Splatoon: Preview-Version läuft in der Auflösung 1280x720 mit fast dauerhaft 60 Bildern pro Sekunde - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Fantasy-Shooter
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
29.05.2015
Test: Splatoon
77

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Splatoon
Ab 35.79€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Splatoon: Preview-Version läuft in der Auflösung 1280x720 mit fast dauerhaft 60 Bildern pro Sekunde

Splatoon (Shooter) von Nintendo
Splatoon (Shooter) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Digital Foundry (Eurogamer) hat einen Blick auf die technische Seite einer Splatoon-Preview-Version geworfen und stellte fest, dass das Spiel in der Auflösung 1280x720 läuft und fast dauerhaft 60 Bilder pro Sekunde geboten werden. Die Bildqualität sei bedingt durch die Auflösung nicht wirklich beeindruckend und in der Ferne liegende Objekte würden oftmals rau/schroff wirken. Auch Anti-Aliasing zur Vermeidung von Treppeneffekten an Kanten kommt nicht zum Einsatz. Dennoch könnte das Spiel optisch auf seine Art und Weise überzeugen, da der minimalistische Stil gut aussehen würde und das industrielle Design der Levels mit den knalligen Farbklecksen prima harmonieren würde. Hinzu kommen weiche Schatten, geschmeidige Animationen und relativ scharfe Texturen - anisotropische Filterung wird nicht eingesetzt. Splatoon wird als "liebenswertes Spiel mit einem eigenen Look" beschrieben.

Sehr zufrieden ist Digital Foundry mit der Performance, da die Preview-Version des Actionspiels schon knapp zwei Monate vor Veröffentlichung erstaunlich geschmeidig laufen würde. Gemäß der Testläufe würde Splatoon fast dauerhaft 60 Bilder pro Sekunde bieten und da eine stabile Bildwiederholrate "ein Muss für einen Shooter" sei, würde das Nintendo-Spiel in diesem Bereich ziemlich gut aufgestellt sein, so lautet das Urteil. Gelegentlich soll die 60-fps-Marke zwar unterboten werden, aber diese kleinen Einbrüche wären in der Action kaum spürbar - es sei außerdem ein Problem, das Nintendo bis zur Veröffentlichung noch lösen könnte.

"Die chaotische Natur des Spiels gemischt mit einem freien Zielsystem stellt sicherlich eine Performance-Herausforderung dar, die über dem Niveau von den meisten Nintendo-Spielen liegen würde, aber die Ergebnisse sind einheitlich hervorragend", steht in dem Bericht. Inwiefern die Entwickler noch an die Grenzen des Machbaren bis zur Veröffentlichung Ende Mai gehen würden, sei noch unklar. Aber Digital Foundry ist der Ansicht, dass Nintendo wieder das abliefern würde, was sie am besten könnten und zwar ein hochperformantes Spiel, das die Möglichkeiten der jeweiligen Plattform auf ein Höchstmaß bringen würde.


Letztes aktuelles Video: Karten


Quelle: Digital Foundry (Eurogamer)

Kommentare

ronny_83 schrieb am
Krulemuk hat geschrieben:...als ich vor Jahren an meinem 4:3 Monitor saß und Spiele überwiegend in 640x480 gespielt habe, hat mich das auch nicht gestört. Ich kannte es nicht besser. Natürlich kann man sich an alles gewöhnen - möchte man aber vielleicht nicht...
Es geht nicht darum, dass man sich gewöhnen muss (wenn es einem nicht zusagt, dann muss man es ja nicht spielen), sondern das viele noch daran gewöhnt sind. Auf der PS3 hab ich auch noch unzählige Spiele in 30fps gespielt. Und auf PC sind die Framerates meistens auch alles andere als stabil. Vo daher würde ich mich jetzt nicht daran stören. Wobei ich es natürlich auch empfinde, dass 60fps besser sind.
Krulemuk schrieb am
...als ich vor Jahren an meinem 4:3 Monitor saß und Spiele überwiegend in 640x480 gespielt habe, hat mich das auch nicht gestört. Ich kannte es nicht besser. Natürlich kann man sich an alles gewöhnen - möchte man aber vielleicht nicht...
ronny_83 schrieb am
steppen_riegel hat geschrieben:
Meisterdieb1412 hat geschrieben:"Niedrige" FPS merkt man nur im direkten Vergleich bzw. wenn man total verwöhnt ist von 60fps, da man immer nur Spiele zockt die das haben.
Das stimmt einfach nicht und wird auch nicht richtiger je öfter man es wiederholt... gerade bei Rennspielen und Shootern sind 60fps doch sofort bemerkbar.
Aber wie er sagte, fallen 30fps nur dann ins Gewicht, wenn du eh schon 60fps gewohnt bist oder du einen direkten Vergleich hast. Wenn man überwiegend Spiele spielt, die 30 fps haben, dann stören einen 30fps auch nicht wirklich. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier.
Steppenwaelder schrieb am
Meisterdieb1412 hat geschrieben:"Niedrige" FPS merkt man nur im direkten Vergleich bzw. wenn man total verwöhnt ist von 60fps, da man immer nur Spiele zockt die das haben.
Das stimmt einfach nicht und wird auch nicht richtiger je öfter man es wiederholt... gerade bei Rennspielen und Shootern sind 60fps doch sofort bemerkbar.
Galactus schrieb am
Was hat Nintendo eigentlich gegen AA, dass kam ja standardmäßig sogar schon im N64 zustande, oder? Okay, hier hätte ich mir oft die Option zum ausschalten gewünscht wie es zb. bei Quake 64 der Fall war... denn ich hatte lieber scharfe Texturen mit treppchen, als die matschepampe ^^
Egal. Splatoon noch zündet es da nicht bei mir, vermute auch, dass das vielen anderen "nicht eingeweihten" so geht und es deswegen genau so ein Flop wird wie Spiele wie Wonderfull 101 oder Zack und Wiki etc. auf der Wii. Tolle Spiele, die in Videos und auf Bildern einfach nicht dieses Interesse wecken können.. und spielt man es dann "BÄÄM". Sollten also aufjedenfall ne Demo bringen..
schrieb am

Facebook

Google+