Final Fantasy: Crystal Chronicles - My Life as a King: Ersteindruck: Rollenspiel-Manager - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Entwickler: Square Enix
Publisher: Square Enix
Release:
20.05.2008
Test: Final Fantasy: Crystal Chronicles - My Life as a King
65

“Charmante, aber auf Dauer ungemein seichte und eintönige Aufbaustrategie mit fragwürdiger Preispolitik.”

Leserwertung: 25% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

FF: My Life as a King: Eindrücke

Ein König kämpft nicht - er regiert. Gemäß dieser Maxime dürft ihr im aktuellen Ableger von Square-Enix' Erfolgsserie in eurem kleinen Königreich schalten und walten - doch das Metzeln übernehmen eure Untergebenen. »My Life as a King« für WiiWare spielt zwar nach dem ersten Crystal-Chronicles-Teil , hat aber spielerisch kaum etwas mit dem Hack & Slay gemeinsam. Wie in einer Aufbau-Simulation erschafft ihr euch ein Dörfchen und sorgt dafür, dass es aufblüht. Ein neues Haus ist schnell aus dem Boden gestampft: Kaum habt ihr euer Fernbedienungszepter geschüttelt, erscheint eine Fee und zaubert euch ein neues Gebäude herbei, aus dem prompt ein jubelnder Einwohner herausläuft. Doch sobald der Baustoff, das Elementite, erschöpft ist, müsst ihr eure Untergebenen auf gefährliche Quests schicken. Mal lasst ihr sie ein neues Gebiet erkunden, ein anderes mal müssen ihre Stärke im Kampf gegen ein Boss-Monster beweisen. Beim Gemetzel zusehen dürft ihr nicht - statt dessen bleibt ihr das gesamte Spiel über im Dorf. Ist ein tapferer Kämpfer zu schwach für seine Aufgabe, lasst ihr den Schmied z.B. ein neues Schwert entwickeln. Die Schmiede lässt sich aber erst herbeizaubern, wenn ihr ein dafür notwendiges Element entdeckt habt. Sobald eine Taverne im Ort steht, dürft ihr dort Partys zusammenstellen - je nach Aufgabe empfiehlt sich eine unterschiedliche Zusammensetzung aus Magiern, Kriegern und anderen Bewohnern. Der Standort ihrer Häuser beeinflusst übrigens die Fähigkeiten ihrer Bewohner: Je näher jemand am Haus eines Schwarzmagiers wohnt, desto stärkere Magiefähigkeiten besitzt er »von Haus aus«. Obwohl »My Life as a King« beim Anspielen grafisch eine reichlich biederen Eindruck machte, ging schon nach wenigen Minuten eine erstaunlich große Faszination von der Mixtur aus Aufbausimulation und Rollenspiel aus. Erstaunlich ist auch, dass der Titel laut Square-Enix von einem fünfköpfigen Team in nur drei Monaten aus dem Boden gestampft wurde.


Kommentare

E-G schrieb am
Radium1978 hat geschrieben:
claudiaca hat geschrieben:
Radium1978 hat geschrieben:9 ist absolute Grütze und genau richtig für die Wii-Besitzer

jetzt musst du mir aber mal erklären, was das eine mit dem anderen zu tun haben will?

Die Kiddy-Grafik ist genau das richtige für Wii-besitzer und passt vom Konzept der FF-Spiele seit Teil 7 überhaupt nicht ins Bild. Deshalb!
Hätte man dem Ganzem keine Nummer zugewiesen, wäre das ganze Spiel aussen vor gewesen, aber so passt es einfach nicht in die Reihe!

lol ne also du bist echt ein witzbold...
also, teil 9 is scheiße wegen "kiddy" grafik ja?
und er passt nichtmehr seit teil 7 rein? ich geh mal davon aus dass das bedeutet dass 7 dein erster teil war, und du vermutlich nichtmal weißt das man bei 1 zum zählen beginnt? oder zählst du in der schule/arbeit etwa 0,7,8...? sry aber schwachsinn²³. und es gibt genug leute die mit dem cyberpunk scheiß vom 7er genau 0 anfangen können. es passt nich in die reihe... ja als ob du ne ahnung von der reihe hast, für mich klingts so als hättest du die reihe nichtmal komplett gespielt. und du willst dich als fan bezeichnen? geh erstmal ein wenig videogame bildung nachholen, oder noch besser, geh lair und haze spielen und verschone uns mit dem stuss
claudiaca schrieb am
ich schmeiß mich wech... danke für die Erheiterung meines Tages
johndoe702394 schrieb am
claudiaca hat geschrieben:
Radium1978 hat geschrieben:9 ist absolute Grütze und genau richtig für die Wii-Besitzer

jetzt musst du mir aber mal erklären, was das eine mit dem anderen zu tun haben will?

Die Kiddy-Grafik ist genau das richtige für Wii-besitzer und passt vom Konzept der FF-Spiele seit Teil 7 überhaupt nicht ins Bild. Deshalb!
Hätte man dem Ganzem keine Nummer zugewiesen, wäre das ganze Spiel aussen vor gewesen, aber so passt es einfach nicht in die Reihe!
claudiaca schrieb am
Radium1978 hat geschrieben:9 ist absolute Grütze und genau richtig für die Wii-Besitzer

jetzt musst du mir aber mal erklären, was das eine mit dem anderen zu tun haben will?
johndoe702394 schrieb am
Boah, Leute! Mit FF gings seit Teil 9 nur berg ab!?
7 und 8 waren noch gut und invovativ durchdacht. 9 ist absolute Grütze und genau richtig für die Wii-Besitzer und 10 sowie 12 wurde von Skillsystem total vermurkst wobei das Echtzeit-Battle-System von Teil 12 die Krone aufsetzt und die Reihe fast in den Höllenschlund schickt!
Wenn Teil 13 auch so vermurkst wird, kann man die Reihe abschreiben. Aber dass kommt halt bei raus, wenn man unbedingt neue Innovationen haben will und nichts besseres mehr einfällt. Als ob dass das einzigst spielenswerte an FF ist? Aber füür Square ist es scheinbar wichtiger eine dämliche Umsetzung nach der anderen für die Kinder-Konsolen rauszubringen als den Markt zu füttern, der die treuen Anhänger bietet und die 60 Euro für ein Game zahlen!
Square muß aufpassen, dass sie nicht von Level7 mit White Knight Story ausgespielt werden. Denn da scheint die richtige Innovation in Rundenbasierende RPG's entstanden zu sein
schrieb am

Facebook

Google+