Bayonetta 2: Ohne Nintendo kein Bayonetta 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Platinum Games
Publisher: Nintendo
Release:
24.10.2014
Test: Bayonetta 2
88

“Technisch beeindruckende Fortsetzung des Hexentanzes, die allerdings erzählerisch schwächelt. Die stylische Action und das fantasievolle Artdesign werden nach wie vor grandios in Szene gesetzt.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Platinum Games: Nintendo sicherte Nachfolger

Bayonetta 2 (Action) von Nintendo
Bayonetta 2 (Action) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Bayonetta 2 gibt es nur, weil Nintendo als Kooperationspartner gefunden wurde, erklärte Atsushi Inaba von Platinum Games in einem Interview: "Würde es Bayonetta 2 ohne Nintendo nicht geben? Die Antwort ist ja. Wir sehen es nicht als einen Plattformwechsel. Wir haben nach einem Kooperationspartner gesucht, um Bayonetta 2 zu machen und Nintendo war ein starker, kooperativer Partner, der das Spiel mit uns machen und vergrößern wollte. Als Ergebnis steht jetzt die Wii U als Plattform fest", sagte Atsushi Inaba, Executive Director bei Platinum Games. In diesem Sinne twitterte auch Supervisor Hideki Kamiya und verriet, dass Nintendo sogar personell an der Entwicklung beteiligt sei.

An der grundlegenden Spielausrichtung und Kernmechanik wollen die Entwickler gegenüber dem ersten Teil übrigens nichts verändern. Es soll sich wie Bayonetta anfühlen und der Plattformwechsel soll die Konzeption des Spiels nicht beeinflussen. Nichtsdestotrotz wollen sie  die besonderen Funktionen des Wii U-GamePads nutzen.

Quelle: theverge.com

Kommentare

abcde12345 schrieb am
Wow, die Wii U könnte nach dem N64 meine nächste Konsole werden.
Ich hätte schon Bock mal wieder sowas wie Donkey Kong Country, Super Mario 64, Mario Kart oder Super Smash Brothers zu zocken. Und Bayonetta II ist auch mit dabei. Dafür lohnt sich die Wii doch schon.
Gibt's eigentlich noch sowas wie Diddy Kong Racing? Hach...
greenelve schrieb am
Randall Flagg78 hat geschrieben:Schön für Nintendo, dass sie dieses Spiel nun exclusiv haben. Jede Konsole braucht solche Titel, aber warum muss es denn gerade Bayonetta sein?
Ich habe den ersten Teil geliebt, weil es zwar altbekanntes brachte, aber in einer frischen abgedrehten und kreativen Verpackung.
Das Spiel hat einfach nur Spaß gemacht und war auch mal wieder ein Spiel, wo man auch mal sterben konnte, da der Schwierigkeitsgrad doch sehr angenehm schwer und fordernd war.
Schade das ich den zweiten Teil verpassen werde, denn eine U kommt für mich nicht in Frage. Ich bin durchaus bereit mir eine Konsole zu kaufen, nur für ein Spiel. Die PS3 hab ich mir wegen MGS zugelegt, weil ich wissen wollte, wie es ausgeht.
Der Unterschied ist hier aber: Für die PS3 gab und gibt's auch noch andere interessante Titel, während die Wii zu 90% Kinder, Party und Sportspiele anbietet. Meist unter Verwendung dieser Hampelsteuerung, wo nun auch noch ein zweiter Screen dazu kommt, auf dem ich wahrscheinlich auch noch Bewegungen ausführen muss. Nichts für mich.
Sie würde hier also nach B2 nur rumstehen und veröden. Ich kann mit diesem ganzen Gefuchtel und jetzt noch mit dem seltsamen Touchscreen Pad überhaupt nichts anfangen (meide auch Kinect und Co). So sehr ich Bayonetta liebe, weil es eines der wenigen Games war, die einen dauerhaften Eindruck hinterlassen haben, die U kaufe ich mir deswegen nicht.
Nintendo hat einfach zu wenig, was mich anspricht.
Nur damit ich das verstehe.
Du hast dir also die PS3 wegen 1 Spiel gekauft, wirst du dir aber nicht die Wii U für 1 Spiel holen, weil 1 Spiel nur rumsteht und verödet?
Bild
Was du eher meinst:
MGS + andere für dich interessante Spiele = Kaufgrund PS3
Bayonetta 2 + keine für dich...
Randall Flagg78 schrieb am
Schön für Nintendo, dass sie dieses Spiel nun exclusiv haben. Jede Konsole braucht solche Titel, aber warum muss es denn gerade Bayonetta sein?
Ich habe den ersten Teil geliebt, weil es zwar altbekanntes brachte, aber in einer frischen abgedrehten und kreativen Verpackung.
Das Spiel hat einfach nur Spaß gemacht und war auch mal wieder ein Spiel, wo man auch mal sterben konnte, da der Schwierigkeitsgrad doch sehr angenehm schwer und fordernd war.
Schade das ich den zweiten Teil verpassen werde, denn eine U kommt für mich nicht in Frage. Ich bin durchaus bereit mir eine Konsole zu kaufen, nur für ein Spiel. Die PS3 hab ich mir wegen MGS zugelegt, weil ich wissen wollte, wie es ausgeht.
Der Unterschied ist hier aber: Für die PS3 gab und gibt's auch noch andere interessante Titel, während die Wii zu 90% Kinder, Party und Sportspiele anbietet. Meist unter Verwendung dieser Hampelsteuerung, wo nun auch noch ein zweiter Screen dazu kommt, auf dem ich wahrscheinlich auch noch Bewegungen ausführen muss. Nichts für mich.
Sie würde hier also nach B2 nur rumstehen und veröden. Ich kann mit diesem ganzen Gefuchtel und jetzt noch mit dem seltsamen Touchscreen Pad überhaupt nichts anfangen (meide auch Kinect und Co). So sehr ich Bayonetta liebe, weil es eines der wenigen Games war, die einen dauerhaften Eindruck hinterlassen haben, die U kaufe ich mir deswegen nicht.
Nintendo hat einfach zu wenig, was mich anspricht.
greenelve schrieb am
Nja... Doom 3 wurde mit der Doom 1 Engine von Fans umgesetzt... hätte Halo 3 die Grafik von Halo 2, hätte man es auch auf der alten Box rausbringen können. Macht man aber nicht, denn Technik entwickelt sich weiter, neue Hardware bedeutet irgendwann neue Konsole und dafür gibts dann auch neue Spiele, die die neue Hardware nutzen.
Und inwieweit Bayonetta 2 technisch portierbar sein wird, kann keiner vorhersagen, ob es so wie vom Entwickler geschaffen auch auf PS360 geben kann...ich halte von Platinum Games in Sachen Kreativität einiges und hoffe das sie es schaffen, den neuen Controller würdevoll einzubinden. Erst dann kann man entscheiden ob das Spiel auch auf PS360 möglich ist. (ja ich glaube wirklich das es noch kein Bayonetta 2 für aktuelle Konsolen in der Entwicklung gibt, welches einfach auf WiiU umgesetzt wird, ich denke naiverweise das Platinum Games das Spiel auf diese Konsole ausrichtet...und das sie durchaus "schnell" arbeiten können, haben sie bereits bewiesen)
edit: Oder die Grafik oder die Levelgröße...WiiU soll angeblich mehr RAM haben... :Häschen: ..wobei hey, Splinter Cell 3 gab es für PS2/Gamecube auch mit reduzierten Leveln gegenüber der XBox Fassung... (und etwas schlechterer Grafik..)
D_Radical schrieb am
greenelve hat geschrieben: edit @D_Radical: Es wurde, auch hier im Forum das Argument gebracht "die Nintendospieler kennen die Story gar nicht weil es den ersten Teil nicht auf ihrer Konsole gab" in der Form und auch in anderen Worten formuliert. Das "ich muss mir für das Spiel eine neue Konsole kaufen" ist exakt das was bei Halo 3 passiert ist. Und ob die WiiU nun eine "halbe neue Generation" oder eine "ganze neue Generation" ist, ist doch lediglich ein Kaufgrund gegen die Konsole, sich zu sagen "meeehh, das Teil ist in 2 Jahren veraltet und taugt deswegen auf Dauer nichts", während die Spiele animieren sollen. Und da ist muss jeder für sich abwägen was überwiegt, Pro oder Kontra.
Aus Sicht einer technisch möglichen Portierung ist der Vergleich Halo 3 - Bayonetta 2 wie Apfel und Birne, da geb ich dir Recht, nicht aber wenn es um das Argument des Kaufgrundes für eine Konsole geht, denn da geht der Vergleich wieder auf, den Wunsch beim Spieler zu erzeugen, Geld für das neue Produkt auszugeben.
Die "Sicht einer technisch möglichen Portierung" ist aber nunmal die, die dafür sorgt, dass das "ich muss mir für das Spiel eine neue Konsole kaufen" eben nicht exakt wie bei Halo 3 passiert.
Denn für den Halo2/Xbox1-Besitzer hieß es damals: "Ich muss mir für das Spiel eine neue Konsole kaufen, denn auf meiner Konsole wäre das Spiel gar nicht mehr machbar."
Für PS3,360/Bayonetta1-Besitzer hieß es nun zunächst: "Ich muss mir für das Spiel eine neue Konsole kaufen, denn Nintento hat viel Geld dafür gezahlt, dass es für meine nichtmehr erscheint."
Erst mit dem Punkt "Ohne Nintendos Geld, hätte es das Spiel aber gar nicht erst gegeben." relativiert sich das ganze wieder.
schrieb am

Facebook

Google+