Atari VCS: Als Ataribox vorgestellte Konsole erhält endgültigen Namen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Atari
Publisher: -
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Atari VCS - Als Ataribox vorgestellte Konsole erhält endgültigen Namen

Atari VCS (Hardware) von
Atari VCS (Hardware) von - Bildquelle: Atari
Atari hat den offiziellen Namen seiner im vergangenen Jahr angekündigten Konsole veröffentlicht: In Erinnerung an die erste populäre Spieleplattform mit wechselbaren Modulen wird sie den Namen Atari VCS tragen - genau wie das Atari 2600 vor seiner Umbenennung.

In Konkurrenz zu PS4, Xbox One und Nintendo Switch wird das VCS dabei nicht stehen, vielmehr soll der speziell angefertige AMD-Prozessor laut offzieller Webseite vor allem "klassische Atari-Spiele" sowie "aktuelle Indie-Titel" befeuern. Als Betriebssystem wird Linux dienen.

Zum Lieferumfang werde ein Joystick gehören, der an den des 2600 erinnert - Bilder dazu findet ihr in unserer Galerie. Ein modernes Gamepad wird es ebenfalls geben. Maximal 300 Dollar soll die Konsole kosten.

Im September letzten Jahres hieß es, das VCS soll spätestens Juni 2018 erhältlich sein. Momentan weist die Webseite lediglich darauf hin, dass im April das Datum bekannt gemacht werden soll, ab dem man das Gerät vorbestellen kann.

Letztes aktuelles Video: Teaser


Quelle: Pressemitteilung Atari

Kommentare

yopparai schrieb am
Missile Command per Streaming wär doch brilliant. Da braucht dein Router für den Stream ein vielfaches an Leistung, die er für das Spiel selbst bräuchte ^^
Serious Lee schrieb am
Aus meiner, wenn das System gut ist ;) Leider gehe ich aber erst mal von einer halbherzigen Cashcow aus. Ein Linux-Device mit Branding halt. Die Frage ist ja: Wollen sie eine Konsole oder einen Service verkaufen?
GoodOldGamingTimes schrieb am
Bin mal gespannt wie vielen unwissenden Idioten Infogrames das Geld aus den Taschen ziehen kann mit dem Dingen.
GrinderFX schrieb am
Die werden doch niiiiiiiieeeeemals 5 Millionen Einheiten absetzen!
Socke81 schrieb am
Plor hat geschrieben: ?
20.03.2018 16:45
Das ganze Konzept ist mir total suspekt. Wer soll das kaufen?
Die hätten besser einen geschlossenen Atari VCS 2600 Mini im schicken Retrodesign mit vielen Atari- und Activision-Games für 50-100? auf den Markt gebracht. Wäre für mich ein Instant-Kauf, wenn es von Verarbeitung, Design und Handling an die Nintendo Pendants heranreichen würde.
Bitte
https://www.amazon.de/Console-Videogame ... ack+8+gold
Das Konzept ist nicht klar weil noch keins richtig genannt worden ist. Von der Hardware wird das Ding viel viel schneller sein als die ganzen ARM 30? Kisten. Aber wohl auch deutlich langsamer als PS4 und Xbox. Soll offen sein dh. man wird nicht gezwungen irgend ein Shop zu benutzen. Also eher so wie es auf dem PC jetzt ist. Kopierschutz wird es sicher auch nicht geben.
Ich denke es soll so etwas wie ein kleiner PC fürs Wohnzimmer sein. Mit ein paar Vorteilen gegenüber aktuellen mini PCs. Vernünftige GPU (kein Intel Scheiss) klein und günstig (im vergleich zu anderen mini PCs) . Einhaltliche Platform im Gegensatz zu den Steamboxen.
Einen Markt gibt es da schon für. Fraglich ist nur die Größe. Vielleicht ist Atari ja auch schon mit 5 Millionen oder weniger verkauften Konsolen super zufrieden.
schrieb am

Facebook

Google+