Hardware
Entwickler: Retro Games Ltd
Publisher: Koch Media
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Amiga Mini: Miniatur-Variante des Heimcomputer-Klassikers soll 2018 erscheinen

Amiga Mini (Hardware) von Koch Media
Amiga Mini (Hardware) von Koch Media - Bildquelle: Koch Media
Die Firmen Retro Games Ltd. und Koch Media arbeiten neben dem C64 Mini offenbar auch an einer Miniaturversion des Amiga: Gegenüber der italienischen Ausgabe von Tom's Hardware (via Generationamiga.com) hat der CEO von Retro Games Ltd., Paul Andrews, bestätigt, dass man zu diesem Zweck ein exklusives Abkommen mit dem Unternehmen Cloanto geschlossen habe, um einen Amiga Mini zu veröffentlichen.

Die Neuauflage des beliebten Heimcomputers aus den Neunzigern soll demnach im kommenden Jahr auf den Markt kommen - das oben gezeigte Bild ist allerdings nur eine Illustration von Tom's Hardware und nicht das tatsächliche Produkt. Details zu Lieferumfang, enthaltenen Spielen oder Funktionsmöglichkeiten sind noch nicht bekannt. Emulations-Freunden dürfte der Name Cloanto noch ein Begriff sein, denn die Firma bietet seit 1997 ein legales und einfach zu bedienendes Paket aus Emulator und Amiga-Spielen (Amiga Forever) für Windows an - für Retro-Fans, welche sich nicht mit rechtlichen Problemen oder vielen Einstellungen herumplagen wollen.

Nach der Insolvenz vom Amiga-Hersteller Commodore im Jahr 1994 wechselten die vielen kleinen Bestandteile der Amiga-Marke mehrmals den Eigentümer, was für eine rechtlich komplizierte Lizenzlage sorgte. Zudem gab es bereits mehrere, mit der Community verbundene Initativen, das OS oder Amiga-Hardware neu aufleben zu lassen, unter anderem in Form des Armigaproject.com. Tom's Hardware Italien erläutert:

"Die belgische Firma Hyperion hält die Rechte zur Entwicklung des Betriebssystems und der Marke von AmigaOS ab Version 4.x, während die italienischen ACube Systems und A-Eon Tecnology an den AmigaOne-Maschinen mit PowerPC-Architektur und der ultimativen Version des AmigaOS-Betriebssystems arbeiteten. Amiga Inc. schließlich hält die Rechte an den Logos und Markenzeichen "A" und "Amiga". Aber es scheint, dass es vor kurzem zu einer großen Veränderung kam. Im April dieses Jahres beschloss Amiga Inc., die Rechte an der Marke Amiga nicht zu verlängern. Dieser Umstand erlaubte es dem italienischen Cloanto, im Juni historische Marken zu übernehmen. Und Cloanto ist auch das Unternehmen, mit dem Retro Games ltd eine Vereinbarung getroffen hat, um den Amiga Mini zum Leben zu erwecken: 'Ja, wir arbeiten mit Cloanto, der italienischen Firma', so Andrews."

Ein Anlass für das Projekt ist vermutlich der große Erfolg von Nintendos Mini-Konsolen NES Mini und SNES Mini. In ihrem Fahrwasser wurde im Juli auch eine weitere Retro-SEGA-Konsole mit 80 vorinstallierten Mega-Drive-Spielen angekündigt.

Quelle: tomshw.it, generationamiga.com

Kommentare

Balmung schrieb am
Und? Es gab in der Vergangenheit schon genug Amiga Emulations Projekte mit lizenzierten Spielen und Kickstart ROMs dabei, also 100% legal. Und ein C64 Mini kommt auch, ebenfalls Commodore.
Machbar ist sicherlich einiges, nur die Firmen mit ihren Lizenzen müssen mitspielen. Für unmöglich halte ich das nicht.
bloub schrieb am
wahrscheinlich nicht, weil das ganze im gegensatz zum konsolenkram richtig in arbeit ausarten kann.
Balmung schrieb am
Ja, wurde jetzt schon ein paar mal hier gepostet, das da nichts dran ist. ;)
Bis auf ein paar wenige haben das glaub inzwischen auch die Meisten mitgekriegt, ging ja zuletzt auch nur noch um andere Dinge. ^^
Dennoch wäre so ein Amiga Mini mit der richtigen Spielauswahl nett, das Amiga OS oben drauf (3.1 würde auch reichen) wäre noch netter. ;) Aber ob da jemals was daraus wird? Man wird sehen, am Ende wird es eh wieder um Lizenzierungen gehen, die es ermöglichen oder eben nicht.
Sindri schrieb am
Balmung hat geschrieben: ?
10.10.2017 20:49
Und wo ist das Problem dabei? Zum einen muss das Niemand kaufen, der sich eh nicht dafür interessiert, zum Anderen gibt es aber sehr wohl Leute die daran ein Interesse hätten.
Von daher sind solche Aussagen aus meiner Sicht einfach nur dämlich. Würde ich bei allem schreiben was mich nicht interessiert, dass es ein sinnloses Produkt ist, würde ich von Anderen auch schnell zu hören kriegen, dass solche Meinungen völlig blödsinnig sind.
Niemand der kein Interesse an einem Produkt hat, hat das Recht zu bestimmen wie sinnig das Produkt für Andere ist.
Solche Aussagen finde ich auch dämlich. Jemand mag etwas nicht oder hat kein Interesse, dann darf natürlich niemand daran Interesse haben ansonsten ist man doof, hat keinen Anspruch oder ist nicht Hip genug etc.....
Wenn mich etwas nicht interessiert ignoriere ich es. Eine ordentliche Retro Amiga Konsole wäre einfach geil.
schrieb am

Facebook

Google+