Wii U: Trailer zeigt aktuelle und kommende (exklusive) Spiele - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
02.12.2006
18.11.2012

Leserwertung: 80% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Wii U - Trailer zeigt aktuelle und kommende Spiele

Wii U (Hardware) von Nintendo
Wii U (Hardware) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Von Mario Kart 8 über Bayonetta 2 bis Captain Toad: Im folgenden Trailer zeigt Nintendo einige bisher (exklusiv) für Wii U veröffentlichte Spiele und welche Titel in diesem bzw. im kommenden Jahr noch erscheinen sollen.

Letztes aktuelles Video: Spiele - gestern heute morgen


Für 2015 sind weiterhin geplant: The Legend of Zelda, Splatoon, Xenoblade Chronicles X, Devil's Third, Captain Toad: Treasure Tracker, Yoshi’s Woolly World, Kirby (Arbeitstitel), Star Fox (Arbeitstitel), Mario Maker (Arbeitstitel), Project Giant Robot, Project Guard, Mario vs. Donkey Kong (Arbeitstitel), Mario Party 10 und Art Academy (Arbeitstitel).

Folgende Titel sollen demnächst im Nintendo eShop für Wii U zur Verfügung stehen. Die Auswahl der Liste stammt von Nintendo.

  • Affordable Space Adventures - 1. Quartal 2015
  • Art of Balance - September 2014
  • Beatbuddy - 1. Quartal 2015
  • Chariot - 2014
  • Citizens of Earth - 4. Quartal 2014
  • Costume Quest 2 - 7. Oktober
  • Cubemen 2 - 4. September
  • Falling Skies: The Game - nicht bekannt
  • Gone Home - Dezember 2014
  • High Strangeness - 4. Quartal 2014
  • Ittle Dew - 4. Quartal 2014
  • Kickbeat Special Edition - 16. September
  • Lone Survivor - 4. Quartal 2014
  • Nihilumbra - Winter 2014
  • Pier Solar and the Great Architects - Herbst
  • Project CARS - 2015
  • Rive - 1. Quartal 2015
  • Shovel Knight - 2014
  • Stealth Inc 2 - 4. Quartal 2014
  • Swords & Soldiers 2 - 4. Quartal 2014
  • Tengami - Herbst
  • Teslagrad - September 2014
  • The Swapper - 4. Quartal 2014

Quelle: Nintendo

Kommentare

Wigggenz schrieb am
AtzenMiro hat geschrieben:Nein, du vergisst, dass Battlefield ein Online-Spiel ist. Kinder reagieren auf ständiges Verlieren nicht gerade mit Euphorie. Und schon gar nicht, wenn sie nicht nachvollziehen können, warum sie gestorben sind. Und ja, ein Battlefield verlangt rein spielerisch einfach wesentlich komplexere Gedankengänge ab. Schon alleine mit der räumlichen Koordination sind die meisten Kinder völlig überfordert, wenn sie nicht schon seit Jahren 3D-Spiele zocken. Und bei Battlefield läuft es sehr viel hektischer ab. Dazu wird auch noch logisches Verständnis abverlangt (Wie reagiert man darauf, dass die Waffe verzieht? Wie reagiert man auf ein nahen Gegner und ein auf weiter Entfernung? Das Haus da stand doch gerade noch etc. pp.)
Ein Battlefield mag nicht gerade ein inhaltsvolles Spiel sein, trotzdem ist es von den Anforderungen, die es dem Spieler stellt, ein extrem komplexes Spiel. Pokemon ist da hingegen in jegliche Sicht ziemlich simple und flach.

Nö.
Miese Reaktionen auf ständiges Verlieren ist keinesfalls kinderexklusiv. Schonmal auf den (Voice-)Chat in Shootern geachtet? Davon abgesehen gibts auch Singleplayer in Battlefield.
Ich will gar nicht abstreiten, dass Kinder evtl. mehr Probleme mit der räumlichen Koordination haben, wobei heute die meisten Viertklässler mit Sicherheit schon mindestens seit 2 Jahren 3D-Spiele spielen... aber Schwierigkeiten mit etwas zu haben, heißt nicht, es nicht spielen (zu wollen).
Und Pokemon in jeder Hinsicht simpel und flach? :D :lol: Jetzt würde ich dich gerne einen Kampf gegen einen leidenschaftlichen Viertklässler bestreiten sehen ;)
Exedus schrieb am
Ist aber nicht das erste mal dass Grafik und Stil über Spielmechaniken und Spielerlebnis gestellt wird ... dann zockt doch euer cooles Destiny ... wie echte Kerle ne ? 8)

Als erwachsener muss man nunmal danach gehen was Cool ist, Kann doch nicht angehen das man Spiele danach bewertet ob sie spass machen. Da lässt man sich doch lieber bei Xlive und co von 14 Jährigen beleidigen.
AtzenMiro schrieb am
Dobrinternet hat geschrieben:
AtzenMiro hat geschrieben:Halte ich für ein Gerücht. Die Kids von meinem Bruder sind beide in der dritten und vierten Klasse und die sowie deren Freunde spielen eher Pokemon. Vorallem bei Multiplattform-Spiele wie Battlefield sind die völlig überfordertt. Es mag Ausnahmen geben, aber ich denke schon, dass erst in der mittleren Reife dann die Neugierde wirklich soweit ist, dass sie sich mit komplexeren Spielen auseinandersetzen können und wollen.

Kein gerücht, sondern persönliche Erfahrung aus drei Praktika :) Ohne Anspruch auf Repräsentativität. Aber: Battlefield ist im wesentlichen Laufen & Schiessen. Wenn du denkst, dass Kinder in der dritten Klasse das nicht können, täuschst du dich gewaltig. Wobei ich keinen Zweifel daran habe, dass die Jungs von deinem Bruder dir immer glaubhaft versichern, dass sie nur Pokemon spielen :Vaterschlumpf:
Und Battlefield komplexer als Pokemon? Muhahah.

Nein, du vergisst, dass Battlefield ein Online-Spiel ist. Kinder reagieren auf ständiges Verlieren nicht gerade mit Euphorie. Und schon gar nicht, wenn sie nicht nachvollziehen können, warum sie gestorben sind. Und ja, ein Battlefield verlangt rein spielerisch einfach wesentlich komplexere Gedankengänge ab. Schon alleine mit der räumlichen Koordination sind die meisten Kinder völlig überfordert, wenn sie nicht schon seit Jahren 3D-Spiele zocken. Und bei Battlefield läuft es sehr viel hektischer ab. Dazu wird auch noch logisches Verständnis abverlangt (Wie reagiert man darauf, dass die Waffe verzieht? Wie reagiert man auf ein nahen Gegner und ein auf weiter Entfernung? Das Haus da stand doch gerade noch etc. pp.)
Ein Battlefield mag nicht gerade ein inhaltsvolles Spiel sein, trotzdem ist es von den Anforderungen, die es dem Spieler stellt, ein extrem komplexes Spiel. Pokemon ist da hingegen in jegliche Sicht ziemlich simple und flach.
Balki schrieb am
Der Trailer ist zwar gut gemacht, allerdings fehlen einige gute bis hervorragende Spiele und vor allem auch Dritthersteller Spiele.
Wo sind bspw. ZombiU, Deus Ex, Ninja Gaiden 3, Pikmin 3 usw.?
Aber am wichtigsten: Wo ist das mit Abstand beste Wii U Spiel und eines der besten Spiele überhaupt (Plattform und Generationen übergreifend) - The Wonderful 101?
Um noch auf das Thema ?kindisch? einzugehen. Was ich bereits in 'nem anderen Thema schrieb:
?Erwachsenen? Spiele, spielen oft Kinder um erwachsen zu wirken. Kinder im Alter von 12-16, die alles mögliche dafür tun, nicht mehr als Kind bezeichnet/behandelt/gesehen zu werden. Da kann ich es verstehen, dass sie kein Mario und Co., sondern CoD, Battlefield usw. spielen wollen. Wenn sie über diese Phase hinweg sind und verstanden haben, dass sie kein Spiel oder sonstiges brauchen um Erwachsen zu sein, können sie möglicherweise wieder so geniale Spiele wie Tropical Freeze und Legends genießen.
Des weiteren sind alle Videospiele ?kindisch? und haben nichts mit Erwachsensein zu tun.
Steppenwaelder schrieb am
Nintendo Spiele sind für mich wie Asterix Bände - hatte als Kind jede Menge Spaß damit und als Erwachsener genauso. ;)
Bei mir in der Schule war's so, dass in der Grundschule eigentlich noch jeder aufm Uraltgameboy das erste Pokemon gezockt hat(also wirklich jeder Junge, das war damals ein unglaublicher Hype), mein Bruder war 3 Jahre älter und bei dem haben das auch alle gezockt. Als ich dann älter wurde is Nintendo eigentlich immer mehr in den Hintergrund gerückt bei allen hatte ich so das Gefühl - die meisten haben dann Shooter gezocjt(wofür sie eigentlich viel zu jung waren, aber so komplex dass man das nicht rallen würde is das nun wirklich nicht) aber Nintendo Konsolen oder Handhelds hatten immer noch viele - also ganz aus der Mode kam das nie glaub ich; aber geredet haben alle immer nur über Shooter oder Strategiespiele^^
schrieb am

Facebook

Google+