Micky Epic: Move- & Kinect-Adaptionen? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Junction Point
Release:
25.11.2010
Test: Micky Epic
83

Leserwertung: 66% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Epic Mickey: Move- & Kinect-Adaptionen?

Diese Woche hat Produzent Raul Ramirez in einem Interview mit TVG angedeutet, dass es womöglich Move- und Kinect-Adaptionen von Epic Mickey geben könnte. Es würden bereits Gespräche geführt, aber er dürfe sich dazu nicht äußern:

I'm not allowed to comment on that, as well; of course that seems to be what everybody feels now that those controls have come in. There are talks going on, but... I don't know.

Quelle: TVG

Kommentare

Sid6581 schrieb am
haihoo hat geschrieben:Warum sind die "Helden" in den ganzen PS360-Actionspielen wohl alle so muskelbepackte Kerle die direkt von einem albernen Heavy-Metal-Plattencover entsprungen sein könnten oder vollbusige Frauen?
Spiele wie Viva Pinata, EyePet, Ratchet & Clank oder Little Big Planet verkaufen sich auch ohne diese Zutaten gut bis extrem gut (LBP knapp 4 Millionen). Vereinzelt mag das Zielgruppen-Argument stimmig sein, die Lego-Spiele verkaufen sich bspw. deutlich besser auf der Wii. Da es aber auch immer wieder Gegenbeispiele gibt, wie ein Kung Fu Panda, welches sich auf der 360 sehr gut verkaufte (obwohl man das eigentlich eher auf der Wii vermutete), zeigt sich, dass das Schubladen-Denken in keinster Weise berechtigt ist. Und die Wii-Ableger der großen Shooter verkaufen sich auch nicht sooo schlecht wie man es auf der "Kinder-Konsole" vermuten würde.
Letzten Endes sehe ich auf PS3 und 360 aber ein Potenzial für Wii-Spiele, auch hier gibt es eine Zielgruppe fernab von Modern Warfare. Und deswegen bleibe ich dabei, dass Epic Mickey gut passen würde - so wie so ziemlich alle anderen Wii-Spiele.
J1natic schrieb am
haihoo hat geschrieben:No More Heroes für die PS3 verkaufte sich in Japan schlechter als die Wii Version (ein West-Release ist aufgrund der VKZ der PS3 Fassung in Japan nun eher unwahrscheinlich).
1. No More Heroes PS3-Version verkaufte sich in der ersten Woche 16k in Japan. Die Xbox 360 Version hingegen 15k. No More Heroes Wii tauchte in den 2007er Japan sales charts nicht mal in den Top 500 (!) auf d.h. die Verkäufe müssen bei 10k liegen.
2. Ein west-release ist eher unwahrscheinlich? Auf der Gamecom diesen Jahres wurde die PS3-Version mit Move-support angekündigt.
http://uk.ps3.ign.com/articles/111/1113845p1.html
haihoo schrieb am
Sid6581 hat geschrieben:und selbst ein prominenter Name wie Silent Hill: Shattered Memories auf nur 280.000 verkaufte Einheiten.
Silent Hill: Homecoming auf der PS3 verkaufte sich nur 230.000 Mal. No More Heroes für die PS3 verkaufte sich in Japan schlechter als die Wii Version (ein West-Release ist aufgrund der VKZ der PS3 Fassung in Japan nun eher unwahrscheinlich).
Man sollte nicht immer nur auf die VKZ der Blockbuster wie GTA oder CoD schauen. Die verkaufen sich blendend auf PS3 und Xbox360, haben allerdings auch enorm hohe Produktionskosten und das alleine aufgrund der HD-Grafik. Die Wii Version dieser Spiele dürfte deutlich weniger Budget verschlungen haben. Das das neue Wii-CoD nun zeitgleich mit den anderen Versionen herauskommt ist ein deutliches Zeichen, das sich die Wii Version wohl lohnte :)
Naja und Epic Mickey. Spector hat mal gesagt, das nicht die Bewegungssteuerung ausschlagebend für die Wii als Plattform waren sondern die Zielgruppe.
Es gibt auf PS360 halt nicht genug Spieler die es cool finden eine Maus als Held zu spielen. Warum sind die "Helden" in den ganzen PS360-Actionspielen wohl alle so muskelbepackte Kerle die direkt von einem albernen Heavy-Metal-Plattencover entsprungen sein könnten oder vollbusige Frauen? Darauf springen die PS360-Spieler offensichtlich an, auf das und Bombastgrafik. Beides Hat Epic Mickey nicht zu bieten.
Sid6581 schrieb am
Paranoia Agent hat geschrieben:Troztzdem sind die 40.000 nur aus Japan, die restlichen Zahlen fehlen auf VGCharts (falls du die daher hast).
Es ist mir ja beinahe peinlich zuzugeben ;) VGChartz ist natürlich nicht präzise und kann nur Näherungswerte geben. Allerdings würde ich auch nicht unbedingt behaupten, dass Ports für Wii-Spiele kostengünstig sind, nicht umsonst gibt es nicht so häufig welche. Die Engine muss auf die leistungsschwache Hardware angepasst werden und die Steuerung ist eine ganz andere, während die Versionen auf den anderen Plattformen mehr oder weniger identisch bleiben dürfen, oftmals sind das ja eh schon Multiplattform-Engines, die auf Mehrkern-Systemen laufen.
Du hast natürlich Recht, dass die Erstellung eines Nischentitels weniger schmerzhaft ist, wenn die Entwicklungskosten gering sind. Trotzdem können Verkaufszahlen wie man sie bei Deadly Creatures, Disaster, MadWorld und Silent Hill sieht nicht befriedigend sein. Aus dieser Ausgangslage heraus denke und hoffe ich, dass es öfter Portierungen geben wird.
Chibiterasu schrieb am
Sid6581 hat geschrieben: Und es ist definitiv nicht so, dass Multiplattform-Titel auf der Wii in den Verkäufen mithalten würden:
Modern Warfare - 360 8.4 Millionen, PS3 5.1 Millionen, Wii 1.2 Millionen
Call of Duty 5 - 360 6.5 Millionen, PS3 4.2 Millionen, Wii 1.5 Millionen
Tomb Raider Underworld - 360 0.9 Millionen, PS3 1 Million, Wi9 0.4 Millionen
Das ist mir schon klar, dass die Verkäufe da nicht mithalten können. Aber es ging mir eben um das Verhältnis von Entwicklungskosten/eingespieltem Geld.
Und da sind die Zahlen sicher nicht schlecht.
Ich denke es gibt nicht wenige Leute die neben der Wii noch eine PS360 oder einen PC haben. Ich habe COD4 am PC gespielt und wäre nicht auf die Idee gekommen mir das für die Wii zu kaufen auch wenn ich die Steuerung cool finde - aber das technisch beeindruckendere Spiel kann ich am PC spielen (und vor allem hab ich es mir da nur ausgeliehen...).
Aber zusätzliche 1,2 Millionen Verkäufe für einen wohl eher billigen Port ist durchaus einiges. Und das Spiel hat wohl einfach nur vom großen Namen profitiert, denn Werbung speziell für die Wii-Version wurde wohl eher nicht gemacht.
Ich meinte eben damit, dass man alles in die richtige Relation setzen muss.
Ein Disaster war wohl wirklich ein Disaster, was schade ist. Aber das Spiel ist ja auf den ersten Blick auch ein echtes Nischenprodukt. Troztzdem sind die 40.000 nur aus Japan, die restlichen Zahlen fehlen auf VGCharts (falls du die daher hast).
schrieb am

Facebook

Google+