Nintendo Switch Online: Mehr als acht Millionen zahlende Abonnenten - 4Players.de

 
Service
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Nintendo Switch Online hat mehr als acht Millionen zahlende Abonnenten

Nintendo Switch Online (Service) von Nintendo
Nintendo Switch Online (Service) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Im Zusatzmaterial zum Geschäftsbericht hat Nintendo bekannt gegeben, dass derzeit mehr als acht Millionen Abonnenten den kostenpflichtigen Dienst Nintendo Switch Online nutzen. Mehrere Konten innerhalb von Familienmitgliedschaften sind in dieser Zahl enthalten, Nutzer der kostenlosen Testversion hingegen nicht. Weiter heißt es: "Im Einklang mit unserem Ziel, Nintendo-Switch-Besitzern 'Mehr Spiele. Mehr Funktionen. Mehr Spaß' zu bieten, arbeiten wir daran, das Serviceangebot weiter auszubauen."

Nintendo Switch Online ist im September 2018 gestartet worden. Der kostenpflichtige Dienst (Online-Partien, NES-Klassiker, Speicherdaten-Cloud) kostet 7,99 Euro pro Monat. Das Jahresabo liegt bei 19,99 Euro. Die Familienmitgliedschaft für bis zu acht Accounts kostet 34,99 Euro.

Basierend auf Gerüchten aus der Nikkei (neben Switch Lite) will Nintendo den Online-Dienst generell attraktiver für "Hardcore-Gamer" machen.




Quelle: Nintendo

Kommentare

Ryan2k6 schrieb am
Auf der PS4 gibts auch kein Savegame cheaten, weil die verschlüsselt sind und bisher auch nicht geknackt wurden.
ronny_83 schrieb am
sabienchen hat geschrieben: ?
08.02.2019 15:19
Levi  hat geschrieben: ?
06.02.2019 14:45
Lokal auf einer externen Quelle? Bedank dich bei den vermeintlichen Freiheitskämpfern, die natürlich nur Software archivieren wollen...
Mind. bei Nintendo sollte man sich ebenfalls bedanken.
Scheint ja kein Hexenwerk zu sein [s. bei der Konkurrenz PS4 XBOXOne). :)
Auf anderen Systemen ist das aber auch ein zusätzliches Schlupfloch für Cheating und Hacks. Genau das will Nintendo noch vermeiden. Das die vermeintlichen Freiheitshacker...Entschuldigung ...Kämpfer....Save Games entschlüsseln und editieren können, um in Spielen zu bescheißen oder anderweitig auf die Switch zugreifen.
Save Games lokal speichern wäre auch für Nintendo ein leichtes. Du kannst ja auch ganz einfach deine Spieledaten von SDCard auf PC abblegen, um sie auf andere SDCards zu überspielen.
sabienchen schrieb am
Levi  hat geschrieben: ?
06.02.2019 14:45
Lokal auf einer externen Quelle? Bedank dich bei den vermeintlichen Freiheitskämpfern, die natürlich nur Software archivieren wollen...
Mind. bei Nintendo sollte man sich ebenfalls bedanken.
Scheint ja kein Hexenwerk zu sein [s. bei der Konkurrenz PS4 XBOXOne). :)
matzab83 schrieb am
Gerade für Lets Go würde ich mir aktuell die Pokemon Bank wünschen.
1. Wegen Mew...
2. Habe ich noch nie so viele Shiny gehabt, wie in Lets Go. Die kann man, zwar mit etwas Aufwand, sehr gut farmen...
Ryan2k6 schrieb am
JesusOfCool hat geschrieben: ?
06.02.2019 15:43
mag sein
für lets go ist es aber auch am wenigsten notwendig. außer vielleicht man hat sich mew gekauft.
so groß ist der umfang von dem spiel ja nicht.
Exakt mein Problem, würd gern noch mal die andere Version spielen, aber bekomme mein Mew nicht rüber. Allerdings würde es mir mit dem hohen Level eh nicht groß was nützen.
schrieb am