The Wonderful 101: Wii U-Titel von Platinum Games - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Platinum Games
Publisher: Nintendo
Release:
23.08.2013
Test: The Wonderful 101
85

Leserwertung: 82% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Project P-100: Wii U-Titel von Platinum Games

The Wonderful 101 (Action) von Nintendo
The Wonderful 101 (Action) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Es hat bei Nintendo fast schon Tradition, dass der eine oder andere interessant aussehende Titel nicht im Rahmen der hauseigenen E3-Pressekonferenz präsentiert, sondern nach der Veranstaltung quasi noch nebenbei angekündigt wird.

Das war auch in diesem Jahr nicht anders: Während Filse-Aime & Co. z.B. das Spiele-/Marken-Sammelsurium Nintendo Land gefühlte zwei Stunden lang vorstellten, gewährte man erst später einen Blick auf das, was unter dem vorläufigen Codenamen Project P-100 daherkommt.

Dabei handelt es sich um eine Wii U-Produktion von Platinum Games (Bayonetta, Metal Gear Rising: Revengeance), in der es für Studioverhältnisse zwar gewohnt knallig, aber dennoch anders zugeht. Aus der Iso-Perspektive heraus tritt man mit einer Gruppe von Helden gegen außerirdische Invasoren an, die sich die Erde gerne unter den Nagel reißen würden. Dabei rennt man durch die Gegend und rekrutiert Zivilisten für seine kleine Heldenarmee. 

Je größer diese nämlich wird, desto mächtigere Morph-Kräfte stehen dem Spieler zur Verfügung. Einzeln sind die Menschen eher schmächtig - im Verbund können sie aber auf allerlei Specials zurückgreifen. Per GamePad kann man dann so illustre Persönlichkeiten wie Vending Machine Man, Bonzai Man oder Toilet Bowl Man steuern. Und diese bei Bedarf auch kurzfristig in Gelatine verwandeln, um sie vor gegnerischen Angriffen zu schützen. Der Touchscreen kommt außerdem  bei dem einen oder anderen Puzzle zum Einsatz und hilft zudem dabei, Überblick über Bereiche zu behalten, die nicht direkt auf dem TV-Gerät zu sehen sind.

Wer aufgrund des Gruppenkonzepts auf einen Koop-Part gehofft hat, darf sich jene Sehnsüchte wohl abschminken: Laut Nintendo ist das Projekt von Hideki Kamiya (Okami, Bayonetta) ein reines Solo-Erlebnis. Als Releasezeitraum hat der Hersteller das ominöse "launch window" angegeben. Neben ein paar Screenshots hat das Unternehmen auch einen ersten Trailer ins Netz gepackt.


Kommentare

DonDonat schrieb am
Sieht sehr ungewohnt aus....
Sir Richfield schrieb am
Bitte mal Nachhaken. Im Trailer sind später vier Gruppen zu sehen, mit verschiedenen Farben, über denen 1P, 2P steht...??
schrieb am

Facebook

Google+