4Sceners: Keinen Orchesterbombast, dafür aber experimentelle Klänge mit viel Geschrammel und heftigen Sounds bietet der BF4 Premium Soundtrack. - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Battlefield 4 Premium OST

4Sceners (Sonstiges) von
4Sceners (Sonstiges) von - Bildquelle: 4Players

Battlefield 4 Premium Soundtrack


Normalerweise erwartet man bei einem Kriegsspiel einen bombastischen Orchestersoundtrack, vollgestopft mit heroischen Themen, voll Pathos und schlichtweg episch. Die beiden DICE-Komponisten Johan Skugge und Jukka Rintamäki gehen mit ihrer Musik zum Battlefield 4 Premium Paket einen gänzlich anderen Weg. An die Stelle von Streichern und Paukenschlägern rücken überwiegend experimentelle, moderne Sounds, die eine unnachahmliche Spielatmosphäre erzeugen.

Die musikalische Richtung, welche die beiden einschlagen, liegt irgendwo in der Mitte zwischen harten elektronischen Beats, Industrial, Noise und einer dicken Prise Ambient. Für den Durchschnittshörer klingt das wohl so manches Mal ein wenig zu krass. Lässt man sich hingegen auf die Klangwelt von Skugge und Rintamäki ein, erlebt man ein faszinierendes Wechselbad der Gefühle. Während man bei "Tell my mom" gefühlvoll inszenierten Tonfolgen lauscht, wird bei den verstörenden Klängen eines "Obliteration" pausenlos Adrenalin produziert. Ein Musterbeispiel für den vielfältigen Gestaltungsraum der Soundtüftler ist das basslastige "Bury the Truth", welches mit dem permanenten Saitengezupfe einerseits die Nerven malträtiert, andererseits ein stimmungsvolles Experiment für das Hörorgan darstellt.

Dass bei all dem Geschrammel, den experimentellen Sounds und der heftigen Inszenierung automatisch an die Werke der Klangkünstler aus der Demoszene gedacht wird, ist eine logische Folge. Dabei tauchen in unserem Kopf bekannte Acts wie Sundial Aeon genauso auf, wie die Demos von Satori, manche MFX-Werke wie Golem, arise oder Inflorescene, sowie die verstörenden, aber unheimlich faszinierenden Drone-Ambient-Experimente von Visualice (fr-072: aeon5, fr-074: 02:20, fr-055: 828 (the drone experience).

Unsere Favoriten:
Hangar 21, Obliteration, The Problem with Liars

Passt zu Demos wie:
fr-072: aeon5, fr-074: 02:20, fr-055: 828 (the drone experience), Golem, arise, Inflorescene, Satori

Preis:
ca. 7,99 Euro (Amazon, iTunes, Spotify)

Lust auf weitere Soundtracks im Soundstyle der Demoszene? Dann werft doch einen Blick in unsere Gesamtübersicht über Spielesoundtracks für Liebhaber von Demomusik.


Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+