Xenoblade Chronicles X: Auflösung: 720p, Multiplayer-Details, Informationen mit Datendrohnen sammeln und Spielszenen aus Japan - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: Monolith Soft
Publisher: Nintendo
Release:
04.12.2015
Test: Xenoblade Chronicles X
90

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Xenoblade Chronicles X
Ab 49.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Xenoblade Chronicles X: 720p, Multiplayer-Details, weitläufige Kontinente, Informationen mit Datendrohnen sammeln und Spielszenen aus Japan

Xenoblade Chronicles X (Rollenspiel) von Nintendo
Xenoblade Chronicles X (Rollenspiel) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Nintendo Japan hat heute Xenoblade Chronicles X ausführlich mit Videomaterial präsentiert und dabei reichlich Informationen zum anstehenden Rollenspiel für Wii U bekanntgegeben.

Das Spiel wird in der Auflösung 720p (1280x720) laufen. Neben dem GamePad wird auch der Pro Controller unterstützt. Off-TV-Play ist möglich.

Multiplayer: Es wird Quests für vier Spieler geben, die zusammen eine Aufgabe angehen müssen. Ansonsten können 32 Spieler passiv miteinander verbunden sein und strategische Informationen sowie Ausrüstungsgegenstände teilen.

In New Los Angeles (NLA) gibt es verschiedene Sektionen wie Industrie, Handel und Wohnbereiche. Im BLADE-Gebiet kann man Waffen und sonstige Ausrüstung kaufen oder lagern. BLADE versteht sich wiederum als Polizei- und Militär-Organisation. Nur zertifizierte Mitglieder von BLADE dürfen mit den Dolls (Mechs) unterwegs sein.

Das Sammeln von Informationen mit Datendrohnen in der Umgebung ist ein zentrales Element in Xenoblade Chronicles X. Jede platzierte Datendrohne offenbart Details zu den Aufgaben in der näheren Umgebung, zu Schätzen, zu Rohstoffvorkommen etc. Je mehr Drohnen platziert werden, desto mehr Quests werden bei den Fraktionen ebenfalls zugänglich. Mit der Schnellreise-Funktion könnt ihr z.B. zu platzierten Datendrohnen reisen.

Der Planet Mira ist größtenteils unerforscht und besteht aus mehreren, weitläufigen Kontinenten. NLA liegt z.B. auf dem Pflanzenkontinent. Außerdem gibt es noch den "Nacht-Licht-Wald", den "Vergessenen Canyon", den weißen Wald, den Schwarzstahl-Kontinent und ein Vulkan-Gebiet. In jedem Areal soll es zahlreiche Orte, Sehenswürdigkeiten, Geheimnisse und Aussichtspunkte geben.

Das Abschließen von Quests soll reichlich belohnt werden und zugleich die Beziehung/Reputation zwischen dem Charakter und den NPCs verbessern. Auch die Interaktion mit freundlichen und feindlichen Außerirdischen soll möglich sein.

In Japan wird Xenoblade Chronicles X am 29. April 2015 erscheinen - ebenfalls als Bundle mit der Konsole und einem Artbook. Das Rollenspiel soll in diesem Jahr ebenfalls weltweit in den Läden stehen.

Letztes aktuelles Video: Präsentation Japan


Quelle: Nintendo, NintendoEverything

Kommentare

Lumilicious schrieb am
okay, massiv Off-Topic..
ToterDodo hat geschrieben:
Lumilicious hat geschrieben: In... 3-5 Jahren werden wir sicherlich an dem Punkt sein wo wir WiiU/360 und vllt. auch die PS3 problemlos emulieren können.
Wii U, PS3/4, X360/One sind deutlich komplexere Systeme als die alte Wii. Bevor die auf einem PC in ausreichender Geschwindigkeit emuliert werden können, wird es noch mindestens ein Jahrzehnt dauern. Wenn sich überhaupt Leute an diese mühselige Arbeit machen. Sogar alle Emulationsprojekte zu X360/PS3 die schwächer sind als die Wii U, sind bis heute ergebnislos geblieben.
Äh, die Emotion Engine der PS2 dürfte komplizierter sein als die x86 Architektur der aktuellen Konsolen, die wir jetzt schon seeeeeeehr lange kennen. Man kann davon ausgehen dass gerade die aktuellen Konsolen keine 10 Jahre brauchen werden wie die PS360, da es quasi dieselbe Architektur ist.
Dazu kommt dass die WiiU fast dieselbe Architektur nutzt wie schon der Gamecube und die Wii. Gerade die WiiU dürfte aus dem Grund recht einfach zu Emulieren sein, eben weil die Architektur schon bekannt ist.
Das einzige was dagegen spricht, ist wie schwer es sein wird um an essentielle Daten zu kommen die man zum emulieren brauch wie zb. das Bios.
Denn das hat beim 3DS bis jetzt auch die größten Probleme bereitet ... nur hat man beim 3DS wohl auch den Durchbruch geschafft. Citra hat erfolgreich Ocarina of Time 3D abgespielt - mit mieser Framerate, aber es lief. Das war ein riesiger Schritt!
Befassen wir uns jetzt aber mal fix mit deinem letzten, von mir fett markierten, Teil.
Es gibt einen 360 Emu, der momentan noch Alpha ist (Xenia). Mit diesem Emulator wurde bisher auch schon erfolgreich ein Titel auf dem PC gespielt.
Für die PS3 gibt es ebenfalls einen Emu (RPCS3). Hier ist man sogar etwas weiter als beim 360 Emulator. Hier laufen auch schon Titel auf dem PC....
ToterDodo schrieb am
Lumilicious hat geschrieben: In... 3-5 Jahren werden wir sicherlich an dem Punkt sein wo wir WiiU/360 und vllt. auch die PS3 problemlos emulieren können.
Wii U, PS3/4, X360/One sind deutlich komplexere Systeme als die alte Wii. Bevor die auf einem PC in ausreichender Geschwindigkeit emuliert werden können, wird es noch mindestens ein Jahrzehnt dauern. Wenn sich überhaupt Leute an diese mühselige Arbeit machen. Sogar alle Emulationsprojekte zu X360/PS3 die schwächer sind als die Wii U, sind bis heute ergebnislos geblieben.
Zum Thema: Xenoblade Chronicles gehört für mich zu den besten Videospielen überhaupt. Xenoblade Chronicles X scheint sogar noch besser zu werden, was ich bislang kaum für möglich gehalten hatte.
Levi  schrieb am
bohni hat geschrieben:Ist euch auch aufgefallen wie verschieden der Schattenwurf ist?
Mal nur ein dunkler Fleck unter den Figuren, mal Schlagschatten .. aber kein self-shadowing etc.
Da sieht nicht aus, als ob das aus einem Build stammt, finde ich. (Die vielen Cut-Scenes mal geschenkt)
Naja abhängig von Sonnenstand und Witterung vielleicht. (so wirkt ein Schlagschatten bei bewölktem Himmel nicht passend.
bohni schrieb am
Ist euch auch aufgefallen wie verschieden der Schattenwurf ist?
Mal nur ein dunkler Fleck unter den Figuren, mal Schlagschatten .. aber kein self-shadowing etc.
Da sieht nicht aus, als ob das aus einem Build stammt, finde ich. (Die vielen Cut-Scenes mal geschenkt)
Lumilicious schrieb am
camü hat geschrieben:Ich kann es aber nachvollziehen. Ganz ehrlich, Xenoblade ist mit Abstand das Spiel, auf das ich mich 2015 am meisten freue, eben weil das Grafikdesign echt stimmig, gut durchdacht und extrem gut zum Spiel passt. Da ich Xenoblade gespielt habe, ist meine Erwartung an die Story und an das Gameplay auch echt hoch, was meinen Hype nur noch mehr steigert.
Aber ich muss sagen, dass mir z.b. die Texturen auch negativ aufgefallen sind. Es gibt schon Momente, an denen ich denke, schade dass das nicht auch für den PC erscheint.
Einmal die Hand aufs Herz, stellt euch vor, dass es auf dem PC erscheint und nicht nur die Texturen höher aufgelöst sind und die Auflösung höher wäre sondern auch eine Schnittstelle für Mods zur Verfügung gestellt/von der Community erstellt werden würde. Ja ich muss zugeben, dass würde mir schon besser gefallen als ein Release auf der WiiU.
Des weiteren würde eine höhere Auflösung verbunden mit einer gescheiten Kantenglättung das Kantenflimmern entfernen, was wirklich auffällt. Macht das Xenoblade zu einem schlechten spiel? Nein, da Gameplay und die Darstellung der Welt, verbunden mit der Story vermutlich mehr als gut sind. Aber wenn ich etwas über den Tellerrand schaue entlockt das bei mir schon ein leichtes seufzen :wink:
Trotzdem, ich werde das Spiel wenn möglich in der Sammleredition vorbestellen, da mir das was ich gesehen habe enorm gut gefallen hat.
Gibts doch schon. Können wir doch schon. Ich meine... also, Konsolenspiele in FullHD mit Mods zocken. Natürlich emuliert. Aufm PC.
http://h13.abload.de/img/dolphin2011-09-2820-49vewj.png
In... 3-5 Jahren werden wir sicherlich an dem Punkt sein wo wir WiiU/360 und vllt. auch die PS3 problemlos emulieren...
schrieb am

Facebook

Google+