Project Octopath Traveler: - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: Square Enix
Publisher: Square Enix
Release:
kein Termin
Vorbestellen ab 69,99€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Project Octopath Traveler: Details zum Rollenspiel der Bravely-Default-Macher für Switch; Demo verfügbar

Project Octopath Traveler (Rollenspiel) von Square Enix
Project Octopath Traveler (Rollenspiel) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Eine Demo von Project Octopath Traveler (Arbeitstitel) kann im Nintendo eShop für Switch runtergeladen werden. Das Rollenspiel der Produzenten von Bravely Default entsteht bei Square Enix. Die Fantasy-Welt wird durch eine Mischung "aus CG, Pixelgrafik und visuellen Tricks zum Leben erweckt wird, die von den Entwicklern 'HD-2D' genannt wird."

Produktbeschreibung: "Beginne deine Reise als einer von acht Protagonisten mit jeweils eigenen Talenten und Zielen. Wo beginnt deine Reise? Wer schließt sich dir an? Und wohin gehst du als Nächstes? All diese Entscheidungen und noch viel mehr hängt allein vom Spieler ab! Jeder Charakter kann Wege-Aktionen einsetzen, um auf einzigartige Weise mit den Figuren, die ihm begegnen, zu interagieren. Beispielsweise kann der Krieger Olberic nahezu jeden zum Duell herfausordern. Durch ein solches Duell könnte er einen Bösewicht entlarven oder jemanden, der ihm im Weg steht, dazu bringen, den Weg freizugeben. Die Tänzerin Primrose wiederum kann andere dazu verführen, ihr zu folgen. Mit dieser Kraft könnte sie einen Vermissten finden und zurückbringen oder ihre Feinde in eine Falle locken. Sie kann sogar einen verführten Charakter herbeirufen, der ihr dann im Kampf beiseite steht!"

"Kämpfe sind hier eine Mischung aus einem schnell zu erlernenden, rundenbasierten System und komplett neuen Mechaniken. Eine dieser Mechaniken ist das Boost-System. Dieses erlaubt es Spielern, in jeder Kampfrunde Boost-Punkte anzusammeln. Diese können dazu verwendet werden, um die Stärke von Angriffen und Fähigkeiten enorm zu steigern oder sie für Kettenangriffe einzusetzen. Ziele doch einmal auf den Schwachpunkt eines Gegners, um seine Verteidigung zu durchbrechen, und schlage ihn dann vernichtend, während er geschwächt ist! Oder nutze sie, um einem Verbündeten in Not zu helfen. Den richtigen Zeitpunkt für einen Boost zu finden, kann der Schlüssel zum Sieg sein."

Letztes aktuelles Video: Nintendo Direct Spielszenen


Quelle: Nintendo
Project Octopath Traveler
ab 69,99€ bei

Kommentare

ronny_83 schrieb am
Habe die Demo mit dem Ritter angetestet. Ich glaube, hier kommt was richtig großes. Das Art Design ist fantastisch mit der Mischung aus altem Pixel-Look, aber räumlicher Tiefe der Umgebung, toller Lichtstimmung und schönen Effekten.
Den Umfang kann ich nicht abschätzen. Aber es gibt 8 Charaktere und jeder hat einen eigenen Geschichtsstrang mit mehreren Kapiteln. Dürfte also einige dutzend Stunden Unterhaltung bieten.
Gut finde ich auch, dass die Welt nicht unbedingt Open World ist, sondern feste Pfade innerhalb der Welten bietet. So kann man zwar trotzdem erkunden, muss aber nicht ziellos umher irren. Das gefällt mir.
Das Kampfsystem ist sehr kurzweilig und unterhaltsam. Die Angriffe wirken kräftig. Es gibt klassisch die Möglichkeit aus physischem Angriff, Fertigkeiten und Objekteinsatz. Und das Boostsystem lässt die Intensität und Durchschlagskraft der Angriffe multiplizieren. Wirkt intuitiv, wenn man dahinter gestiegen ist.
Was mich etwas gestört hat sind die sehr vielen Dialoge. Bin immer für gute Geschichten zu haben. Aber man klickt sich teils minutenlang durch Textblasen und es gibt bisher keine Option, diese zu überspringe. Auch nicht bei erneutem Spielen, wenn man gestorben ist. Hat mich etwas genervt.
Ansonsten glaube ich, dass uns hier ein echt gutes RPG alter Schule mit klassischem Rundenkampfsystem bevorsteht.
VincentValentine schrieb am
wow das sieht fantastisch aus und alleine die Musik....früher oder später führt wohl kein Weg an der Switch vorbei
yopparai schrieb am
Hab gerade mal die Zeit gefunden das Kapitel mit der Tänzerin durchzuspielen. Sehr sehr vielversprechend. Sehr gut geschrieben, toller Soundtrack, Story mit Verrat, Mord und Totschlag, sieht umwerfend aus in Bewegung und das Kampfsystem zeigt ein paar wirklich interessante Züge. Das könnte was wirklich großes werden.
Für die Hobbyjapaner unter uns: Die Sprachausgabe ist auf Originalton umstellbar.
cM0 schrieb am
Gefällt mir sehr, sehr gut. Im nächsten Jahr gibt es für mich langsam genug interessante Switch-Titel um mir die Konsole zuzulegen.
superboss schrieb am
sieht cool aus und wird im Auge behalten
schrieb am

Facebook

Google+