Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nintendo

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Nintendo: "Gehen nicht auf Nummer sicher"

Nintendo (Unternehmen) von Nintendo
Nintendo (Unternehmen) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Nintendos E3-Präsenz ruhte auf drei Säulen, die zuvor angekündigt worden waren, im Rahmen der Messe aber ihre öffentliche Premiere feierten: Mario Kart 8, Super Mario 3D World sowie Super Smash Bros. Dazu kündigte man außerdem Donkey Kong Country: Tropical Freeze von Retro an.

Die Kollegen von Kotaku wollten von Shigeru Miyamoto wissen, ob der Hersteller nicht zu sehr am Bewährten festgeklammert hat, statt auch noch eine neue Marke anzukündigen.

Der Designer sieht das erwartungsgemäß etwas anders: Nintendo gehe nicht auf Nummer sicher. Man habe den Anspruch, neue Erlebnisse für die Spieler zu erschaffen. Die eigentliche Fragen seien doch: Was ist eigentlich eine neue Marke, was ist ein neues Spiel? Der Unterschied werde oft nicht richtig erfasst.

"Aus meiner Sicht sagen viele Leute: 'Oh, sie sollten neue Charaktere machen, und das wären dann spaßige Spiele.' Nur weil man einen neuen Charakter hat, ist das Spiel aber nicht automatisch gut. Man muss sich darauf konzentrieren, ein Erlebnis zu erschaffen, das spaßig und einzigartig ist.

Selbst bei einem Spiel wie Pikmin 3, wo unser Fokus auf dem Perfektionieren der Pikmin-Mechanik liegt, denken wir, dass wir einen neuen Spielstil innerhalb der Pikmin-Marke erschaffen haben."


Darauf angesprochen, dass gewisse Formeln dann doch langsam sehr vertraut wirken - auf ein neuen Mario Kart oder Donkey Kong Country habe man ja nicht zehn Jahre warten müssen wie bei Pikmin -, erwidert Miyamoto: Er könne verstehen, dass manche Nintendos Herangehensweise als konservativ einstufen würden. Man sei aber stets bestrebt, neuen Gameplay-Elemente einzubinden. Spiele wie Nintendogs oder Wii Fit wiederum würden von vielen nicht als neue Marken gesehen. 

Die neuen Dinge, die der Hersteller ausprobiert, würden generell weniger wahrgenommen oder nicht als wagemutig angesehen, weil man nicht neue Charaktere oder Geschichten darum herumgestrickt habe. Hätte man das gemacht, wären diese Dinge als neu erkannt worden. 

Stephen Totilo - Kotakus Chefredakteur - hatte auch die Gelegenheit, Reggie Fils-Aime zu dem Thema zu befragen. Der hat bekanntermaßen eine etwas direktere Art als seine japanischen Kollegen und legt erstmal los: "Du weißt, dass ich dich sehr mag. Das ist eine sehr oberflächliche Analyse."

Super Mario 3D World habe viel Tiefe durch die verschiedenen Charaktere und ihre Fähigkeiten, außerdem gebe es nun auch in einem 3D-Mario einen Multplayer-Modus. Donkey Kong Country: Tropical Freeze habe neue Level, Gegner und neuartige Unterwasserbereiche. Das Spiel sei viel reichhaltiger.

Super Mario und Mario Kart seien eben extrem erfolgreiche Marken, von denen im Schnitt jeder Vertreter mehr als drei bzw. fünf Mio. Exemplare absetzen würde. Mit The Wonderful 101 gebe es außerdem etwas Neues, und Nintendo werde weiterhin an neuen Marken arbeiten.

Kommentare

JesusOfCool schrieb am
xenoblade hat mit xenogears auch nicht besonders viel zu tun. das einzige was die gemeinsam haben ist der mensch der dahinter steht.
johndoe1527797 schrieb am
Fanboys unter sich...
PS. Xenogears ist auch nicht soo neu:
Bild
johndoe803702 schrieb am
Was die meisten scheinbar immer wieder vergessen ist, dass die Wii U noch am Anfang steht und die restlichen Blockbuster-Spiele noch alle kommen werden, war bei PS3 und Xbox 360 damals auch nicht anders.
Balmung schrieb am
Auch kein Wunder, damals war das Internet auch noch eine Randerscheinung. ^^
Manchmal ist das Internet, so toll es auch ist, auch etwas kontraproduktiv. Nintendo bleibt halt seiner Linie treu, allerdings muss man schon sagen, dass die Spielevielfalt auf Nintendo Konsolen auch schon mal bunter war. Vieles landet jetzt eher bei Sony.
Allerdings muss ich auch sagen, dass mich die Nintendo Spiele als ich jünger war mehr gereizt haben als heute. Auf Wii hatte ich nur wenige Spiele von Nintendo selbst, das meiste war von Drittherstellern.
johndoe803702 schrieb am
Ja Tonkra04 das kann ich so unterstreichen gerade deswegen liebe ich die Nintendo-Konsolen und mir ist es auch egal was die anderen sagen, denn ich und meine Familie haben Spaß damit und freuen uns bereits auf solche Innovativen Titel wie Mario Kart 8 (wird sicher Mega daher warte ich gerne etwas länger, sieht jetzt schon echt sehr sehr gut aus) und Mario 3D World (ich liebe den Multiplayermodus und die Rückehr der spielbaren Charaktere, denn diese hat es in dieser Konstellation 1988 bei dem europäischen Mario Bros 2 gegeben (Remakes nicht mitgezählt) und das ist schon sowas von lange her, dass es schon fast niemand mehr weiß) sowie Pikmin 3 und dem Nachfolger zur Xenoblade Saga Xenogears.
Ich gehöre übrigens noch zu der Fraktion der die alten Klassiker von damals noch kennt, denn ich spiele diese Spiele (Super Mario Land 1+2, Wario Land 1-4, Super Mario Allstars und Super Mario World 1+2) sogar heute noch sehr gerne weil sie einfach zeitlos sind und immer mal wieder hervorgeholt werden können. Und ja du hast absolut recht, denn bereits damals gab es Spinoffs, nur war damals das geheule deswegen nicht so groß (Vom Handheld zur Heimkonsole und Umgekehrt).
schrieb am

Facebook

Google+