Hardware
Entwickler:
Publisher: Nintendo
Release:
02.12.2006
18.11.2012

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Wii U: Wieviel Speicher ist nutzbar?

Wii U (Hardware) von Nintendo
Bildquelle: Nintendo
Die Wii U wird bekanntermaßen in zwei Versionen in den Handel kommen: Eine Grundversion mit 8 GB Speicher sowie eine ca. 50 Euro teurere Premium-Fassung mit 32 GB Speicher, etwas Zubehör und Nintendo Land.

Wie bei so ziemlich allen Gerätschaften gilt auch hier: Dabei handelt es sich nicht um den netto nutzbaren Speicher, da sich das Betriebssystem und andere Systemsoftware bereits etwas Platz abzwacken. Wer mit der kleinen Version der Wii U liebäugelt, sollte deswegen schon eine externe Festplatte einplanen - bis zu 2 TB werden von der Konsole unterstützt.

Wie Nintendo Japan in einer seiner Direct-Videos (via Kotaku) verlauten ließ, bleiben nach Abzug der Systemkomponenten wie Account-Verwaltung & Co. noch 3 GB übrig, die der Nutzer für eigene Daten wie Speicherstände, Updates und eShop-Inhalte verwenden kann. Hinsichtlich externer Speicher wird übrigens klar der Einsatz einer klassischen Festplatte empfohlen - von USB-Sticks rät Nintendo ab. Bei portablen Festplatten, die ihren Strom über den USB-Anschluss beziehen, sollte ein Y-Kabel genutzt werden.


Kommentare

  • In der Regel steht es aber kleingedruckt auf der Rückseite der Verpackung, dass ein Teil des Speichers für das System reserviert ist. Von daher sind sie rechtlich aus dem Schneider.
  • jo, dem kläger kann man auch nur glück wünschen. is ja immerhin bei allen komponenten so. man kann nicht den ganzen RAM für irgendwas verwenden weil das system platz da braucht und man kann nicht die komplette rechenkapazität der CPU benutzen weil das system was davon braucht. die technischen  [...] jo, dem kläger kann man auch nur glück wünschen. is ja immerhin bei allen komponenten so. man kann nicht den ganzen RAM für irgendwas verwenden weil das system platz da braucht und man kann nicht die komplette rechenkapazität der CPU benutzen weil das system was davon braucht. die technischen beschreibungen listen immer das auf was drinnen steckt, nicht das was man frei verwenden kann. das war schon immer so. das einzige das man hier den firmen vorwerfen kann ist unverhältnismäßigkeit. stellt sich nur die frage wie stark das als argument vor gericht gilt. ist ja immerhin ein recht weicher begriff.
  • Ich hab doch heut Morgen erst gelesen, dass einer ne Sammelklage machen will gegen ... Windows 8-Tablets? Ganz genau wegen dieser Thematik. 32 GB angepriesen, 16 GB von vornherein belegt.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Facebook

Google+