Wii U - Molyneux: "Zwei Bildschirme sind anstrengend"

von Marcel Kleffmann,
Wii U: Molyneux:
Bildquelle: Nintendo
Peter Molyneux (Populous, Dungeon Keeper, Fable etc.) als Frontmann von 22 Cans hat sich gegenüber GamesIndustry zur Wii U von Nintendo geäußert. Einerseits ist er von den neuen Möglichkeiten, welche die Hardware mit sich bringt, begeistert und fasziniert, aber andererseits geht er davon aus, dass die Bedienung von zwei Bildschirmen (Tablet und TV) auf Dauer zu antrengend für die Spieler sein könnte - jedenfalls für den Spieler, der das Tablet verwendet.



Peter Molyneux: "Ich bin noch unentschlossen, was die Wii U betrifft (...) Ich beobachte Leute beim Spielen und sie scheinen manchmal verwirrt zu sein, auf welchen Bildschirm sie sich eigentlich konzentrieren sollen, wenn sie mit dem Tablet spielen. Ich habe auch das Gefühl, dass das Beoabachten beider Bildschirme auf Dauer etwas anstrengend sein kann, da einige Spiele es erfordern, den Blick immer wieder vom LCD-Schirm zum Fernsehbildschirm zu wechseln." (Quelle: GamesIndustry)



Quelle: GamesIndustry



Hierzu gibt es bereits 189 Kommentare im Forum.
Mach mit und schreibe auch einen Kommentar!

Zum Forum 


Mehr zum Spiel
Wii U