Konsole
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
03.03.2017
Vorschau: Nintendo Switch
 
 
Jetzt kaufen ab 319,00€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Nintendo Switch
Ab 344.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Nintendo Switch - Technische Gerüchte: 4 GB RAM; mehr als 1,5 TFLOPS im Handheld-Modus seien praktisch unmöglich

Nintendo Switch (Hardware) von Nintendo
Nintendo Switch (Hardware) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Auch in dieser Woche geht es mit Gerüchten zu Nintendo Switch weiter. Den Anfang macht Emily Rogers. Ihre Insiderquellen sollen bestätigt haben, dass die anstehende Konsole über 4 GB RAM verfügen wird - zunächst war diese Aussage nur auf die Entwicklerversionen (Dev-Kits) beschränkt und wurde dann auf die Exemplare für Endkunden ausgedehnt. Zum Vergleich: Die Wii U verfügte über 2 GB RAM (je 1 GB für Betriebssystem und Spiele). PlayStation 4 und Xbox One haben jeweils 8 GB RAM.


Der japanische Journalist Nishikawa Zenji spekulierte hingegen über die Spezifikationen des Custom-Tegra-Prozessors von NVIDIA (Pascal-Architektur). Aufgrund der Batterie im Handheld-Gerät soll es laut Zenji praktisch unmöglich sein, mehr als 1,5 TFLOPS Leistung zu bringen (im Handheld-Betriebsmodus). Die Performance des NVIDIA-Chips schätzt er auf ungefähr ein TFLOPS. Die Leistung der aktuellen Version der PlayStation 4 liegt bei ungefähr 1,8 TFLOPS. Die PlayStation 4 Pro soll ca. 4,2 TFLOPS schaffen. Last but not least meinte er, dass die Switch-Architektur auch kontinuierliche Hardware-Upgrades (wie bei PlayStation 4 und PlayStation 4 Pro) möglich machen würde.

Letztes aktuelles Video: Ankündigung


Quelle: Emily Rogers, wccftech
Nintendo Switch
ab 319,00€ bei

Kommentare

Usul schrieb am
ronny_83 hat geschrieben:Ich will nicht zu sehr verallgemeinern. Aber ich vermute, dass selbst viele Kunden der PS4 nicht mal wissen, was für eine APU dort verbaut ist und mit welchem Takt dieser läuft und mit welcher Bandbreite dieser an den RAM angeschlossen ist. Die einzigen Zahlen, die wahrscheinlich weitläufig bekannt sind, sind wohl 8GB RAM und 1,8/ 4,2 TFLOPS.
Bei knapp 50 Mio. verkauften Einheiten gehe ich davon aus, daß ca. 99% der Besitzer einen mit ganz leeren Augen anschauen würden, wenn man ihn gegenüber auch nur das Wort "RAM" erwähnen würde.
yopparai schrieb am
Es gibt halt immer noch einen Unterschied zwischen "sich für Technik interessieren" und "aufgrund von Technik kaufen". Ich find Technik auch hochinteressant, aber trotzdem besitze ich einen 3DS...
ronny_83 schrieb am
leifman hat geschrieben:mh.. und da soll ronny_83 nochmal sagen nintendofans interessieren sich nur für mario, nicht aber für die hardwarespezifikationen der konsole. :D
greetingz
Ich find die integrierte Technik auch interessant und mit welcher Hardware sie den Hybrid befeuern. Durchaus interessantes Thema.
Aber den Kauf beeinflussen tut bei mir hauptsächlich das Konzept und die Spiele, die kommen werden. Ob da jetzt ein X1, YZ3 oder K2-Chip mit ABC 57- oder AK47-Kernen verbaut ist, ist mir dann relativ egal. Hat mich schon bei der WiiU nicht beeinflusst.
Ich will nicht zu sehr verallgemeinern. Aber ich vermute, dass selbst viele Kunden der PS4 nicht mal wissen, was für eine APU dort verbaut ist und mit welchem Takt dieser läuft und mit welcher Bandbreite dieser an den RAM angeschlossen ist. Die einzigen Zahlen, die wahrscheinlich weitläufig bekannt sind, sind wohl 8GB RAM und 1,8/ 4,2 TFLOPS.
yopparai schrieb am
Wenn du sagst eine starke Heimkonsole wär dir lieber als ein Tablet werde ich dich nicht steinigen. Das ist doch völlig i.O., solange du nicht den Anspruch an das Gerät stellst, dass es trotz Mobilität für 249,- PS4-Leistung erreicht. Wenn du sagst für mehr Bumms hättest du auch mehr hingelegt ist das ok, da geh ich sogar mit. Aber sie müssens halt noch an andere als uns verkaufen :/
schrieb am

Facebook

Google+