Nintendo Switch: Gerücht: Mögliche Umsetzung von Dark Souls 3; Dark-Souls-Trilogie im Hinterkopf - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
03.03.2017
Vorschau: Nintendo Switch
 
 

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Nintendo Switch
Ab 359.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Nintendo Switch - Gerücht: Mögliche Umsetzung von Dark Souls 3; Dark-Souls-Trilogie im Hinterkopf

Nintendo Switch (Hardware) von Nintendo
Nintendo Switch (Hardware) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Neues aus den Tiefen der Gerüchteküche von Let's Play Video Games: Laura Kate Dale will von einer Insider-Quelle erfahren haben, dass ein kleines Team bei From Software an der Umsetzung von Dark Souls 3 für Nintendo Switch arbeiten soll. Das Action-Rollenspiel soll bereits auf der Konsole laufen. Auch mit der Performance seien die Entwickler zufrieden.

Allerdings würden die Verantwortlichen von From Software bzw. Bandai Namco Entertainment zunächst den Verkaufsstart und die Verkaufszahlen der kommenden Nintendo-Konsole abwarten und dann entscheiden, ob das Spiel für Switch das "Grüne Licht" erhalten wird oder nicht. Der Plan soll so aussehen, dass die "Complete Version" von Dark Souls 3 (mit beiden Download-Erweiterungen) zeitgleich für PC, PS4, Xbox One und Switch erscheinen wird, sofern Nintendo Switch als Plattform in Betracht gezogen wird. Intern wird wohl auch darüber nachgedacht, ob es aus finanzieller Perspektive sinnvoll sein könnte, die vollständige Dark-Souls-Trilogie für Switch umzusetzen. From Software wurde von Nintendo bereits als ein Third-Party-Entwickler für Nintendo Switch benannt.

Letztes aktuelles Video: Ankündigung


Quelle: Lets Play Videogames

Kommentare

yopparai schrieb am
Hängt in erster Linie davon ab, ob sich das Zeug günstig realisieren und angemessen verkaufen lässt. Dann kommen auch die Studios und Publisher. Die ham ja nix gegen Nintendo, die haben nur was dagegen, Geld zu verlieren. Am "günstig realisieren" hat Nintendo was gedreht, jetzt kommt's auf das Verkaufen an.
Sie haben dieses Mal im Unterschied zur U ein echtes Argument für den Kauf der Switch-Versionen gegenüber den PS/Xbox-Versionen, und zwar die Mobilität. Die ist zwar nichts für jeden, aber vielleicht reicht das schon, um für genügend Spieler zu sorgen, die die Switch-Version bevorzugen. Man muss ja nicht vor den beiden anderen landen. Man muss nur so viel verkaufen, dass sich die Arbeit für die Studios lohnt, mehr nicht. In Japan wird das ein sehr starkes Argument, da kann ich mir sogar vorstellen, dass Switch-Versionen obligatorisch werden.
In jedem Fall sollten sie versuchen, den Publishern bei Promotion und Bundles entgegenzukommen. Da haben sie sich in den vergangenen Generationen zu stark zurückgehalten.
Chibiterasu schrieb am
Man muss natürlich die Switch Partner-Liste dennoch rational und nüchtern betrachten. Das ist schon klar.
Eigentlich hat man schon jetzt recht gut ein Gefühl für das was da so kommen wird. Da reduziert sich die Liste an Studios wo man wirklich Überraschungen erwarten kann, schnell massiv.
Wenn da Take Two oben steht und klar ist dass ein NBA Spiel von ihnen kommt, die Leute aber sich trotzdem was von Rockstar erwarten, ist das eben ein Problem...ich hoff auch auf zb ein X-Com aber ich rechne halt nicht damit.
Ob es über die No-Brainer hinaus gehen wird, kann man noch nicht sagen. Hängt wohl von mehreren Faktoren ab.
yopparai schrieb am
JeffreyLebowski hat geschrieben:Hmm.. dann hab ich das vielleicht anders in Erinnerung oder Wahrnehmung. Was aber durchaus möglich ist^^
aber was wurde aus: Aliens: Colonial Marines, Dirt, Ghost Recon Online, Metro Last Night, Project Cars, Shadow of the Eternals usw. usw. :cry:
Aliens: Colonial Marines war glaub ich für die U etwas nach hinten auf der Agenda gerutscht, und als es dann für die anderen Systeme zurecht gefloppt war, hat man es fallen lassen. Sowohl bei Project Cars* als auch bei Metro** war die gruselige CPU der Stolperstein. Shadow of the Eternals war von Anfang an Vaporware, die nirgendwo erschienen ist, auch nicht ausserhalb der Wii U, weil der Kickstarter abgesoffen ist. Über Dirt und Ghost Recon Online weiß ich nix. Aber Codemasters ist jetzt eh nicht für umfassenden Nintendo-Support bekannt (wobei glaub ich ein Dirt für Wii rauskam) und Ghost Recon hat online im Namen, und online und Nintendo im selben Satz war da noch eher ... naja ...
* http://www.areagames.de/games/project-c ... en-136210/ Das Spiel frisst auch auf der PS4 die komplette CPU und da die der WiiU noch ein Stück schlechter ist, kam man nicht mal auf 30fps. Für eine Rennsimulation nicht hinnehmbar.
** http://www.vg247.com/2012/11/20/metro-l ... low-wii-u/ Die Kommentare der Entwickler zur Wii U waren damals wirklich nicht gerade positiv. Glücklicherweise haben wir zur Switch bisher noch nichts dergleichen gehört.
Chibiterasu schrieb am
Wie das bei der Wii U lief ist eh ne Katastrophe (obwohl es um einige Spiele die du nennst nicht schade ist...) -
aber zb EA haben eben Mass Effect gebracht und Take2 haben auch schon NBA 2K13 (?) gebracht. Warner Brothers Batman, Activision Call of Duty und Skylanders, Square Enix brachten Deus Ex usw. Also völlig aus der Luft gegriffen sind diese Partnerschaftslisten dann auch nicht.
Teilweise gingen um den Wii U Launch halt auch noch Partner Pleite wie Hudson (von denen kam glaub ich nix), THQ (haben noch Darksiders 2 gebracht) oder wurden aufgekauft (glaube Marvelous Interactive, wo sich die neue Mutterfirma komplett aus dem Videospielbereich zurückgezogen hat)....
Es kann bei der Switch noch viel passieren aber offensichtlich sind schon mal weit mehr Partner interessiert, einige haben ihre Spiele scheinbar schon auf Switch Hardware am Laufen, das Porten/Entwickeln soll sehr einfach und gut dokumentiert sein, die Grundstimmung bei Fans und Presse ist positiver und das wichtigste: Nintendo selbst hat in den ersten 6 bis 9 Monaten auf jeden Fall ein paar Spiele am Start die richtige System-Seller sein sollten - was halt bei der Wii U auch nicht wirklich der Fall war.
Dazu ist die Switch eben doch irgendwie auch Handheld, ein Markt auf dem Nintendo zwar schwankenden, aber doch immer beachtlichen Erfolg hatte.
Wie man merkt, ich bin optimistisch.
JeffreyLebowski schrieb am
Hmm.. dann hab ich das vielleicht anders in Erinnerung oder Wahrnehmung. Was aber durchaus möglich ist^^
aber was wurde aus: Aliens: Colonial Marines, Dirt, Ghost Recon Online, Metro Last Night, Project Cars, Shadow of the Eternals usw. usw. :cry:
schrieb am

Facebook

Google+