4Sceners: Auf der Barock Floppy People 2013 brachten Censor Design, Fairlight und Hack'n'Trade spektakuläre Demos für den Brotkasten heraus. - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Neue C64-Demos

4Sceners (Sonstiges) von
4Sceners (Sonstiges) von - Bildquelle: 4Players

Die C64-Demoszene lebt und bebt! Auf der Barock Floppy People 2013 lösten die Gruppen Censor Design, Fairlight (in Zusammenarbeit mit Offence und Prosonix), sowie Hack'n'Trade mit neuen Wunderwerken für den Brotkasten ein mittelschweres Erdbeben aus. Sensationelle, neuartige Effekte, wunderschöne Grafiken und gewohnt gute SID-Musik lassen den Zuschauer ungläubig vor Staunen vor dem Bildschirm verharren. Oldskool never dies!








Kommentare

v3to schrieb am
JesusOfCool hat geschrieben:die frage bei sowas ist immer ob das zeug auch wirklich auf der hardware läuft oder ob das nur in emulatoren mit bestimmten einstellungen geht. hab kritik diesbezüglich schon ein paar mal vernommen.
wärs fast wert es mal auszuprobieren, die frage ist nur, wie bekomm ich die demo auf eine 5,25" diskette für meinen C64?
lass dir gesagt sein: es läuft auf 'nem normalen c64. ich war selbst auf der bfp und dort wurden die demos für die competition auf original-hardware abgespielt. wobei die censor- und die offence/fairlight/prosonix-demo eine bestimmte technik (vsp) verwenden, die nicht auf allen 64ern stabil läuft.
btw man kann auf verschiedenen wegen demos auf der hardware anschaun. klassiker ist die übertragung der daten. das ist mit verbindungs-kabeln wie xa1541 möglich, aber es gibt auch module die dort helfen. per mmc64 (per sdcard) oder ide64 (per compact flash oder auch pc als fileserver) kann man die d64-files als image auf diskette übertragen.
die einfachste lösung dürfte wohl das modul 1541 ultimate sein, das quasi ein vollwertiger floppy-emulator für den c64 ist. einfach die disk-images auf sd card packen und man kann es wie ein normales laufwerk benutzen. netterweise hat das gerät auch gleich eine reu- und easyflash-emulation dabei. da lassen sich also auch solche dinge, wie nuvie-videos oder cartridge-files mit abspielen.
Kivlov schrieb am
Das dritte Video hat mir am besten gefallen. :biggrin:
Pestilence360 schrieb am
JesusOfCool hat geschrieben:die frage bei sowas ist immer ob das zeug auch wirklich auf der hardware läuft oder ob das nur in emulatoren mit bestimmten einstellungen geht. hab kritik diesbezüglich schon ein paar mal vernommen.
wärs fast wert es mal auszuprobieren, die frage ist nur, wie bekomm ich die demo auf eine 5,25" diskette für meinen C64?
Ich persönlich schwöre ja auf das XU1541. Das ist eine Verbindungsschnittstelle zwischen einer C64-Floppy und dem USB-Ports, ist mit circa 36? relativ günstig und lässt sich relativ problemlos an einem PC mit Windows 7 anschließen und in Betrieb nehmen. Ausserdem kann man damit seine C64-Spiele über einen Emulator, von einer Diskette spielen, falls man keinen Platz mehr für einen richtigen C64 hat, aber auf das beruhigende knattern des Laufwerks nicht verzichten möchte. ;-)
JesusOfCool schrieb am
die frage bei sowas ist immer ob das zeug auch wirklich auf der hardware läuft oder ob das nur in emulatoren mit bestimmten einstellungen geht. hab kritik diesbezüglich schon ein paar mal vernommen.
wärs fast wert es mal auszuprobieren, die frage ist nur, wie bekomm ich die demo auf eine 5,25" diskette für meinen C64?
Lord Lanze schrieb am
Wow! Man könnte meinen es ist eine alte Demo vom Amiga. Hätte man mir das als Jugendlicher gezeigt, ich hätte nicht geglaubt das es mein C64 wäre, der das abspielt. Schon irre wie die sich in das System reingefuchst haben...
schrieb am

Facebook

Google+