Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nintendo

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Nintendo: Überblick über die heutige Direct-Mini-Ausgabe

Nintendo (Unternehmen) von Nintendo
Nintendo (Unternehmen) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Nintendo hat heute in einer Direct-Mini-Ausgabe allerlei neue Spiele für Switch und einige Downloaderweiterungen angekündigt (Video-Aufzeichnung siehe unten). Die Mehrzahl der Spiele wird im Frühjahr 2018 erscheinen. Hierzu gehören etwa Dark Souls: Remastered, Donkey Kong Country: Tropical Freeze, Mario Tennis Aces und Kirby Star Allies.

Ankündigungen und Termine von Switch-Spielen
  • ACA Neogeo Art of Fighting 2 - ab sofort verfügbar
  • Dragon Quest Builders Demo - ab sofort verfügbar
  • Celeste - 25. Januar
  • Fe - 16. Februar
  • Payday 2 - 23. Februar
  • Kirby Star Allies - 16. März (Details)
  • Mario Tennis Aces - Frühling (Details)
  • Hyrule Warriors: Definitive Edition - Frühling (Details)
  • Donkey Kong Country: Tropical Freeze - 4. Mai (Details)
  • Dark Souls: Remastered - 25. Mai (Details)
  • SNK Heroines Tag Team Frenzy - Sommer (Details)
  • Ys VIII: Lacrimosa of Dana - Sommer
  • The World Ends with You - Final Remix - im Laufe des Jahres (Details)

Download-Inhalte
  • Pokémon Tekken DX Battle Pack - 31. Januar und 23. März (Details)
  • Super Mario Odyssey Update - Februar (Details)
  • Mario + Rabbids Kingdom Battle DLC Pack 3 - Frühling (Details)


Quelle: Nintendo

Kommentare

stormgamer schrieb am
Stimmt schon was du sagst, ich sag ja nur dass ich nicht unbedingt gift drauf nehmen würde, dass der Port kommt. Wenn dann hoff ich aber auch auf einen "richtigen" sp-modus.
Auf welchen "Port" ich mich jedoch viel mehr freuen würde wäre einer von Smash Bros Melee, das ist bisher für mich immer noch das beste Smash von allen :D
Zero7 schrieb am
Du kritisierst die Ports nach meinem Empfinden ja auch intelligent, an deine Richtung war das eher weniger adressiert ;)
Zum Thema Smash: Ja, die 3DS-Version verkaufte sich besser, aber das echte Smash-Erlebnis gibt's eben auf Heimkonsole. Daheim vor der Konsole mit 4 Freunden, das machte Smash berühmt.
Und so ein Smash dauert verdammt lange zu entwickeln, die hätten mit Ende des letzten DLC-Charas sofort mit Smash 5 anfangen müssen und ich denke sie wären jetzt trotzdem höchstens bei 70%. Und mit Sicherheit ist Sakurai nicht direkt nach Smash 4 ohne Unterbrechung zu Smash 5 gegangen. Außerdem, wenn man sich anschaut was für ein Content-Monster an verschiedenen Fightern am Ende Smash 4 war, würde ein kleineres Smash ja wie ein Downgrade wirken. Smash for Switch an den Start des Online-Systems koppeln, versprechen das dieses mal wirklich lagfrei online gekämpft wird, die Inklings, ARMS Charaktere, vllt K. Rool rein (und am aller besten den Einzelspielermodus umkrempeln) und man hat locker genug incentive um eine definitive Edition von Smash 4 neu zu kaufen. Und das Beispiel Hyrule Warriors Legends zeigt ja eher, dass Nintendo auch portet, wenn es auf den 3DS schon kam.
MMn gilt was ich seit 2 Jahren sage: Nintendo muss ihre Karten gut ausspielen: Ja, man hätte ein völlig neues Mario Kart bringen können, hat man aber nicht und man hat lieber eine neue IP geschaffen. Gute Entscheidung. Ja, man kann ein neues Smash bringen, kommt dann aber eher später im Lebenszyklus der Konsole und statt einem neuen Smash kann man es lieber porten und die Leute an etwas neuem arbeiten lassen. Letzteres sollten sie tun.
Genauso wie mit Sicherheit die Retro Studios ein wunderbares 3. Donkey Kong-Spiel machen können, aber das ist ein "Nintendo"-Spiel, wie es im Buche steht, ein Spiel was irgendwo auch Nintendo selbst mit ihren anderen Studios schaffen könnte,...
stormgamer schrieb am
@Zero7
Ich hab nie was gegen Ports gesagt, nur dass sie mich persönlich (!!) halt ziemlich kalt lassen weil ich die Spiele schon kenne. Natürlich freue mich für andere, aber der Hype bleibt halt weg.
Zum Thema der smash-port sei "unausweichlich":
Was hier mmn stark dagegen spricht ist, was viele vergessen, dass der Titel nahezu 1:1 auf dem 3ds erschienen ist. Ja, das hat sie bei Hyrule-Warriors auch nicht aufgehalten, aber da war ja die WiiU-Playerbase groß und und die 3DS Version wiederum überschaubar. Bei Smash hat sich jedoch die 3DS Version viel besser verkauft. Ich schließe einen Port definitiv nicht aus, aber ich finde es immer ein wichtiges Gegenargument.
Bachstail schrieb am
Hier kommt es dann darauf an, wie man GotY definiert, denn ein, zwei große Titel jährlich kriegt die Switch in meinen Augen locker hin, das müssen dann aber keine GotYs sein.
Ein Pokemon zum Beispiel verkauft sich massiv und ist definitiv einer dieser zwei großen jährlichen Titel, dennoch wird solch ein Spiel in der Regel kein GotY, zumindest nicht, wenn es eine GotY-Wahl ist, welche sich ausschließlich auf Votings von Journalisten bezieht, denn die Pokemontitel sind innerhalb der journalistischen Videospielwelt eher durchschnittlich bis gut bewertet.
Hier sind es dann eher die Fans, welche solche Titel auf solch ein Podest stellen.
Die Switch braucht nicht jährlich ein oder zwei GotYs, diese ein bis zwei großen Titel pro Jahr kann sie jedoch sehr gut gebrauchen und für 2018 und 2019 bin ich diesbezüglich mehr als optimitisch, da ich sowohl 2018 als auch 2019 eben diese Titel als bereits angekündigt sehe, sofern Bayonetta 3 tatsächlich 2018 erscheinen sollte.
greenelve schrieb am
Mario Kart auf der Switch war ein Riesenerfolg, selber ein afair gutes Spiel und war, wieder afair, nirgends bei GOTY dabei. Ist halt nur so Arkade-Party-Dingens. Smash ebenso. Das ist in der Nische Fighting Game noch eine Nische. Sowas wird für große Preisverleihungen als ingesamt bestes Spiel des Jahres nicht ernst genommen.
schrieb am

Facebook

Google+