amiibo: Touch & Play: Nintendo Classics erscheint nächste Woche für Wii U - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
28.11.2014
28.11.2014

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

amiibo Touch & Play: Nintendo Classics erscheint nächste Woche für Wii U

amiibo (Sonstiges) von Nintendo
amiibo (Sonstiges) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
In der nächsten Woche soll "amiibo Touch & Play: Nintendo Classics Highlights" für Wii U erscheinen. Die kostenlose App erlaubt es, Spieleklassiker vom NES und Super NES wie z.B. Super Marios World, F-ZERO, The Legend of Zelda kurzzeitig anzuspielen. Sobald man "amiibo Touch & Play: Nintendo Classics Highlights" startet und dann mit einer amiibo-Figur das Wii-U-GamePad berührt, wird eine dreiminütige Demo freigeschaltet. Wenn das GamePad mit demselben amiibo erneut berührt wird, ändert sich die Spielszene. Pro Titel kann es bis zu zehn unterschiedliche Abschnitte geben. Nintendo hofft auf Spontankäufe nach der Demo: "Falls du das jeweilige Spiel nicht kennst, findest du schnell heraus, wie es gespielt wird. Und wenn es dir gefällt, kannst du ganz einfach den Nintendo eShop-Knopf betätigen, um den vollständigen Titel zu kaufen. Da ist für jeden ein klassisches Nintendo-Highlight dabei: Du kannst zum Beispiel in Super Mario Kart Rennen fahren, in Kirby's Adventure Gegner einsaugen oder in Metroid Weltraumpiraten bekämpfen ..."

Vom Hersteller heißt es weiter: "Du kannst zahlreiche Spiele ausprobieren. Jede amiibo-Figur ist kompatibel. Jedes Spiel wird per Zufall zugewiesen, und die unterschiedlichen amiibo-Figuren bieten dir die Möglichkeit, jeweils einen neuen Titel anzuspielen. Sogar wenn du zwei gleiche Figuren hast! Bei einigen Titeln kannst du bis zu 10 Szenen spielen. Wenn deine Sammlung größer wird, wächst auch deine Kollektion von Klassiker-Demos."

Screenshot - amiibo (Wii_U)

Screenshot - amiibo (Wii_U)

Screenshot - amiibo (Wii_U)

Screenshot - amiibo (Wii_U)

Screenshot - amiibo (Wii_U)

Screenshot - amiibo (Wii_U)



Quelle: Nintendo

Kommentare

Dr. Fritte schrieb am
Selten so einen Schwachsinn gesehen... :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
"Kostenpflichtige" 3 Minuten Demo.... :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Wie lange spielt man bei Super Mario World nochmal den ersten Level, wenn man ihn nicht durchrusht? Schafft man den in 3 MInuten?
Und sicherlich kostet so ein Titel dann auch keine angemessenen 0,99? oder 1,99? sondern 4,99? oder sogar 9,99? :lol:
Gibt es schon ein "El Resitas"-Video zu diesem Nintendo-Vorhaben, oder hat einer Lust eins dazu anzufertigen? :lol:
Man muss langsam echt davon ausgehen, dass bei Nintendo keine gesunden Menschen mehr sitzen oder Spieler mit Ahnung, sondern nur noch hirnlose BWL-Affen, die sich auf irgendwelche "repräsentativen Umfragen" stützen und so ein Vorhaben dann in etlichen Sitzungen auf irgendwelchen Charts entwerfen... :roll:
The_Outlaw schrieb am
Felerlos hat geschrieben:Eine DREIMINÜTIGE Demo? Wie kommt man denn auf sowas?

Frage ich mich seit den Meilensteinen von Super Smash Bros. Brawl. Es war auch dort so ähnlich. Eine eigentlich nette Idee, in viele verschiedene Spiele mal reingucken zu können, nur lag bei manchen Titeln die Spielzeit bei sogar weniger als einer Minute.
Verstehe auch nicht, wie man sich SO sträuben kann, einfach komplett ein Level, eine Strecke oder sonstiges (je nach Titel) anzubieten. Man kann über die Art und Weise, wie eine Demo sein sollte, definitiv diskutieren, aber diese Option finde ich auch nicht sehr gelungen.
Armoran 2.0 schrieb am
Felerlos hat geschrieben:Eine DREIMINÜTIGE Demo? Wie kommt man denn auf sowas? Hat die Marketingabteilung ausgerechnet, das es Downloads kostet, die Spieler 10 Minuten spielen zu lassen. Zumal der Amiibo ja auch nicht umsonst ist, also man kann nicht mal von einer kostenlosen Demo sprechen, wie es eigentlich üblich für Demos ist.

3 Minuten für 1 Szene, die Demos haben jeweils 5-10 Szenen was zumindest etwas besser aussieh. Ich würde es auch nicht als normale "Demos" sehen sondern einfach nur als ein Gimmick für Leute die bereits Amiibos haben, schließlich sind die Spiele vollkommen zufällig und man kann sich die Demos nichtmal aussuchen.
Das diese Software im gesamten allerdings KEINEN Sinn macht, da stimme ich dir zu. Entweder man macht diese Demos ohne Zeitlimit das es sich überhaupt lohnt seine Amiibos dafür aus dem Schrank zu holen, oder man kann gezielt auswählen WELCHES Spiel man gerne mal ausprobieren möchte.
Aber Zufall mit Zeitlimit ? Wen soll so etwas ansprechen ?
"Falls du das jeweilige Spiel nicht kennst, findest du schnell heraus, wie es gespielt wird. Und wenn es dir gefällt, kannst du ganz einfach den Nintendo eShop-Knopf betätigen, um den vollständigen Titel zu kaufen.

Dafür brauche ich keine Umstände wie diese hier, da reichen ganz normale Demos wie es sie früher gegeben hat. Und ich würde sogar mal behaupten das "normale" Demos die vollkommen Amiibolos im Eshop geladen werden können mehr bringen würden als diese extra Software.
Felerlos schrieb am
Eine DREIMINÜTIGE Demo? Wie kommt man denn auf sowas? Hat die Marketingabteilung ausgerechnet, das es Downloads kostet, die Spieler 10 Minuten spielen zu lassen. Zumal der Amiibo ja auch nicht umsonst ist, also man kann nicht mal von einer kostenlosen Demo sprechen, wie es eigentlich üblich für Demos ist.
schrieb am

Facebook

Google+