Splatoon: Update 2.2.0 bringt allerlei Waffen-Anpassungen und Co. - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Fantasy-Shooter
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
29.05.2015
Test: Splatoon
77

“Splatoon ist blitzschnell, hochspannend und steckt voller frischer Ideen - der karge Umfang und die steinzeitlichen Online-Optionen drücken aber gewaltig auf die Motivation.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Splatoon
Ab 35.79€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Splatoon: Update 2.2.0 bringt allerlei Waffen-Anpassungen und Co.

Splatoon (Shooter) von Nintendo
Splatoon (Shooter) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Am 21. Oktober wird Nintendo ein Software-Update für Splatoon veröffentlichen. Die Software-Version lautet nach diesem Update 2.2.0. 552 MB verfügbarer Speicherplatz werden für die Durchführung der Software-Aktualisierung benötigt. Dieses Update ist für den Zugang zu den Online-Funktionen erforderlich. Es werden zahlreiche Anpassungen an den Hauptwaffen, den Sekundärwaffen und den Spezialwaffen vorgenommen (Details siehe PDF-Datei).

Waffen-Anpassungen
  • Hauptwaffen, Sekundärwaffen, Spezialwaffen

Rangkampf-Anpassungen
  • Anpassung der Regeln in den Modi Operation Goldfisch und Turm-Kommando.

Ranglisten-Anpassungen
  • Spieler mit Rang S werden häufiger anderen Spielern mit Rang S zugeordnet, und Spieler mit Rang S+ werden öfter anderen Spielern mit Rang S+ zugewiesen.
  • Anpassungen der Berechnungsweise der Ränge S und S+, um dieser Änderung gerecht zu werden

Stage-Anpassungen
  • Kofferfisch-Lager: Spieler werden davon abgehalten, im Modus Operation Goldfisch bestimmte Abkürzungen zu nehmen.
  • Bohrinsel Nautilus: Spieler werden davon abgehalten, an bestimmten Stellen Tintenwälle zu platzieren.
  • Arowana-Center: Spieler werden davon abgehalten, in allen Modi bestimmte Abkürzungen zu nehmen.
  • Tümmlerkuppel: kleinere Anpassungen im Modus Operation Goldfisch
  • Schollensiedlung: Anpassung des Stage-Aufbaus im Modus Operation Goldfisch sowie weitere Anpassungen, die Spieler davon abhalten, in allen Modi bestimmte Abkürzungen zu nehmen und an bestimmten Stellen Haftbomben anzubringen
  • Makrelenbrücke: Spieler werden davon abgehalten, in allen Modi bestimmte Abkürzungen zu nehmen.

Effekt-Anpassungen
  • Die visuellen Effekte bei der Verfolgung der Position von Teamkameraden erscheinen weniger auffällig.
  • Der Soundeffekt beim Abschuss der Tintzooka wird deutlicher hörbar.

Kampf-Anpassungen
  • Behebt verschiedene Kampfprobleme.

Fehlerbehebung im Duell-Dojo
  • Behebt ein Problem, bei dem Tintenwälle gegnerische Bomben und Blaster nicht abgehalten haben

Weitere Fehlerbehebung
  • Behebt ein Problem, bei dem die Feuerkraft von Junior-Kleckser, Junior-Kleckser Plus, N-ZAP85 und N-ZAP89 höher angezeigt wurde, als sie wirklich ist. Dies hat nur Auswirkungen auf die angezeigten Informationen. Die tatsächlichen Werte ändern sich nicht.

Weitere Änderungen
  • Zusätzliche Verbesserungen des Spielerlebnisses

Letztes aktuelles Video: Operation Goldfisch


Quelle: Nintendo

Kommentare

Leuenkönig schrieb am
AtzenMiro hat geschrieben:
Tugy hat geschrieben:Nintendo hat wohl verstanden wie man langzeit Motivation erreicht, anstatt das Spiel jedes Jahr neu zu bringen gibt es immer wieder kleinere updates damit es einem nicht all zu langweilig wird.
Aehm? Erstmal ist das Spiel noch gar kein Jahr (ca. ein halbes Jahr erst) draußen, desweiteren ist das Spiel in einem armseligen Umfang erschienen, Nintendo ist einfach in der Bringschuld bei diesem Spiel.
Ich weiß nicht wie genau der Umfang war, mir hat aber z.B. die Demo vollkommen gereicht. Ja, aber ich habe gehört, dass es wenig war, dennoch finde ich den Ansatz mehr Inhalte kostenlos in "regulären" Zeitabständen zu liefen, macht einfach mehr Motivation
Levi  schrieb am
Was redshirt sagt. Der Farbroller hat nur ausn Hinterhalt eine Chance. Aber auch wirklich nur da.
Redshirt schrieb am
Aus nem Ambush heraus kann man jemanden mit nahezu jeder Waffe binnen weniger Augenblicke weglatschen. Das gibt sich meiner Erfahrung nach sehr viel. Gibt ja auch Handfeuerwaffen, die aus nächster Nähe mit 1-2 Schüssen den Job erledigen. Der Roller ist für solche Situationen vielleicht besonders geeignet, hat dafür aber nunmal auch krasse Nachteile. Wenige Gegner sind so vorhersehbar und leicht wegzupflücken, als ein Roller-Träger, der nicht das Überraschungsmoment auf seiner Seite hat.
Das kommt übrigens von jemandem, der in dem Spiel fürchterlich suckt... aber trotzdem finde ich die Roller nicht herausstechend unfair.
SpoilerShow
Vielleicht sind meine Erfahrungen aber auch FALSCH und mir wurden falsche Erinnerungen eingepflanzt! Dun dun duuun... Total Recall-Style!
douggy schrieb am
Sorry, da muss ich Loius zustimmen .. bisl frustig.
Redshirt schrieb am
Sind die Farbroller zu stark, ist man nur zu schwach! ;]
schrieb am

Facebook

Google+