Sonstiges
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
08.12.2006
kein Termin

Leserwertung: 95% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Virtual Console: Nintendo gegen Preissenkungen

Auf Nachfrage von Eurogamer.net bekräftigt Nintendo, dass man mit den derzeitigen Preisen für Oldies in der Virtual Console zufrieden sei und keine Anpassungen plane.

Vor allem im Vergleich mit WiiWare, in dem neu entwickelte Titel zu gleichen Preisen angeboten werden, erscheint das Recycling-Angebot in der Virtual Console verhältnismäßig teuer. So sind z.B. C-64- oder NES-Spiele nicht unter fünf Euro zu haben, während die Preise bei Aktionen wie dem Hanabi-Festival sogar noch etwas weiter angehoben werden.

"We're currently pleased with the uptake of WiiWare and DSiWare in the UK (including the Virtual Console service) and believe the content on all these services continues to become more interesting and attractive to people over time", meint ein Nintendo-Sprecher. "As such, we have no plans to look at changing the pricing structure for them."

Kommentare

Chibiterasu schrieb am
Ok, egal - ich will gar nicht so wirklich drüber diskutieren, weil wenn es um zahlungsbereitschaft geht, gibt es nicht wirklich ein richtig oder falsch.
Für den Kunden mag es besser sein 12 Euro S&P hinzulegen als das Modul irgendwo aufzutreiben und es zum Laufen zu bringen. Trotzdem bleiben es 12 Euro für ein altes Spiel nur in digitaler Form.
Das Beispiel ist auch für mich schlecht gewählt, weil ich wie gesagt auch noch zuschlagen werde (aus der Not heraus).
Bei sehr vielen anderen Games aus der VC stimmt für mich das Verhältnis aber eben gar nicht, weswegen ich gar keinen Bock habe da was anzutesten.
Wulgaru schrieb am
Das ist Zweierlei Maß. 4CDs hatte FFIX nur wegen der technischen Legimation der PSX und ihres Formates. Sin&Punishment sieht fantastisch aus und Ogre Battle bietet einen ähnlichen Umfang wie FFIX. Und hier greift einfach das Argument: Diese Spiele gab es noch nie hier, während FFIX hier in der Platinium bereits supergünstig zu bekommen war (wo lag da noch einmal der Preis? Bei 30 Mark?).
Ob die Accounts übertragbar sind wissen wir dann auch noch genausowenig wie wir nicht wissen ob Nintendo noch einmal mit so einem Angebot kommt.
Chibiterasu schrieb am
Wulgaru hat geschrieben:
Edit:
Übrigens ironisch das wir uns über Nintendos Preise aufregen. Das ebenfalls in diesem Zeitraum erschienene FFIX wird in dessen Thread für 10 Euro als günstig empfunden. Und das gabs ja sogar schon günstig für ca. 50 Mark neu bei uns zu kaufen. :wink:
Von mir wird das sicher nicht als günstig empfunden :wink:
Dennoch würde ich es da wirklich noch eher einsehen. Zum einen ist es an einen Account gebunden, soviel ich weiß (und da erwarte ich wirklich, dass man den zur PS4 mitnehmen kann wie ein Steam zum nächsten aufgerüsteten PC).
Und ein Spiel das original auf 4 CDs daherkam (kostet mehr Bandbreite) und schon massig aufwändige Rendersequenzen beinhaltet, ist für mich eher schon auf Gamecube-Niveau anzusiedeln. Und wenn es GC Spiele auf der VC gäbe, fände ich 10 Euro gerade angemessen.
Jedoch nicht mehr für N64 Spiele.
Ist halt meine Meinung. Es zahlt eh nur jeder das was er angemessen hält. Majora's Mask hab ich mir durch das Einlösen der Wii-Points für die Registrierung diverser Spiele und der Wii gegönnt.
Sin and Punishment werd ich wohl oder übel auch noch für 12 Euro kaufen, aus dem angesprochenen Grund der mangelnden Verfügbarkeit. Jedoch finde ich es trotzdem nicht gut.
Wulgaru schrieb am
Sorry, aber was würde ich denn bitte für ein Modul wie Ogre Battle 64 oder Sin & Punishment heute bezahlen? Selbst wenn die bei uns erschienen wären, wären diese beiden Spiele bestimmt heute nicht gerade billig zu bekommen. Und damals waren N64 Spiele die zu diesem Zeitpunkt der Ära rauskamen alle bei 150 Mark wenn nicht noch teurer. Daher ist hier der Preis für nen "Erstrelease" in Ordnung.
Edit:
Übrigens ironisch das wir uns über Nintendos Preise aufregen. Das ebenfalls in diesem Zeitraum erschienene FFIX wird in dessen Thread für 10 Euro als günstig empfunden. Und das gabs ja sogar schon günstig für ca. 50 Mark neu bei uns zu kaufen. :wink:
Chibiterasu schrieb am
Nur weil die Release Politik von Nintendo oder vielen anderen Publishern scheiße ist (war), muss man aber auch nicht vor lauter Dankbarkeit jeden Preis für bei uns seltene Spiele akzeptieren.
Es sind und bleiben nur Online-Lizenzen uralter Spiele mit denen schon längst Geld gemacht wurde (oder eben nicht). Kein Grund für das bisserl Optimierungsarbeit (und eben oft sogar nicht wirklich gute) diese Preise zu verlangen.
schrieb am

Facebook

Google+