4Sceners: Frisch von der Under Construction 2017: Evolve, die geniale Cyberpunk-Invitation zur Revision 2017, sowie zwei richtig tolle Intros. - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Revision goes Cyberpunk!

4Sceners (Sonstiges) von
4Sceners (Sonstiges) von - Bildquelle: 4Players

Die Under Construction 2016 hat gerade eben ihre Pforten geschlossen - und mit ihr das Demojahr 2016. Was zurück bleibt sind drei richtig tolle Releases, die wir euch an dieser Stelle vorstellen möchten.


Evolve / Schengen Allstars (Demo, 1st at Under Construction 2016)
Dieser Gag hat gezündet, auch wenn er dieses Mal recht schnell durchschaut war. Angekündigt wurde Evolve auf der Under Construction 2016 als die (mal wieder) erste Demo der Gruppe Headcrash. Dabei versteckte sich unter dem Deckmantel dieses Running Gags die Invitation-Demo zur großen Osterparty Revision 2017! Nach ihrem atemberaubenden und alles in den Schatten stellenden Megalactic aus dem Jahre 2013 haben die Schengen Allstars wieder alle Designregister gezogen. Eine Art animierter Comicstrip ist es dieses Mal geworden, angesiedelt in einer Cyberpunk-Welt, die gespickt ist mit vielen witzigen Anspielungen, die aber zu Großteilen nur Szenekennern auffallen werden. Der Spaß wird dadurch nicht geschmälert, denn Evolve ist richtig gut gezeichnet, wobei die Bilder allesamt einen gänzlich eigenen Grafikstil aufweisen und in einer wahren Fülle und Detailverliebtheit daherkommen. Echtzeiteffekte sind nur äußerst spärlich eingebaut, weshalb dieses Mammutwerk weniger Demo, aber mehr Bilderbuch ist. Eines das nur so vor Ideen, Charme und Witz sprüht und auch den Ohren reichlich Futter bietet. Selbstverständlich schinden die technisch estklassigen Big Beats mächtig Eindruck, zumal sie aus der Soundschmiede von Gloom stammen. So ist dieses Evole ein wahrlich schönes Abschiedsgeschenk der Demoszene an das ausklingende Jahr 2016 geworden, das zugleich die Vorfreude auf ein spektakuläres 2017 schürt. Danke!


Varroa Destructor / LJ & Virgill (4k Intro, 1st at Under Construction 2016)
LJ hat im Jahr 2016 schon oft bewiesen, dass er die Magie des Shader-Codings in Perfektion beherrscht. Mit Varroa Destructor setzt er seinem kreativen, von Erfolgen gekrönten erstem Jahr in der Demoszene einen fulminanten Schlusspunkt. Eine ganze Stadt hat er in dieser 4k Intro geschaffen. Gigantische Komplexe, Bewegung auf den Straßen - es fehlt einfach an nichts. Genau diese Stadt lässt er langsam erlöschen - von Säulen, die aus Lava zu bestehen scheinen. Das gipfelt in einem beeindruckenden Effekt, der nichts als Asche hinterlässt. Allein durch die visuelle Extravaganz strotzt Varroa Destructor bereits an Atmosphäre. Den berühmten Gipfel erklimmt es jedoch durch den brillanten Soundtrack von Virgill, der irgendwo zwischen Blade Runner und Carpenter angesiedelt ist. Gänsehaut garantiert!


fr-085: Let there be light / Farbrausch (64k Intro, 2nd at Under Construction 2016)

Unglaublich, welch kreatives Potential in diesem BeRo steckt. Nach vielen eindrucksvollen 64k Intros, die mehr auf Krawall und Bumm-Bumm gebürstet waren, zeigt der begnadete Size-Coder plötzlich seine sanfte Seite. Zu wunderschön entspannenden Klängen schickt er uns auf eine Reise durch beeindruckende Schneelandschaften, das innere einer Kathedrale samt bunter Mosaikfenster und ein möbiliertes Zimmer. All das zaubert der Weltenerschaffer in lausigen 54.362 Byte Dateigröße auf den Bildschirm. Noch besser hätte uns Let there be light allerdings gefallen, wenn weniger Motion Blur genutzt worden wäre und der alles überdeckende milchige Schleier gar nicht erst Verwendung gefunden hätte.


Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+