlich benötigt. Es ist nicht im Lieferumfang dabei.

Eine digitale Bedienungsanleitung für alle Spiele und eine Vorstellung des Menübildschirms findet ihr hier. Auf besagter Webseite war (bis vor wenigen Minuten) noch ein Hinweis zu "langsam reagierenden Fernsehern nach gedrückten Knöpfen" zu lesen (Input-Lag). In dieser Passage empfahl Nintendo, den Fernseher auf einen "Spiele-Modus" zu stellen, um die Auswirkungen solcher Verzögerungen durch Berechnungen des Fernsehers möglichst gering zu halten. Im Original (Screenshot) war zu lesen: "Huch? Du drückst Knöpfe, aber das Spiel reagiert langsam? In diesem Fall: Moderne Fernsehgeräte verarbeiten eingegebene Daten in verschiedenen Prozessen, bevor sie auf dem Bildschirm angezeigt werden. Da die Bilder erst dann erscheinen, wenn diese Prozesse abgeschlossen sind, kann es so aussehen, als liefe das Spiel langsam. Wenn dein Fernsehgerät eine Einstellung hat, die diese Prozesse abschaltet, oder einen 'Spiele-Modus' besitzt, könnte das Problem damit behoben werden. Bitte lies die Bedienungsanleitung deines Fernsehgeräts, um mehr zu erfahren."

Die Mini-Ausgabe von Nintendos erster TV-Konsole (NES) bietet 30 Spiele, die fest installiert sind, darunter The Legend of Zelda, Super Mario Bros. 1-3, Metroid, Final Fantasy, Dr. Mario, Castlevania, Donkey Kong etc. (Spiele-Liste). Zusätzliche Spiele können nicht runtergeladen oder installiert werden; auch der Modulschacht ist nur Zierde. Jedes vorinstallierte Spiel verfügt über vier Speicherpunkte. Sie erlauben es, das Spiel jederzeit wieder dort aufzunehmen, wo man es spontan unterbrochen hat - sei es mitten im Level oder vor dem Kampf mit einem Endgegner.

Das Nintendo Classic Mini: Nintendo Entertainment System und das mitgelieferte HDMI-Kabel sorgen für (flüssigere) Bildfolgen in 60Hz. Zudem dürfen die Spieler zwischen drei verschiedenen Bild-Modi in HD wählen: Im CRT-Bildschirm-Modus können sie zum Beispiel die Darstellung früherer Röhrenfernseher, inklusive der typischen Scanlines, simulieren. Zum anderen können die Spiele wie seinerzeit auf dem NES im Seitenverhältnis 4:3, aber mit gesteigerter Bildschärfe gespielt werden. Und schließlich bietet der Pixel-Perfect-Modus eine Ansicht, die jeden Pixel als exaktes Quadrat abbildet. Die Spielsteuerung erfolgt über den Nintendo Classic Mini: NES-Controller, der im Lieferumfang der Konsole enthalten ist und dem originalen Controller von damals nachempfunden wurde. Zusätzliche Controller für einen zweiten Spieler sind separat im Handel erhältlich.

Auszug aus der Anleitung
Auszug aus der Anleitung


Quelle: Nintendo

Kommentare

Ups, da gab es wohl ein Problem.
schrieb am

Facebook

Google+