4Sceners: Gloom dreht weiter an der WubWub-Schraube und präsentiert mit "Broken" seine zweite Single - plus Remixes von Irvin und lug00ber. - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Neue Single von Gloom

4Sceners (Sonstiges) von
4Sceners (Sonstiges) von - Bildquelle: 4Players

Der Norweger Bent Stamnes, alias Gloom / Excess, zählt zweifelsohne zu den bedeutendsten elektronischen Musikkünstlern der Demoszene. Für viele namhafte Produktionen hat er den passenden Soundtrack beigesteuert. Zuletzt etwa für den Benchmark Catzilla oder die Echtzeit-Demo Cycliophora. Unter seinem anderen Pseudonym Subsquare hat Stamnes nun seine zweite Single veröffentlicht. Natürlich bleibt er mit Broken seinem Stil treu, der eine gelungen Mischung aus Elementen des Dubsteps, Drum & Bass und House liegt und sogar ein paar chippige Anleihen aufweist. Sogar Gesang gibt es dieses Mal, der von Jane Dawn stammt. Die Mischung passt, denn Broken geht sofort ins Ohr und in die Beine, hämmert gut rein, gibt einem jedoch auch die notwendigen Atempausen. Insgesamt gesehen hat Gloom zwar schon besseres abgeliefert, seinem hohen Niveau bleibt er aber auch mit Broken treu.

Wie schon bei seiner Catzilla EP, so finden sich auch auf Broken zwei Remixes namhafter Künstler aus der Demoszene wieder. Erneut haben dabei Irvin / Outracks und lug00ber / Kvasigen & Nazareth Creations in die Tasten geklopft. Heraus gekommen sind dabei zwei Stücke, welche die unverwechselbaren, charakteristischen Merkmale der beiden anderen norwegischen Musiker tragen. So präsentiert sich Irvins Remix etwas melodischer als das Original, geizt aber dennoch nicht mit den für ihn typischen Wubs. lug00ber hingegen schlägt erwartungsgemäß in die Drum & Bass-Schiene und fährt damit ebenfalls gut.

Link:
- Broken auf Bandcamp



Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+