Star Fox Zero: Nintendo stellt das Abenteuer von Fox McCloud und den Ableger Star Fox Guard im Video vor - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Shooter
Publisher: Nintendo
Release:
22.04.2016
Test: Star Fox Zero
74

“Schnörkellose Weltraum-Action mit oftmals altbackener Kulisse, einem unituitiven Kontrollschema sowie einem gelungenen Koop-Modus.”

Leserwertung: 71% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Star Fox Zero
Ab 42.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Star Fox Zero: Nintendo stellt das Abenteuer von Fox McCloud und den Ableger Star Fox Guard im Video vor

Star Fox Zero (Shooter) von Nintendo
Star Fox Zero (Shooter) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Am 22. April wird Nintendo sowohl Star Fox Zero als auch Star Fox Guard für Wii U veröffentlichen. Beide Titel sind separat erhältlich oder zusammen in einer (limitierten) First Print Edition. Letztere besteht aus einem SteelBook, das beide Spiele auf jeweils einer Disc enthält. Nintendo schreibt weiter: "Wer eins der beiden Spiele aus dem Nintendo eShop herunterlädt, erhält beim Kauf des zweiten einen Nachlass von 5,00 Euro. Damit sinkt der Gesamt-Preis für beide Spiele auf 59,98 Euro. Und wer vor dem Start der neuen Star Fox-Titel seine Fähigkeiten als Arwing-Pilot trainieren möchte, erhält jetzt im Nintendo eShop das Nintendo 64-Spiel Star Fox 64 für nur 4,99 statt der regulären 9,99 Euro. Dieses Angebot gilt bis einschließlich Donnerstag, den 21. April, 23:59 Uhr." Einen Überblick über beide Spiele verschafft das folgende Video.

Letztes aktuelles Video: Überblick Lets back up the squadron


Zu Star Fox Zero schreibt der Publisher: "In Star Fox Zero schlüpfen die Spieler wieder in die Rollen von Fox McCloud und seinem tierischen Pilotenteam, um das Lylat-Sonnensystem vor Angreifern zu schützen. Gut, dass sie die Gefahren aus gleich zwei Blickwinkeln wahrnehmen: Am Fernsehschirm können sie ihren Arwing in filmreifen Bildern aus der Verfolgerperspektive sehen und auf dem Bildschirm des Wii U GamePad die Action aus Sicht des Bordkanoniers erleben. Hier visieren sie wie aus dem Cockpit die vorbeifliegenden Angreifer und zu treffenden Ziele an. Der suggestive Sound lässt sie dabei rasch in die virtuelle Welt eintauchen. Neulinge können das einzigartige Gameplay mit den zwei Bildschirmen in Trainingsmissionen üben. Wenn sie ihre Fähigkeiten perfektioniert haben, können sie diese Missionen erneut durchspielen, um höhere Punktzahlen zu erreichen. Das Gelernte können sie dann im Hauptmodus anwenden, um mit der gewonnenen Spielerfahrung neue Regionen des Spiels zu entdecken und ihre bisherigen Bestleistungen zu überbieten.

Es lohnt sich in Star Fox Zero, zu bereits abgeschlossenen Missionen zurückzukehren: Die Spieler können dann versteckte Sammelobjekte und alternative Routen finden, die völlig neue Herausforderungen bieten. Ein Beispiel: Die Standardroute über den mit Biowaffen gespickten Planeten Fortuna endet im Entscheidungskampf mit dem mächtigen Monarchen-Dodora. Wer aber im weiteren Spielverlauf eine bestimmte Mission erfüllt und nach Fortuna zurückkehrt, kann dann von der Standardroute abweichen und das rivalisierende Star Wolf-Team jagen. (...)"

Star Fox Guard wird folgendermaßen von Nintendo beschrieben: "In diesem Action-Strategiespiel übernehmen die Wii U-Fans den Sicherheitsdienst in einem Bergwerk, das es gegen Horden angreifender Roboter zu verteidigen gilt. Auf dem TV-Schirm sehen sie das Spielgeschehen aus der Sicht von zwölf Kameras, die unterschiedliche Areale des Werksgeländes überwachen. Als Security müssen die Spieler alle Kameras strategisch platzieren und im Blick behalten, um somit Angreifer zu entdecken und auszuschalten, bevor sie den zentralen Turm erreichen. Wer die Roboter stoppen will, muss höchste Wachsamkeit und die Fähigkeit zum Multitasking beweisen. Als Unterstützung sind auch ein paar Freunde hilfreich. Sie können dem Spieler die Nummern der Bildschirme zurufen, auf denen Angreifer erscheinen. (...) Wer seine Aufgaben erfolgreich meistert, wird mit seltenen Metallen belohnt. Mit diesen lassen sich zusätzliche Missionen freispielen oder Kameras mit Spezialfähigkeiten, die dem Gameplay ein weiteres strategisches Element hinzufügen. Eine Kamera verlangsamt beispielsweise die Bewegungen des Angreifers, eine andere lässt ihn ganz erstarren. Der Modus 'Dein Team' erlaubt es gewieften Taktierern, eigene Angriffsmuster zu entwickeln und hochzuladen. So können sie Nintendo-Freunde aus aller Welt herausfordern - oder deren Herausforderungen annehmen. Die Funktion 'Star Strategen' wird täglich aktualisiert und lädt zu immer neuen Herausforderungen ein.

Alle Käufer von Star Fox Zero können auch gleich Star Fox Guard ausprobieren, denn sie erhalten Zugriff auf eine exklusive Demoversion des Strategie-Titels, die sich ausschließlich über das Hauptmenü von Star Fox Zero herunterladen lässt. Spielstände der Demo-Fassung lassen sich problemlos für die Vollversion von Star Fox Guard übertragen, so dass die Wii U-Fans das Spiel genau dort wieder aufnehmen können, wo sie es zuvor beendet haben. "


Quelle: Nintendo

Kommentare

Wigggenz schrieb am
Amiibos sind untrennbarer Teil von Nintendos Preispolitik... insofern verstehe ich deinen Einwand nicht.
Der Chris schrieb am
Wigggenz hat geschrieben:"Ich will auch was für meinen amiibo bekommen" ist nichts anderes als "ich bin mehr bereit für ein vollständiges Spiel zu zahlen als andere, deshalb verlange ich gefälligst eine Paywall".

Keine Ahnung...vielleicht mach ich mir das zu einfach. Aber ich hab mir die amiibos geholt einfach weil ich Bock drauf hatte. Wäre das nicht so gewesen, dann würde ich sie mir auch nicht für den "DLC" kaufen und könnte gut damit leben beides nicht zu haben. Ich weiß auch nicht aber für mich ist es einfach. Deswegen mach ich das mit mir aus und sehe keine Notwendigkeit da irgendwie Nintendos Preispolitik mit ins Spiel zu bringen.
Ich will übrigens nicht unterstellen du wärst im Hinblick auf andere Publisher nicht stringent. Das sollte das nicht heißen. Wenn das deine Einstellung zu dem Thema ist und du da so zu stehst ist doch alles gut.
Ich zieh die Linie halt woanders...aber das hat auch nichts mit Nintendo zu tun oder dass ich "Fan" wäre. Im Fall von Nintendo seh ich ganz andere Themen noch deutlich problematischer als die amiibos.
Im Endeffekt ist mMn jeder Gamer wünschenswert der über die Entwicklungen in der Spieleindustrie nachdenkt und entsprechend auch von seiner Macht Gebrauch macht und auch mal Dinge nicht kauft.
Btw...was man ihnen auch absolut ankreiden muss, dass sie es nicht mehr schaffen den amiibos einen echten Sinn zukommen zu lassen so wie es ursprünglich angedacht war. Das hat man bei Smash Bros noch geschafft...bei allen anderen Spielen werden jetzt nur noch Sachen freigeschaltet.
ISuckUSuckMore schrieb am
Der Chris hat geschrieben:
LP 90 hat geschrieben:
ISuckUSuckMore hat geschrieben:Meeeehhhh... Will ein Mario Galaxy 3 oder Super Mario 128.
Ich rede hier nicht von 2,5D sondern wirklich wieder so mit freier Kamera und einem geilen Design. Mario Galaxy 2 kam doch auch nur ein paar Jahre nach dem ersten Teil!!

Lol, weißte wie lange Star Fox Fans hierauf warten mussten?
Edit: Angenommen, dass der Post von dir keine Ironie war.

...ich hoffe noch, dass das Ironie war.

JA war es :mrgreen:
Wigggenz schrieb am
"Ich will auch was für meinen amiibo bekommen" ist nichts anderes als "ich bin mehr bereit für ein vollständiges Spiel zu zahlen als andere, deshalb verlange ich gefälligst eine Paywall".
Du hast völlig recht, es geht ums Prinzip. Und wenn du glaubst, dass würde bei anderen Publishern vergessen, dann schau dir die Reaktionen bei Ankündigung von Day1DLC an, insbesondere das Verhältnis Gegner-Befürworter (3 mal darfst du raten auf welcher Seite du mich wohl findest). Das Verhältnis verschiebt sich bei Nintendo deutlich, nur weil es hier mehr oder minder gut verarbeitete Figürchen dazu gibt.
Es ist scheißegal ob Arwingskins oder ganze Level: es ändert sich lediglich die Intensität der Dreistigkeit gegenüber den Spielern, eine Dreistigkeit bleibt Day1DLC immer, ob mit Figürchen oder ohne.
Da braucht man Nintendo auch nicht in Schutz zu nehmen, erst recht nicht als Fan, zu denen ich mich immer noch zähle. Mit all ihren Auswüchsen sind die amiibos mMn insgesamt eine für die Spieler negative Entwicklung seitens Nintendo, und das verdient nunmal Kritik.
schrieb am

Facebook

Google+