Wii U: "Keine Preissenkung geplant" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
02.12.2006
18.11.2012
Jetzt kaufen ab 373,58€ bei

Leserwertung: 80% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Wii U: "Keine Preissenkung geplant"

Wii U (Hardware) von Nintendo
Wii U (Hardware) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Gestern hatte Nintendo seine jüngsten Geschäftszahlen veröffentlicht und darin auch seine Absatzprognosen für Wii U, 3DS und DS nach unten korrigieren müssen. War der Hersteller einst davon ausgegangen, bis zum 31. März 5,5 Mio. Exemplare seiner jüngsten Heimkonsole an den Handel ausliefern zu können, so rechnet man jetzt mit vier Mio. Geräten.

Wie üblich wendete sich Satoru Iwata am Tag der Bekanntgabe der Quartalszahlen an die Anleger und analysierte die Situation und den Ausblick in einer Präsentation. Und wie so oft schlüsselt der Präsident des Unternehmens darin auch die Verkaufszahlen etwas genauer auf. Während bis dato nur die konkreten Absatzzahlen aus den USA und Japan bekannt waren, erläutert Iwata hier auch die Lage in Europa und merkt an: In jener Region habe die Wii U noch schneller an Schwung verloren als in den beiden anderen Hauptmärkten.



Ebenfalls aufgezeigt werden die Marktanteile der einzelnen Systeme.



Rückblickend sinniert Iwata, man habe es nicht vermocht, die Leute über den Verkaufsstart hinaus für die Wii U zu begeistern und habe zum Jahreswechsel spürbar an Schwung eingebüßt. In Verbindung mit einigen Verschiebungen habe es Nintendo außerdem nicht geschafft, Anfang 2013 einen stetigen Nachschub an neuer Software zu gewährleisten. Was sicherlich auch einer der Gründe dafür gewesen sein dürfte, dass der Hersteller in der vergangenen Woche in der Nintendo Direct reichlich neue Titel angekündigt hatte, von denen einige noch recht lange auf sich warten lassen dürften.

Es sei natürlich schwieriger als bei der Wii, den Appeal der Konsole an andere zu vermitteln. Die bisherigen Käufer des Systems seien aber sehr zufrieden. Anders gesagt: "Wir haben die Kunden erreicht, von denen wir wussten, dass sie als erste zugreifen werden. Aber die Informationen wurden nicht erfolgreich an die Leute weitergegeben, die dann als nächste zuschlagen könnten."

"Keine Preissenkung"

Vergleiche mit dem Absatz der Wii seien derzeit nicht zielführend: Nintendo wolle sich darauf konzentrieren, den Schwung zurückzubekommen. Der Firmenchef sagt aber auch deutlich: "Bei der Wii U haben wir eher recht resolut beschlossen, sie unter ihren Fertigungskosten zu verkaufen, also haben wir nicht vor, eine Preissenkung vorzunehmen. Das möchte ich an dieser Stelle absolut klarstellen." 

Ähnliches hatte der Hersteller seinerzeit auch behauptet, bevor man einen Monat später dann doch an der Preissschraube drehte. Im Falle des Handhelds hatte Nintendo mit dem System allerdings vor dessen Preissenkung mit der Hardware keinen Verlust gemacht. Und so verweist Iwata in seiner Präsentation auch nochmals darauf, dass man damals eine Lektion gelernt habe. Es sei aber völlig klar, dass man zum jetzigen Zeitpunkt den Kunden einfach noch nicht "den wahren Wert unseres Produkts [Wii U] vermittelt hat." Ein Schwerpunkt sei dabei das Bewerben und der Ausbau des Software-Aufgebots der Konsole. Auch müsse man den Appeal der Wii U durch weitere System-Updates steigern, mit denen die Startzeit von Spielen und die Menüs optimiert werden. Auch das hatte das Unternehmen in der vergangenen Woche angekündigt.

Wii U
ab 373,58€ bei

Kommentare

Sonderfall schrieb am
Levi hat geschrieben: glaub mir. Es ist die Software, die momentan nen Problem macht. Seit Release kam nichts wirklich erwähnenswertes raus. und bis ende Februar bzw März ändert sich auch nichts dran.
Erst wenn es dann mehr oder weniger ab märz (hoffentlich) kontinuirlich weiter geht, werden die Verkäufe auch wieder steigen. Ein Preisnachlass bringt in der momentan Situation rein garnichts, außer größere Verluste.
oder würdest du jetzt die U kaufen, wenn sie 50? Weniger kosten würde?
Ganz ehrlich. Ja. Dafür gibt es mehrere Gründe.
- nur zwei Titel die ich mir zulegen würde. (Klempner und Zombie)
- Ich weiss nichts konkretes über ein neues Metroid oder Zelda bzw. den Nachfolger von Xenoblade
- bisher nichts zu einem Tales oder Fire Emblem gehört
- Portierungen brauche ich nicht
- Nur drei weitere Titel die mich interessieren (MH3 Ult, Bayo2, Pik3)
- Preissturz kommt früher oder später noch
Mit dem schmalen Softwareangebot hast du leider recht (lieblose Portierungen). Jeder Exklusiv-Titel steigert den "Wert" der Konsole. Wenn bereits mehr Titel in den Regalen liegen würden, wäre die Sache anders und der Preis würde weniger "auffallen". Im Moment kann ich mich aber nicht überzeugen. Und da Nintendo die Titel nicht zaubern kann, bleiben neben einem Preisnachlass nicht viele Alternativen um den Absatz zeitnah zu erhöhen ... viele geduldige Kunden vielleicht ;) - jetzt kaufen, später spielen, aber da bin ich mit dem Wii auf die Nase gefallen ...
Mal die nächste Welle an Releases abwarten, was sich dort tut. Vielleicht erscheint ein Preisgünstiges MH3 Ultimate Bundle/Premium und man kann da zuschlagen. Dumm wäre das von BigN nicht. Noch haben sie Ruhe vor SONY und MS, ich hoffe nur das Nintendo diese Zeit GUT nutzt.
Levi hat...
johndoe1527797 schrieb am
Ist mir noch zu früh für ne neue Konsole. Ich hab noch mehr als genug Spiele für Xbox 360 oder Wii. Ja eigentlich sogar noch n paar "Retro"-Games in der Pipeline...
Aber die Wii U wird auf jeden Fall gekauft!
leifman schrieb am
Chibiterasu hat geschrieben:
leifman hat geschrieben:einzig allein die wii konnte mit twilight princess wirklich einen klassenunterschied in sachen launchtitel aufzeigen, aber dieser meinung bist du ja anscheinend nicht!
War halt auch ein Gamecube Abschlusstitel^^
wenn man den hatte, war das Launch Line-Up der Wii natürlich uninteressanter.
achja stimmt, so war das! :)
die verkaufszahlen der jeweiligen plattformen machen aber twilight princess ganz klar zu einem launchtitel der wii die dadurch sicherlich auch einen boost erhalten hat, und das ist ja die grundnatur die ein launchtitel innehaben muss! :P
greetingz
Chibiterasu schrieb am
leifman hat geschrieben:einzig allein die wii konnte mit twilight princess wirklich einen klassenunterschied in sachen launchtitel aufzeigen, aber dieser meinung bist du ja anscheinend nicht!

War halt auch ein Gamecube Abschlusstitel^^
wenn man den hatte, war das Launch Line-Up der Wii natürlich uninteressanter.
leifman schrieb am
Wulgaru hat geschrieben:Edit: Ist natürlich absolute Geschmackssache, da will ich nicht widersprechen. Ich finde deine genannten Titel absolut langweilig. :wink:
klar ist es geschmackssache, nur sehe ich nachwievor keinen wirklichen klassenunterschied der launchtitel!
mgs4 und gt5 wären schwergewichte gewesen oder forza 2 und halo 3, damit wären klassenunterschiede ersichtbar gewesen, aber nicht das was da auf der 360 und ps3 geboten wurde!
einzig allein die wii konnte mit twilight princess wirklich einen klassenunterschied in sachen launchtitel aufzeigen, aber dieser meinung bist du ja anscheinend nicht!
greetingz
schrieb am

Facebook

Google+