Super Mario Maker: Nintendo erklärt unzufriedenen Spielern, warum ihre Levels gelöscht wurden - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Jump&Run
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
02.12.2016
11.09.2015
Test: Super Mario Maker
70

“Im Kern hat Nintendo den herrlich intuitiven Touchscreen-Baukasten gut portiert, es gibt allerdings enttäuschende Einschnitte beim Tausch und bei der Suche von Levels.”

Test: Super Mario Maker
80

“Herrlich intuitiver Jump-n-Run-Baukasten, der aber ein wenig durch künstliche Einschränkungen und einen Mangel an Werkzeugen ausgebremst wird.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Super Mario Maker
Ab 39.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Super Mario Maker: Nintendo erklärt unzufriedenen Spielern, warum ihre Levels gelöscht wurden

Super Mario Maker (Geschicklichkeit) von Nintendo
Super Mario Maker (Geschicklichkeit) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Bereits im Test des Jump-n-Run-Baukastens Super Mario Maker haben wir kritisiert, dass Nintendo unbeliebte oder wenig gespielte Nutzer-Levels nach einer nicht näher erläuterten Zeitspanne einfach vom Server löschen wollte. Mittlerweile scheint einige Spieler dieses Schicksal ereilt zu haben: Laut Kotaku.com beschwerten sich sogar relativ bekannte Speedrunner wie David “GrandPOObear” Hunt darüber, dass all ihre Werke und Bewertungen vom Server verschwunden seien, bevor sie eigentlich für einen Wettbewerb genutzt werden sollten.

Wie Dualshockers.com berichtet, hat Nintendos US-Support mittlerweile mit einem FAQ auf Nutzerbeschwerden reagiert, welche immerhin einige Gründe aufzählt, die zum Verschwinden von Levels führen können. Dazu gehören sogar solch profane Dinge wie das Nutzen eines Stern-Logos im Namen:

  • "Low stars/plays
    • After a fixed period of time, courses with low stars/plays will be automatically deleted from the server.
  • Bugs
    • Courses that include bugs that were unintended by either the course creator or the developers will be deleted. It’s important that we remove levels with bugs quickly, because letting these levels remain in Course World can lead to negative outcomes for many players such as players experiencing levels in unfair ways that the original course creator did not intend, or re-writing “World Record” times.
  • Requesting stars from other users
    • Courses that are explicitly asking for stars from other players will be deleted. For example, using words such as “Like”, “Yeah!”, and the Star-symbol in their course names. Please change the course name when saving a course that includes these words.
  • Inappropriate Content
    • Courses that contain something inappropriate, such as offensive language or phrases will be deleted.
  • Other behavior in violation of the Nintendo Network Code of Conduct. Please note that repeated violations can result in additional penalties."

Unsere Empfehlung lautet nach wie vor: Ladet euch interessante Levels und vor allem wenig gespielte Geheimtipps möglichst herunter!

Letztes aktuelles Video: Key Update


Quelle: Nintendo.com, Dualshockers.com, Kotaku.com

Kommentare

Wigggenz schrieb am
Klar wären die Kriterien nachvollziehbar... wenn Löschen die einzige Möglichkeit wäre. Was es nunmal nicht ist. Das macht die Löschaktion wieder willkürlich. Klar können Nintendo umspringen wie sie es wollen in ihre EULA schreiben.
Das heißt aber nicht, dass das Vorgehen über Kritik erhaben ist.
Todesglubsch hat auch Recht mit seinen Hinweisen. Es ist unwahrscheinlich, dass die anderen Möglichkeiten ernsthaft erwogen wurden. Die Holzhammermethode ist diesbezüglich eine der Kehrseiten von Nintendos konservativer Einstellung.
ChrisJumper schrieb am
Also auf mich wirkt das so das die "Probleme mit der Map" in der EULA oder anderen Nutzungsbedingungen steht, jetzt jammern alle weil sie das auch nie gelesen haben.
Das mit den Sternen oder dem Zeichencode für einen im Namen zu verwenden um andere dazu zu animieren "bewertet mich", was natürlich auch ganz klar die Kommerziellen Youtuber verwenden um ihren Geschäften nachzugehen wird halt gelöscht.
Es ist zwar ärgerlich und ich würde mich auch beschweren wenn das Urheberrecht für die Level-Gestaltung einfach mit Füßen getreten wird, doch mich wundert es nicht. EA und Facebook machen da zum Beispiel nichts anderes.
Aber ein Produkt was das verwalten der Dateien und den Export auf eigene Datenträger nicht zulässt/nicht erlaubt, oder auf eine eigene Webseite, das würde ich eh nicht nutzen. Gibt es da wirklich keinen PC-Editor für?
Wigggenz hat geschrieben:Unangemessene Namen können einfach einseitig geändert werden.
Selbst verbuggte Maps kann man als solche kennzeichnen und von jeder Bewertung ausschließen. Oder temporär unzugänglich machen bzw. sperren, bis der Bug gefixt ist.

Ja da hast du natürlich schon recht, Nintendo hat es seltsam gehandhabt. Aber ich vermute sie änderten es halt nicht von Hand, weil es viel zu viele Maps sind. Da sucht dann einfach ein Programm nach diesen Kriterien und schwuppdiwupp weg ist die Map. Die feine Art ist das natürlich nicht. Doch wer weiß vielleicht hatten sie ein Programm getestet das entsprechende Änderungen oder Markierungen vor nimmt aber dann zu Problemen und kaputten Datenbanken geführt. So das sie es sicherheitshalber haben löschen lassen. Sehr merkwürdig. Aber es gab bestimmt Gründe.
JesusOfCool schrieb am
das problem ist viel mehr, dass man nicht mitgeteilt bekommt was jetzt eigentlich das problem mit der map war.
Kaaruzo schrieb am
bKb hat geschrieben:Ihr Haus, ihre Regeln!

Zumal die aufgestellten Regeln auch nachvollziehbar sind, wie ich finde.
Nichts willkürliches meiner Meinung nach.
bKb schrieb am
Ihr Haus, ihre Regeln!
schrieb am

Facebook

Google+