Nintendo: Wie sieht der Plan für die E3 2016 und die Zelda-Präsentation aus? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nintendo

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Nintendo: Wie sieht der Plan für die E3 2016 aus?

Nintendo (Unternehmen) von Nintendo
Nintendo (Unternehmen) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Nintendo hat vor einigen Tagen bereits bekanntgegeben, dass sie ihre nächste Konsole (NX) nicht auf diesjährigen E3 2016 präsentieren wollen, sondern sich der Messe-Auftritt ausschließlich um The Legend of Zelda (Arbeitstitel) drehen wird. Das Action-Adventure soll mithilfe einer ausgedehnten "Demo-Fassung" auf der Wii U vorgestellt werden. Auch eine Live-Übertragung am 14. Juni um 18 Uhr ist geplant.

Nintendo schreibt dazu: "Natürlich dreht sich auch bei Nintendos Messeauftakt am 14. Juni alles um das neueste Abenteuer von Link. Und alle deutschen Fans können dabei sein. Um 18:00 Uhr MESZ begrüßt Reggie Fils-Aime, Präsident von Nintendo of America, die Videospielfreunde aus aller Welt zu einer neuen Ausgabe von Nintendo Treehouse: Live. Der Livestream ist ganz dem Gameplay des neuen The Legend of Zelda gewidmet und erlaubt einen ersten, detaillierten Blick auf das (...) Spiel. Die Sendung direkt vom Messestand in Los Angeles lässt sich hierzulande über Nintendos Twitch-Kanal verfolgen."

"Mit diesem Titel erfindet sich eine Kultserie abermals neu. Im Juni steht daher Nintendos Messestand auf der E3 ganz im Zeichen des kommenden The Legend of Zelda-Spiels für Wii U. Es wird in Los Angeles zum allerersten Mal - und als einziger Nintendo-Titel überhaupt - in einer für die Besucher spielbaren Version präsentiert. In einer ausgedehnten Demo-Fassung können die Messegäste tief in die fantastische, neue Welt von Hyrule eintauchen. Das neue The Legend of Zelda für Wii U bricht laut seinem Schöpfer Eiji Aonuma mit vielen bisherigen Konventionen der Reihe. So müssen die Spieler unter anderem nun nicht mehr einem exakt vorgegebenen Pfad folgen. Das Spiel glänzt zudem mit einem komplett neuen Gameplay, das es in dieser Serie so noch nie gegeben hat."


Quelle: Nintendo

Kommentare

yopparai schrieb am
Es hat vor allem dazu geführt, dass Nintendo einen Außenseiterstatus bekommen hat. Sie sind nicht mehr hip. Das stört uns hier nicht, aber die meisten Konsolen werden wahrscheinlich durch Gespräche auf dem Schulhof verkauft und da ist es dann wieder wichtig. Nintendo hat noch zwei Käuferschichten: Die Kinder, deren Eltern sich nach was kindertauglichem im Mediamarkt erkundigt haben und die Älteren, die mit NES bis N64 aufgewachsen sind. Dazwischen, bei den Teenagern gelten sie als uncool und überholt. Da kommen sie nur mit viel Mühen und stetigem Softwarenachschub aller Genres (ja, auch First Person Shooter und online Multiplayerzeugs) wieder raus.
Chibiterasu schrieb am
Ich glaube auch nicht daran ABER die breite Masse reagiert durchaus auf das ständige Hinweisen auf die schwache Technik durch andere Spieler oder die Medien. Das hat dann schon einen negativen Werbeeffekt.
Bei der Wii hat das die Bewegungssteuerung ausgeglichen (bzw beim DS die Touchsteuerung), bei der Wii U hat das nicht mehr funktioniert.
Und so groß wie zwischen Wii und PS360 oder Wii U und One bzw. PS4 war der Unterschied dann ja doch noch nie.
Zu PS1 und PS2 Zeiten hat man es als Laie nicht so wirklich gemerkt - und man war ohne das omnipräsente Internet wie es heute der Fall ist, auch nicht so informiert.
AtzenMiro schrieb am
Ich glaube es einfach nicht, dass die breite Masse in erster Linie richtig geile Grafik will. Die PSX und PS2 waren jeweils die hardwareschwächsten Vertreter ihrer Generation, aber gleichzeitig auch die erfolgreichsten ihrer Generation. Nintendo auf der anderen Seite hatte mit dem N64 und dem Gamecube eher die hardwarestärkeren Vertreter ihrer Generation und haben trotzdem den Kürzeren gezogen.
Auch in der letzten Generation hat man gut erlebt, welche Spiele sich dort hauptsächlich durchgesetzt haben: Spiele wie CoD, Skyrim und GTA. Alles Spiele, die nicht gerade für ihre Blockbustergrafik bekannt sind.
Das die breite Masse nur Grafikfetischisten sind halte ich für ein Mythos, zumindest auf Konsole. Beim PC wäre das wieder ein anderes Thema.
Die Kritik an der schwachen Hardware der WiiU hat in erster Linie auch nichts damit zu tun, dass einem die Spiele optisch nicht gefallen, manche Spiele auf der WiiU wissen sehr wohl optisch zu überzeugen (auch wenn das weniger was mit der Hardwaretechnik zu tun hat), sondern hauptsächlich ging es darum, dass man die Third Party Pleite schon vorher gerochen hat. Wie sich die WiiU verkauft hat, ist doch keine Überraschung gewesen. Ärgerlich sicherlich, aber eine Überraschung? Nein, sicher nicht.
yopparai schrieb am
Ja richtig. Der DS war Region free, sonst könnte ich kein 9 Hours 9 Persons 9 Doors spielen. Ich vermute mal die Info ob NX einen Region Lock hat werden wir dann wahrscheinlich auch erst kurz vor Launch erhalten, wenn überhaupt...
JesusOfCool schrieb am
genau genommen haben sie es bei den handhelds am 3DS extra eingeführt
bei den stationäre geräten hatte das ja ursprünglich einen technischen grund, der aber mit der einführung von flachbildschirmen und HDMI verschwunden ist.
schrieb am

Facebook

Google+