Mario Party 10: Fast 40 Mio. Exemplare der Serie bisher verkauft; Details zur amiibo-Unterstützung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Partygames
Entwickler: NDcube / Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
20.03.2015
Test: Mario Party 10
65

“Sieht hübsch aus, ist kurzfristig unterhaltsam, aber von der Premiere auf Wii U habe ich hinsichtlich Spieltiefe, Steuerung & Co mehr erwartet als einen kunterbunten Snack.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Mario Party 10
Ab 26.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Mario Party 10 - Fast 40 Mio. Exemplare der Serie bisher verkauft; amiibo-Details

Mario Party 10 (Geschicklichkeit) von Nintendo
Mario Party 10 (Geschicklichkeit) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Nintendo hat bekanntgegeben, dass sich die Spiele aus der Mario-Party-Reihe seit ihrem Start auf Nintendo 64 im Jahr 1999 weltweit über 39,6 Millionen Mal verkauft haben. Die Verkaufszahlen (Stand Dezember 2014) basieren auf den folgende Titeln: Mario Party (Nintendo 64), Mario Party 2 (Nintendo 64), Mario Party 3 (Nintendo 64), Mario Party 4 (Nintendo GameCube), Mario Party 5 (Nintendo GameCube), Mario Party 6 (Nintendo GameCube), Mario Party 7 (Nintendo GameCube), Mario Party 8 (Wii), Mario Party 9 (Wii), Mario Party Advance (Game Boy Advance), Mario Party DS (Nintendo DS) und Mario Party: Island Tour (Nintendo 3DS).

In ungefähr einem Monat erscheint mit Mario Party 10 der nächste Ableger für Wii U (Termin: 20. März 2015). Das Spiel umfassst u.a. mehr als 70 Minispiele und im Modus "Bowser Party" treten vier mit Wii-Fernbedienungen gewappnete Spieler gemeinsam gegen einen fünften an, der Bowser mit dem Wii-U-GamePad steuert.

Zudem wird amiibo-Unterstützung versprochen: "Die Käufer derjenigen amiibo, die mit Mario Party 10 kompatibel sind, können sich mit ihren Lieblingscharakteren und bis zu vier Freunden im Modus amiibo Party austoben. Darin bewegen sie sich über ein interaktives Spielbrett, das sich permanent verändert. Denn mit den amiibo lassen sich neue Bretter freispielen, die thematisch im Stil der jeweiligen Figur gestaltet sind. So gibt es auf dem Mario-Spielbrett Pilze, die den Helden ins Riesenhafte wachsen lassen, und auf dem Luigi-Brett saugt Schreckweg die Sterne der gegnerischen Spieler auf. Obendrein kann man mit seinen amiibo spezielle Marken sammeln, die sich gegen Power-ups eintauschen lassen. So gewinnt man beispielsweise die Fähigkeit, seinen Rivalen Münzen abzujagen oder ein Viertel des Spielbretts im Stil eines anderen amiibo zu gestalten."

Die folgenden amiibo - entweder aus der Super Smash Bros. Collection oder aus der Super Mario Collection - sind kompatibel mit Mario Party 10: Mario, Luigi, Prinzessin Peach, Toad, Yoshi, Bowser, Rosalina, Donkey Kong und Wario. Alle amiibo, die in beiden Kollektionen vorkommen, beispielsweise Mario, Luigi Prinzessin Peach und Bowser funktionieren im Spiel jeweils gleich.

Letztes aktuelles Video: Crashing the Party


Quelle: Nintendo

Kommentare

Melcor schrieb am
Marobod hat geschrieben:
Melcor hat geschrieben:
"It's okay when Nintendo does it."

Da rollen sich ja die Fußnaegel hoch, bitte :
http://www.englishpage.com/conditional/ ... ional.html

Solltest besser auf deine Fußnägel aufpassen und Englisch üben, wenn du denn auf Grammar Nazi machen willst. Sonst wird's peinlich. :lol:
Marobod schrieb am
Melcor hat geschrieben:
"It's okay when Nintendo does it."

Da rollen sich ja die Fußnaegel hoch, bitte :
http://www.englishpage.com/conditional/ ... ional.html
Zur News, ein neues Mario Party? Ich bin dabei, aber ich warte die Tests ab.
Amiibo? Brauch ich nicht, dafuer ist das Spiel zu kurzweilig um sowas wirklich kaufen zu muessen.Die Modi klingen nett, aber hey der Bowserpartymodus klingt ebenfalls witzig :D
noggaman schrieb am
Finde das jetzt nicht so schlimm.
Bei Mario Party sind für mich sowieso die Minispiele entscheident und da gibts keine extra Amibospiele so weit ich weiß.
So wie es im Trailer aussieht sind es sowieso nur sehr sehr winzige mini Spielbretter mit Deko je nach Amibo.
Würde ich glaube ich nichtmal spielen, wenn ich Amibos hätte.
Naja vielleicht einmal ausprobieren.
Das Spiel an sich ist recht günstig zu bekommen, da kann man sich noch 2 Amibos dazu holen und man ist beim Preis von so manch anderem Spiel.
Nino-san schrieb am
)FireEmblem(Awakening hat geschrieben:Die frage ist ob es bedeutet, das die amiiboo produktion anschließend ein Ende nimmt, weil man Karten hat die genau das gleiche können und obendrein günstiger sind. Es sei denn Nintendo macht weiterhin exclusiv Inhalte für Amiibos, aber es würde etwas unübersichtlich werden.

Ich selbst schätze es so ein, dass die amiibo-Figuren eher als Sammlerobjekte begehrt sind und weniger wegen dem Zusatznutzen, denn die Funktionen in Spielen halten sich bisher nun mal wirklich in Grenzen.
Zumindest haben im amiibo Subreddit sehr viele ausgesagt, dass sie die amiibos wegen der Figuren sammeln, nicht wegen der Funktionalität. Dort rasten geradezu alle wegen den kommenden Mario Gold/Silber-Figuren aus, wovon der goldene auch noch Walmart-exklusiv sein wird:
Bild
(x_x((o---(*_*Q) Duck Hunt schrieb am
Ohne die amiibos wäre der Content nie gemacht worden jetzt im Beispiel von Sm4sh. Weder wäre danach noch gefragt worden von uns, weder hätte man die Ausgaben für bereitgestellte ressorcen, Arbeitskräfte und Zeit wieder zurückbekommen können. Und andere vorab dlc's sind im Vergleich dazu oft ein Scherz und bieten viel weniger, weil die Produktionkosten entsprechend gering dafür waren.
Allerdings muss sich noch zeigen, ob diese dynamischen Spielspaßerweiterungen auch in anderen Franchises gelingen Und die Figur das Zentrum des Geschehens ist und nicht nur seine Kleidung einen anderen Look bekommt oder er statt einem Schwert eine Gleve schwingt.
Der Grund warum dies bei spielen wie Mario kart und hyrule eher mager ausfällt, ist weil der Amiibo Support nicht geplant war, als die Entwicklung in den Startlöchern stand. Die Spiele in Zukunft werden sicher viel mehr bieten.
schrieb am

Facebook

Google+