Tomb Raider (Film): Zweiter Trailer zum Kinofilm mit Alicia Vikander - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Warner Bros.
Publisher: Warner Bros. Pictures Germany
Release:
15.03.2018

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Tomb Raider: Zweiter Trailer zum Kinofilm mit Alicia Vikander

Tomb Raider (Film) (Sonstiges) von Warner Bros. Pictures Germany
Tomb Raider (Film) (Sonstiges) von Warner Bros. Pictures Germany - Bildquelle: Warner Bros. Pictures Germany
Warner Bros. Pictures Germany hat den zweiten Trailer zum kommenden Tomb-Raider-Film veröffentlicht. In der Hauptrolle als Lara Croft ist Alicia Vikander (Ex Machina, The Danish Girl) zu sehen. Der Film wird am 15. März 2018 in den deutschen Kinos anlaufen.



Die Geschichte wird folgendermaßen umrissen: "Lara Croft ist die leidenschaftlich emanzipierte Tochter eines exzentrischen Abenteurers, der spurlos verschwunden ist, als sie noch ein kleines Mädchen war. Inzwischen ist Lara erwachsen, aber ihr fehlt ein klares Lebensziel - eher unmotiviert brettert sie als Fahrradkurierin durch die Straßen der Trendviertel von East London - zum Leben reicht das kaum. An der Uni hat sie sich zwar eingeschrieben, aber die Hörsäle meidet sie. Sie will sich ihren eigenen Weg suchen und lehnt daher auch die Leitung des globalen väterlichen Konzerns ebenso strikt ab, wie sie sich weigert, an seinen Tod zu glauben. Mittlerweile sind allerdings sieben Jahre vergangen, und man legt Lara nahe, sich allmählich mit der Realität abzufinden. Doch irgendetwas - Lara begreift es selbst nicht - treibt sie dazu, endlich herauszufinden, was ihrem Vater eigentlich passiert ist.

Als Lara alle Brücken hinter sich abbricht, handelt sie bewusst auch gegen den letzten Willen ihres Vaters. Ihre Suche beginnt dort, wo er zuletzt gesehen wurde: in dem legendären Grabmal auf einer mythischen Insel, die sich irgendwo vor der japanischen Küste befinden könnte. Doch Lara hat sich keine einfache Aufgabe vorgenommen: Allein schon die Reise in diese Region erweist sich als extrem gefährlich. Unversehens muss sie alles aufs Spiel setzen - sogar ihr Leben. Von einer Minute zur anderen verfügt sie über nichts außer ihrem scharfen Verstand, ihrem unverbrüchlichen Glauben und ihrem angeborenen Starrsinn. Doch reicht das, um auf dieser Reise ins Ungewisse über sich selbst hinauszuwachsen?"


Weitere Rollen in Tomb Raider spielen Dominic West (Money Monster, 300), Walton Goggins (The Hateful Eight, Django Unchained) und Daniel Wu (AMC-Serie Into the Badlands). Der Film entsteht unter der Regie von Roar Uthaug (The Wave - Die Todeswelle). Uthaug verfilmt das Drehbuch von Geneva Robertson-Dworet an Schauplätzen in Südafrika und Großbritannien. Zum kreativen Team gehören Kameramann George Richmond (Mission: Impossible - Rogue Nation), Produktionsdesigner Gary Freeman (Maleficent - Die dunkle Fee) und Cutter Stuart Baird (Skyfall, Gorillas im Nebel). Die Dreharbeiten begannen kurz nach dem 20. Jubiläum der Videospiel-Reihe.

Quelle: Warner Bros. Pictures Germany

Kommentare

DEMDEM schrieb am
Vorweg: ich habe auch nie ein Problem damit gehabt Lara nun etwas zu modernisieren. Ich brauch kein "Sexpüppchen" als glaubwürde Lara. Zumal Alicia Vikander ja trotzdem eine attraktive junge Frau ist.
Aber ich habe mir nun auch mal die alten Trailer von Angelina Jolie angeguckt und dann direkt den neuen Trailer:
Alicia Vikander wirkt im direkten Vergleich mit Angelina Jolie schon irgendwie "leerer". Angeline Jolie hat viel mehr Eigencharakter ausgestrahlt, ihre Gesichtsausdrücke waren viel stärker akzentuirt zum Beispiel. Alicia Vikander hingegen wirkt dagegen einfach nur durchgängig "platt" (Hey, nicht auf Körbchengröße bezogen). Keine Ahnung, woran das liegt. Vielleicht wirklich einfach daran, dass bei Angelina Jolie alles auch proportional größer ist, nicht nur Brüste, sondern auch der Mund und die Augen, was für mehr abwechslungsreichere Ausdrücke sorgt.
Aber ich verstehe auch, dass ein direkter Vergleich zwischen Trailern etwas unfair ist. Der neue Tomb Raider Film ist eindeutig viel "düsterer" angehaucht, während die Lara in den alten Filmen viel lockerer war und entsprechend auch so in den Trailern rüberkam.
Hier der Trailer zum 2001 erschienenen Film:
https://www.youtube.com/watch?v=cnNBqNb3taw
NewRaven schrieb am
Mal davon ab, wie viel Charakter die alte Lara am Ende hatte, ich glaub, da werdet ihr euch nicht einig (ich selbst neige dazu, zuzustimmen, dass sie diesbezüglich merklich markanter war, als manche ihr hier im Thread zugestehen wollen - allerdings auch noch ein gutes Stück weg davon war, ein tiefgründiger Charakter zu sein - nur so am Rande): Ich finde es toll, wie hier manche der alten Lara eine Vorbildfunktion "anverpflichten" wollen... muss sie doch gar nicht haben. Wie hier schon gesagt, war sie ein weiblicher Indiana Jones... quasi ein Real-Life-Superhero. Da muss nicht "mehr" dahinter stecken... sie kann einfach nur badass sein - das reicht für viele ihrer männlichen Kollegen in Film und Spiel ja auch. Jetzt versucht man ihr halt mit dem Reboot und eben auch dem neuen Film "menschlichere Züge" zu geben, was - zumindest im Spiel nur so halb funktioniert hat. Und von vornherein nicht hätte sein müssen. Das ist es auch, was ich in meinem vorherigen Beitrag mit "vermenschlichen" meinte. Lara ist jetzt durchaus "gewöhnlicher", sowohl was Optik als auch was ihren Charakter angeht - die Frage ist, warum das etwas Gutes darstellen sollte. Und die zweite Frage, die sich aus der ersten ergibt, ist, warum es heute als etwas schlechtes angesehen wird, wenn man eben in diesen Punkten über das "gewöhnliche" heraus ragt. Ich möchte nochmal anmerken: eine Frau, die eine ähnliche Optik oder insbesondere ähnliche Köprerproportionen einer Jolie-Lara hat, wirst du zwar nicht täglich 20 Mal an dir vorbei laufen sehen - sie ist aber auch kein Fabelwesen, welches in der Realität nicht existieren kann. Insofern: natürlich kann man sagen: mit dem Charakterdesign sollten männliche, junge Spieler angesprochen werden. Und natürlich kann man - zu Recht - etwas mehr Diversität bei weiblichen Charakteren - wünschen. Man sollte aber vorsichtig damit sein, mit Worten wie "unrealitisch" um...
manu! schrieb am
Levi  hat geschrieben: ?
22.01.2018 22:38
Die alte Lara hat wenigstens nicht permanent rumgestöhnt :ugly:
Stimmt nicht.Ich glaube vor jedem Abgrund und bei jedem gegen die Wand rennen gabs nen Mucks.Und das passierte oft :P
Levi  schrieb am
Die alte Lara hat wenigstens nicht permanent rumgestöhnt :ugly:
sabienchen schrieb am
Eirulan hat geschrieben: ?
22.01.2018 20:03
Also alle, die sagen, die neuen Teile wären nicht Sex Sells, sind sie noch genauso wie die alten, nur an ein moderneres Frauenbild gefocusgruppengetestet...
Aber eben als ein Aspekt unter vielen.
..jupp.. leider ist der alte Charme (das Augenzwinkern) weggefallen...
Muss halt heute vieles einfach allzu ernst und "realistisch" sein.
Peter__Piper hat geschrieben: ?
22.01.2018 18:57
Danke dir.
Ok, da fehlte mir wirklich einiges in der Erinnerung.
Jetzt verstehe ich Seth Steiners Posts auch ein wenig besser.
Aber einen sonderlich tiefgründigen Charakter sehe ich dort immer noch nicht, der sich auch vom Design großartig abgrenzt.
Aber ist halt auch schon lange her - damals sind die Geschichten im allgemeinen auch oberflächlicher geswesen.
Setze daher wohl auch die falschen Maßstäbe an.
Aber genau das rückt ja das Design wiederrum auch mehr in den Vordergrund.
...ja das tust du.
Und das Spieldesign war hauptsächlich Rätseln und ausprobieren... mit jedem Teil dann etwas actionlastiger.
Die alte Lara ist eine starke, intelligente und mutige Frau mit stark ausgeprägten weiblichen Körpereigenschaften, und es ist einfach nur falsch sie jetzt allein auf ihren damaligen Körper zu reduzieren..
Ich persönlich finde das sogar sehr schade..
schrieb am

Facebook

Google+