4Sceners: Viele grandiose Soundtracks und Alben sind in den letzten Wochen erschienen. Ein Überblick über alles, was man gehört haben sollte. - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Music Round Up

4Sceners (Sonstiges) von
4Sceners (Sonstiges) von - Bildquelle: 4Players

Viele grandiose Soundtracks und Alben sind in den letzten Wochen erschienen. Wir geben einen kleinen Überblick über diejenigen, die man gehört haben sollte. Mit dabei sind Mark "TDK" Knight, Solar Fields, Tri Angles, Nightstop und der großartige Forest = WIN Sampler.

Mark "TDK "Knight - F1 2016 Soundtrack
Musik für ein Rennspiel? Da gibt's bestimmt jaulende Gitarren und mächtig schnelle Breakbeats. Denkt ihr vielleicht! Der gute, alte The Dark Knight steigt bei seinem neuesten Spielesoundtrack eher aufs Bremspedal und lässt es ruhiger angehen. Melodische Klangfolgen dominieren diesen Elektronik-Soundtrack und schneiden einen tiefen Atmosphäregraben in den Gehörgang. Zwar nicht ganz ohne E-Gitarren, denn die blitzen hier und da dann doch mal auf, gehen aber mehr auf Schmusekurz denn auf Geschwindigkeitsjagd. Ein ganz starkes, rundum gelungenes Album, das Mark hier aus seinem Studio gejagt hat. Ist übrigens kostenlos, das Ganze!


Sampler: Forest = WIN
Uuuuh! Hier kommt ein ganz starkes Stück Hörgenuss für alle Freunde von Chiptune-Musik. In bester Magfest = Win Tradition präsentieren hier 13 bekannte Künstler hervorragende Musik. So mischt beispielsweise unser Kubbi mit, der schon für unser Music und Art Disk Analysis am Start war. Laffe the Fox oder Ap0c oder Alex Lane sind ebenfalls Stars in der Szene. Die besten Stücke auf einem Album, bei dem es quasi nichts Schlechts zu Hören gibt, kommen jedoch von Fark und Jean of mARC. Wahnsinn, was die beiden mit ihren Stücke für Gefühlswelten in uns erweckten. Unbedingt anhören!


Nightstop - Streetwalker
Auch Nightstop hat schon Musik für unser Analysis gemacht. Nun hat der Finne mit Streetwalker ein weiteres Highlight in den Synthwave-Himmel geschossen. Von Virtual Sexuality, Dangerous Desires und Disco Pervert erzählt er uns mit seinen Klangwelten. Ganz so erotisch wie die Titel sind die Stücke aber nicht geworden. Man erhält das, was man von Nightstop gewöhnt ist: Hervorragend gemachte elektronische 80er-Jahre Spezialitäten, die ins Ohr und in die Beine gehen, dieses Mal aber eine Spur weniger melodisch als im hochgelobten "Return to Synth City" sind.


Tri Angles - Traveller's Tales
Kaum ein anderer Musikus hat in den letzten Wochen einen so hohen Ausstoß an Releases gehabt, wie der Multi-Genre-Spezialist aus Nashville. Hart oder soft, lieblicher Gesang oder brutale Beats, Piano oder SID-Sound. Tri Angles kann man weder auf ein Musikgenre, noch auf ein Lieblingsinstrument festlegen. Er macht einfach das, wozu er gerade in Stimmung ist. Und alles klingt gut - besonders auf Traveller's Tales.



Solar Fields - Mirror's Edge Catalyst Soundtrack
Feinster elekrtonischer Ambient aus Schweden, das hat schon dem ersten Mirror's Edge Game perfekt zur stylischen Kulisse gestanden. Im Nachfolger klotzt Solar Fields nochmal mächtig drauf. Melodien zum Verlieben, Atmosphäre zum Schneiden und purer Wohlklang für die innere Seele ist dieser mächtig große Soundtrack. Ein Erlebnis wie ein wunderschöner Traum.


Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+