Nintendo Switch: Reggie Fils-Aime erklärt, aus welchen Gründen die Konsole ohne Spiel in der Box ausgeliefert wird - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
03.03.2017
Vorschau: Nintendo Switch
 
 
Jetzt kaufen ab 290,49€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Nintendo Switch
Ab 349.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Nintendo Switch: Reggie Fils-Aime erklärt, warum kein Spiel in der Switch-Box enthalten ist

Nintendo Switch (Hardware) von Nintendo
Nintendo Switch (Hardware) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Nintendo Switch wird bekanntlich ohne Spiel (im Bundle) auf den Markt kommen. In der Switch-Box sind die Konsole (Handheld), ein linker und ein rechter Joy-Con-Controller, eine Joy-Con-Halterung, ein Satz Joy-Con-Handgelenksschlaufen, eine Switch-Docking-Station (TV-Betrieb), ein HDMI-Kabel sowie ein Netzteil, aber kein Spiel enthalten. Reggie Fils-Aime (Präsident von Nintendo of America) hat sich gegenüber GameSpot zu dieser Entscheidung geäußert und die Gründe erläutert. Abgesehen davon, dass sie den Kunden selbst überlassen wollen, welches Spiel sie gerne auf der Konsole spielen wollen, war der angepeilte Verkaufspreis ausschlaggebend. Laut seinen Ausführungen wollten sie den US-Preis unbedingt unter 300 Dollar halten - hierzulande wird die Konsole für 329 Euro angeboten.

299 Dollar war demnach das Ziel und sowohl 349 Dollar als auch 399 Dollar wurden als "zu viel" erachtet. Und weil sie aus dem Hardware-Paket nichts weglassen konnten, vor allem nicht bei den Controllern, entschieden sich die Verantwortlichen letztendlich dafür, kein Spiel mit im Paket anzubieten. Diese Entscheidung wurde außerdem aus einer wirtschaftlichen Perspektive getroffen, meinte Fils-Aime. Jeder Start einer neuen Konsolen- oder Handheld-Generation sei anders und deswegen müsse man immer individuelle Entscheidungen treffen, heißt es. Warum aber zusätzlich zu den beiden Hardware-Bundles (graue Joy-Cons; rot/blau Joy-Cons) nicht noch ein drittes und teureres Switch-Bundle zum Beispiel mit The Legend of Zelda: Breath of the Wild in Betracht gezogen wurde, ist unklar.

Letztes aktuelles Video: Switch-Präsentation 2017


Quelle: GameSpot
Nintendo Switch
ab 290,49€ bei

Kommentare

Ryo Hazuki schrieb am
Eigentlich wollte er sagen:
"Wir wollen unbedingt das die Käufer 330? ausgeben und dann noch einmal 70? für ein Spiel, dass ist uns wichtig denn wir bei Nintendo brauchen mehr Geld. So wie alle anderen Großkonzerne auch."
superboss schrieb am
Ich hab auch noch kein 3d Metroid, kein 3d Mario (abgesehen von Mario 3d World :wink: ) und auch erst ein 3d Zelda gespielt (und wegen Motion Kram wieder beendet). Mit den ersten Nes und Gameboy Titeln bin ich aufgewachsen und Super metroid hab auf der Wiiu nachgeholt.
Werd ich wohl mit leben müssen...................................
bezüglich des Bundles.
Wiiu gabs ja damals mit Spiel und Pro Controller für 400 Euro, wenn ich mich richtig erinnere.
Von daher ist das jetzt natürlich teurer und ein bisschen ärgerlich.
Wobei ich mal gespannt, wie sich die joycons anfühlen und ob man unbedingt nen Pro Controller braucht.
Das müsste man dann aber wohl selber testen und sich selbst dann die Frage stellen, ob man mit diesen Teilen weiterspielen möchte, wenn man die Wahl hat.
Sir Richfield schrieb am
CryTharsis hat geschrieben:Ich wusste bis gerade nicht, dass es Remakes der ersten Spiele gibt, hätte aber schon Lust wieder in dieses Universum einzusteigen, ohne mir die Uralt-Optik geben zu müssen. Gibt es denn ein offizielles Remake des zweiten Teils oder meinst du das Fan-Projekt?
Ich meine natürlich AM2R. ;)
Zero Mission ist btw. für den GBA, keine Ahnung ob es das auf der VC gibt...
matzab83 schrieb am
Ultimatix hat geschrieben:Ich vermute fast das die Switch nur eine kleine Übergangslösung für die schlecht verkaufte WII U darstellt. Man bekommt mit der Switch doch genau das gleiche Erlebnis wie mit einer WII U: Mario Kart 8, Splatoon, Zelda... das alles kann man mit der WII U auch erleben. Die Praktikanten arbeiten an der Switch während die richtigen Arbeiter Nebenbei schon lange an der "richtigen" neuen Nintendo Konsole arbeiten. 2019 werden sie die dann vorstellen und 2020 releasen. Da bin ich mir sogar relativ sicher
Ahh, ich verstehe. Sowohl XBox One als auch PS4 waren also übergangskonsolen der Praktikanten. Dort waren anfänglich ja auch gefühlte 50 % der Games Ports...
CryTharsis schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:Falls jemand fragen würde, welche (offiziellen) Metroid Spiele man gespielt haben sollte, würde ich sagen:
Zero Mission (Metroid Remake), Prime 1, Super Metroid und Fusion. (Reihenfolge nach Zeitlinie, nicht nach Geschmack oder Wertung)
Metroid und Metroid 2 - Return of Samus muss nicht sein. Nicht nur wegen des Augenkrebs, sondern weil ihre jeweiligen Remakes das Gameplay deutlich verbessern. Retrografik ist das eine, Karten malen zu müssen, weil die Hälfte der Gänge exakt gleich aussehen, das andere. Und die GB Version ertrugen nur Fans.
Nice, danke für die Empfehlung. Ich habe damals nur einen Teil auf dem game boy gezockt und Super Metroid gesuchtet. Ich wusste bis gerade nicht, dass es Remakes der ersten Spiele gibt, hätte aber schon Lust wieder in dieses Universum einzusteigen, ohne mir die Uralt-Optik geben zu müssen. Gibt es denn ein offizielles Remake des zweiten Teils oder meinst du das Fan-Projekt?
schrieb am

Facebook

Google+