Nintendo: Zwei Wii-Patentstreits in den USA gewonnen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nintendo

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Nintendo - Zwei Wii-Patentstreits in den USA gewonnen

Nintendo (Unternehmen) von Nintendo
Nintendo (Unternehmen) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Nintendo konnte zwei gerichtliche Auseinandersetzungen rund um Vorwürfe der Patentverletzung im Rahmen der Wii für sich entscheiden. "The U.S. Court of Appeals for the Federal Circuit" entschied, dass das Unternehmen keine Patente von Creative Kingdoms verletzen würde. Damit wurde das Urteil von der "U.S. International Trade Commission" bestätigt. Creative Kingdoms klagte im April 2011, dass die Wii und die Wii-Remote das "Magic-Wand-Patent" („magischer Stab“) verletzen würde, das u.a. in Freizeitparks eingesetzt werde. Auch die Klage von UltimatePointer aufgrund zwei möglicher Patentverletzungen beim Präsentationsgerät "Upoint" wurde vom "U.S. District Court for the Western District of Washington" abgewiesen. Hierbei ging es um zwei Patente, die sich auf "kabellose Zeigegeräte" bezogen.

Quelle: Polygon

Kommentare

Balmung schrieb am
Eben, und darum ist "manchmal" noch viel zu wenig, "oft" trifft es hier eher. Das Patent System wird doch schon seit vielen vielen Jahren missbraucht.
rainji schrieb am
Nicht alle Patente sind Schwachsinn, leider werden diese heuzutage nicht mehr genutzt um etwas zu schützen, sondern m durch Klagen Geld zu verdienen, darum wird ja auch versucht alles zu patentieren und dann auch noch möglichst schwammig.
Dämlich ohne ende. Zum Glück hat Nintendo gewonnen.
Drano schrieb am
stormgamer hat geschrieben:Ich finde es eher lustig, wie viele patente es gibt die mehr oder weniger oberflächlich das selbe wage Produkt patentieren. Ein dingsbums welches ein dingsbums steuert ohne dass man zwingend knöpfe drückt. War selbst bei den philippspatenten so
Btw, ist nicht selbst ein laserpointer ein "kabelloses zeigegerät"?

Ja, mein Index (Zeigefinger) ist ebenfalls ein "kabelloses Zeigegerät".
Diese Patente sind manchmal echt wahnsinning schwachsinnig.
stormgamer schrieb am
Ich finde es eher lustig, wie viele patente es gibt die mehr oder weniger oberflächlich das selbe wage Produkt patentieren. Ein dingsbums welches ein dingsbums steuert ohne dass man zwingend knöpfe drückt. War selbst bei den philippspatenten so
Btw, ist nicht selbst ein laserpointer ein "kabelloses zeigegerät"?
schrieb am

Facebook

Google+