Bayonetta 2: Dritter Teil ist ziemlich unwahrscheinlich - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Platinum Games
Publisher: Nintendo
Release:
24.10.2014
Test: Bayonetta 2
88

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Bayonetta - Dritter Teil ist ziemlich unwahrscheinlich

Bayonetta 2 (Action) von Nintendo
Bayonetta 2 (Action) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Obwohl Hideki Kamiya von Platinum Games überhaupt kein Problem mit Fortsetzungen hat und er hauptsächlich Spiele entwickeln will, die Spaß machen, sieht es momentan so aus, dass es keinen dritten Teil von Bayonetta geben wird.

Hideki Kamiya: "Bei dem ersten Titel einer Franchise gibt es viele gute Ideen und so viele Dinge, die man umsetzen möchte. Leider kann man sie nicht alle in das Spiel packen. Bei einem Nachfolger kann man verworfene Ideen aus dem ersten Spiel dann umsetzen. Ich habe das Gefühl, dass die meisten dieser Ideen aufgebraucht sind, wenn man das dritte Spiel erreicht hat und dass viele Entwickler nur einen dritten Teil machen, weil die Fans es wollen. (...) Deswegen sehe ich kein Bayonetta 3 in der Zukunft. Ich bin glücklich, dass ich in der Lage bin, Spiele komplett neu entwickeln zu können."

Auf die Frage, ob er sich einen Nachfolger zu Okami vorstellen könne, sagte er: "Wenn ich es könnte, würde ich es machen. Aber die Spieler wollen so viele Nachfolger, ich wüsste noch nicht einmal, wo ich anfangen sollte."

Bayonetta 2 soll 2014 für Wii U erscheinen.

Letztes aktuelles Video: gamescom-Spielszenen


Quelle: 4gamer via nintendolife.com

Kommentare

Wulgaru schrieb am
 Levi hat geschrieben:
Wulgaru hat geschrieben: Das gute an Platinum ist eben das sie so eine Linie nicht haben und das sage ich als jemand der jetzt nicht wirklich von ihnen abgeholt wird. War bisher nichts für mich dabei, daher hätte ich nichts gegen eine Art Okami...das wäre kommerziell aber erst Recht Selbstmord.
öhm ... doch ... genau das haben sie.
Bayonetta, MGR, und jetzt auch W101 ... das Grundgerüst ist irgendwie bei allen Gleich (nur jeweils angenehm variert, wenn es um Feinheiten des Gameplays geht). und wenn du SotD bei Suda auch als "das gleiche Spiel" siehst, kannst du sogar noch Vanquish als das "Gleiche in Grün" mit rein nehmen.
Würde da jetzt kein großen Unterschied sehen.
Ich rede nicht unbedingt vom Gameplay denn das meinte ich bei Suda gar nicht. Da geht es mir eher um Style und Story und der ist bei den "reinen" Suda-Games zuletzt komplett identisch gewesen.
Ich selbst habe von Platinum Madworld und Bayonetta gezockt, wenn auch letzteres nicht durchgespielt. Das sind zwei völlig unterschiedliche Spiele und zwar in jeder Hinsicht. Es mögen sich untereinander im Gameplay dann auch noch ein paar andere Games gleiche, aber ihr genereller Appeal ist jeweils ein ganz anderer.
Wohlgemerkt bin ich kein allzu großer Fan den beiden Spielen die ich gezockt, aber ich erkenne das man sich jeweils Mühe gegeben hat sich was neues auszudenken, etwas was ich bei Suda halt absolut nicht mehr gesehen habe in den letzten paar Spielen.
Nero7 schrieb am
Diese pauschalisierte 3er regel des herrn Hideki stimmt schon. Nun kann man natürlich als klugscheisser irgendwelche spielereien hervorkramen wo das nicht zutrifft. Die ausnahme bestätigt aber die regel sag ich da mal als noch grösserer klugscheisser. man kann ja bayonetta vorerst mal für längere zeit in den ruhestand schicken. wenn dan mal neue techniken und neue jhardware draussen ist so wie bei x360 kinect dann kann man sich eventuell an einen neuen teil wagen.
Nero7 schrieb am
Diese pauschalisierte 3er regel des herrn Hideki stimmt schon. Nun kann man natürlich als klugscheisser irgendwelche spielereien hervorkramen wo das nicht zutrifft. Die ausnahme bestätigt aber die regel sag ich da mal als noch grösserer klugscheisser. man kann ja bayonetta vorerst mal für längere zeit in den ruhestand schicken. wenn dan mal neue techniken und neue jhardware draussen ist so wie bei x360 kinect dann kann man sich eventuell an einen neuen teil wagen.
Pennywise schrieb am
Solidus Snake hat geschrieben:Die Einstellung ist teilweise richtig z.B bei Mass Effect 3 zu sehen. Schaut man sich dagegen Farcry 3 an, stimmt es wiederum nicht so ganz. Sprich auch dritte Teile können noch sehr gut sein (MGS3 z.b).
Bin mal gespannt ob Nintendo die wirklich voll bezahlt. Ich kann mir leider vorstellen das dieses Spiel finanziell eine ziemliche Bruchlandung hinlegen wird. Dafür ist die Fanbase auf Nintendokonsolen schlicht zu klein.
Far Cry hat mit seinen Vorgängern doch nix gemeinsam.
Bei Mass Effect lag es eher daran das man zu viel verschlimmbessert hat, ohne diverse Änderungen hätte man ja ein Episches Finale servieren können.
Resident Evil ist eher das perfekte Beispiel.
Seit Jahren werden die selben Charaktere durch etliche teile geschleift und die ganze Geschichte wird immer absurder weil man ja jeden Vorgänger toppen muss, dabei wird das Gameplay aber angepasst weil man auch andere Zielgruppen ansprechen will...
Dort laufen einfach so viele falsche Entscheidungen zusammen das es einen nicht wundern kann das so etwas wie Resident Evil 6 bei rum kommt.
Capcom hat sowieso sein ganzes Potential verloren.
Mikami war ja schon eine bittere Pille, aber Kamiya und der ganze Rest der ehemaligen Clover Gang hat Capcom ausbluten lassen.
Man sieht ja das selbst ohne die "Großen" von Platinum auch sehr gute Spiele gemacht werden.
Solidus Snake schrieb am
Die Einstellung ist teilweise richtig z.B bei Mass Effect 3 zu sehen. Schaut man sich dagegen Farcry 3 an, stimmt es wiederum nicht so ganz. Sprich auch dritte Teile können noch sehr gut sein (MGS3 z.b).
Bin mal gespannt ob Nintendo die wirklich voll bezahlt. Ich kann mir leider vorstellen das dieses Spiel finanziell eine ziemliche Bruchlandung hinlegen wird. Dafür ist die Fanbase auf Nintendokonsolen schlicht zu klein.
schrieb am

Facebook

Google+