The Legend of Zelda: Twilight Princess: HD: Wolf-Link amiibo schaltet die Schattenhöhle frei; weitere Details zu den amiibo-Funktionen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
15.12.2006
08.12.2006
04.03.2016
Test: The Legend of Zelda: Twilight Princess
90

“Auch auf dem GameCube ist Links Abenteuer einfach großartig!”

Test: The Legend of Zelda: Twilight Princess
90

“Ein unheimlich liebevoll designtes, fantastisch arrangiertes Videospiel-Märchen.”

Test: The Legend of Zelda: Twilight Princess
90

“Die HD-Version ist hübscher, komfortabler und besticht mit zeitloser spielerischer Qualität. Nur die amiibo-Exklusivitäten nerven.”

Leserwertung: 92% [135]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

The Legend of Zelda: Twilight Princess
Ab 42.89€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

The Legend of Zelda: Twilight Princess HD: Wolf-Link amiibo schaltet die Schattenhöhle frei; weitere Details zu den amiibo-Funktionen

The Legend of Zelda: Twilight Princess (Action) von Nintendo
The Legend of Zelda: Twilight Princess (Action) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
The Legend of Zelda: Twilight Princess HD (Wii U) wird nicht nur mit überarbeiteter Grafik daherkommen, sondern auch amiibo-Unterstützung mit sich bringen. Sobald die Spieler das GamePad mit der Figur des Wolf-Link amiibo berühren, öffnet sich der Zugang zur Schattenhöhle. "Mit den vereinten Kräften von Wolf-Link und seiner Gefährtin Midna treten dort geübte Spieler gegen Widersacher an, die von Level zu Level schwieriger zu besiegen sind. Auf ihrem Wolf-Link amiibo können die Spieler alle gesammelten Herzen des Spielverlaufs speichern, sodass sie deren Lebensenergie in der Schattenhöhle anzapfen können. Wer die Höhle erfolgreich überstanden hat, kann die Anzahl seiner verbliebenen Herzen auf seinem Wolf-Link amiibo festhalten und später immer wieder versuchen, diese Zahl zu übertreffen", heißt es von Nintendo. Die Entwickler haben somit die jüngsten Gerüchte über die Schattenhöhle bestätigt. Darüber hinaus ist das Spiel mit fünf weiteren Zelda-amiibos aus der Super Smash Bros. Collection kompatibel. Link und Toon-Link füllen den Köcher mit neuen Pfeilen auf, während Zelda und Shiek die Lebensenergie auf der Herzleiste erhöhen. Das Ganondorf-amiibo sorgt dafür, dass gegnerische Attacken bis zum Ende einer Spielsession doppelt so heftig ausfallen wie normalerweise.

The Legend of Zelda: Twilight Princess HD ist das Remake des 2006 für GameCube und Wii erschienen Titels. Link kämpft darum, das Land Hyrule vor der Finsternis zu retten, die vom Schattenreich ausgeht. Das HD-Remake wird ab dem 4. März unter anderem als Limited Edition zu haben sein. Diese enthält zusätzlich zum Spiel das Wolf-Link amiibo und eine Soundtrack-CD. Spiel und amiibo werden auch separat erhältlich sein.

Letztes aktuelles Video: HD amiibo-Trailer


Quelle: Nintendo

Kommentare

ronny_83 schrieb am
Wigggenz hat geschrieben:Wer jetzt noch immer nicht sehen will, dass Nintendo sich mittlerweile bereitwillig den DLC-Praktiken der anderen Majors angeschlossen hat, ist selbst schuld.

Na ja, dass Nintendo DLC-Praktiken verfolgt, die nicht jedem schmecken, ist ja nicht erst seit gestern so. Im Gegensatz zu anderen haben deren DLC-Figuren aber zumindest noch einen Mehrwert (als Spiel- und Sammelfigur) im Gegensatz zu den reinen "Codes" der anderen Publisher. Auch wenn man dafür durchschnittlich etwas mehr zahlen muss. Dafür sind die Figuren aber dann auch in mehreren Spielen einsetzbar, was den Wert wieder erhöht.
Wigggenz schrieb am
Wer jetzt noch immer nicht sehen will, dass Nintendo sich mittlerweile bereitwillig den DLC-Praktiken der anderen Majors angeschlossen hat, ist selbst schuld.
old z3r0 schrieb am
Mir geht es bei der Smash Funktionalität darum, das ich mir meinen Kämpfer darauspeichern kann, um ihn dann zu Freunden rüberzunehmen. Wobei dann auch ein normaler USB-Stick gereicht hätte (ich galube auch gehört zu haben, das Nintendo plant ein paar der Amiibos als Karten mit dem Chip rauszugeben).
Halt etwas wofür man eine externe Einheit, wie den Amiibo, nun mal braucht.
Den eigenen Kämpfer zu züchten (falls du das meinst), hätte auch ohne Amiibo gehen sollen, da hast du Recht.
AtzenMiro schrieb am
Warum wäre die Funktion in Smash ohne eine Amiibo nicht möglich gewesen? Statt es auf einer Amiibo zu speichern, hätte man das auch wie ein normalen Spielstand auf der Platte speichern können. Warum hat es ein Amiibo gebraucht?
old z3r0 schrieb am
Levi  hat geschrieben:Diese Funktionalitäten stören dich doch auch nicht weiter. Und anders als beim dungeon keeper Beispiel, wird das Grundspiel ja nicht dahingehend angepasst/werden stolpersteine gelegt, die einen zum amiibokauf drängen wollen.
Ich nehm mal Beispiel: GT6. Die Aufregung war sonst wie groß, dass man nun ingame credits kaufen konnte. Überall wurde im voraus gewehklagt, dass das grinden nun noch schlimmer werden würde. Dass man an jeder Ecke zum Kauf von credits gedrängt werden würde. Und was war? Nichts. Es war einfach nur eine Option für Leute die zuviel Geld und zu wenig Zeit hatten.
Nur weil es diese Optionen gibt, heißt es eben nicht automatisch, dass die Spiele dahingehend getrimmt werden.
PS: standalone Amiibos kosten immer so ungefähr 15 Euro. WWHD kostete sogar 60 Euro ohne Amiibo.
@douggy: alles nur zusätzlicher Kram. Hero-Modus an sich gibt's nebenbei auch ohne Amiibo.
Edit: ninjaed

Du scheinst es mit Forza 5 zu verwechseln, wo ein paar Spielmechaniken dahin gehend verändert wurden, dass man nicht mehr Rennwagen nach gewonnenen Rennen bekam, sondern man sie sich mit InGame-Geld freikaufen musste. Blöd nur, dass das ansammeln ebendessen ziemlich lange dauerte. Oder man hat sich per Echtgeld die Fahrzeuge freigekauft. Alle zusammen für schlappe 1690$
Was noch nicht ist, kann ganz leicht werden. DLC hat am Anfang auch nur mit ein paar kleinen kosmetischen Spielereien angefangen, und ist soweit ausgeartet, das Spielwichtige Elemente als DLC verkauft werden (man erinnere sich am ME3 Aus der Asche-DLC).
Ich fand Amiibos auch toll. Hatten für Smash ne richtige Funktion die sonst nicht umsetztbar ist. Aber wenn angefangen wird Elemente aus Spielen hinter Amiibos zu locken, nicht wie bei Smash wo die Amiibos eine Funtionalität hinzufügen die...
schrieb am

Facebook

Google+