Telltale Games: Gerücht: Setzt in Zukunft auf Unity anstatt eigener Engine - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Telltale Games

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Videos  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Telltale Games: Gerücht: Setzt in Zukunft auf Unity anstatt eigener Engine

Telltale Games (Unternehmen) von Telltale Games
Telltale Games (Unternehmen) von Telltale Games - Bildquelle: Telltale Games
Telltale Games will seine eigenen Entwicklerwerkzeuge offenbar über Bord werfen und in Zukunft mit der Unity Engine arbeiten. Das behauptet zumindest Variety und will die Infos von mehreren nicht näher benannten Quelle erhalten haben. Zusätzlich hätten Jobanzeigen Hinweise auf einen möglichen Engine-Umstieg geliefert. Das Spiel zu Stranger Things soll der erste Titel werden, bei dem Unity zum Einsatz kommen soll.

Derzeit arbeitet das Team noch an der letzten Staffel zu The Walking Dead, die gleichzeitig das Ende der bisherigen Engine markieren soll. Tatsächlich zählt die Technik vor allem auf der Xbox One immer wieder zu den Kritikpunkten bei Spielen aus dem Hause Telltale und die hauseigene Telltale Tool Engine wirkte veraltet.

Ob der mögliche Wechsel zu Unity eine gute Idee ist, muss sich dagegen noch zeigen. In der Vergangenheit bereitete die Entwicklungsumgebung von Unity Technologies vor allem auf den beiden Konsolen immer wieder Probleme, die mitunter sogar noch deutlicher ausfielen als das, was mit der Telltale Tool Engine zustande gebracht wurde.

Telltale Games selbst hat den Wechsel zur Unity Engine übrigens noch nicht offiziell bestätigt,



Quelle: Variety

Kommentare

Cheraa schrieb am
TWD Season 1 war eines der besten interaktiven Spiele. Alleine das Finale der Staffel war einfach nur brutal Emotional und top umgesetzt.
Quantic Dream Spiele sind ebenfalls für dieses Genre klasse und technisch Telltale Games deutlich überlegen, konnten mit aber emotional nie so ansprechen wie TWD S1.
Der Wechsel auf Unity wird für deren Spiele sicher gut sein. Da Telltale sicher ihrem Genre treu bleiben, hoffe ich auch mal dass es keine großen Performance Probleme geben wird.
Finsterfrost schrieb am
Dennis4022 hat geschrieben: ?
26.06.2018 19:03
JunkieXXL hat geschrieben: ?
26.06.2018 08:33
In der Tat, was mich am meisten abgeschreckte, war diese grottenschlechte Comicgrafik. Die hat mir die Immersion an The Walking Dead genommen.
Ich bin kein Experte, dachte aber bisher "The Walking Dead" sei ein Comic?!
Ist es ja auch. Von daher weiß ich gar nicht, welche Immersion da flöten gehen soll. Es ist im Original ja eben ein Comic und der ist auch viel besser als die Serie, die sich mittlerweile sowieso total verrannt hat.
Dennis4022 schrieb am
JunkieXXL hat geschrieben: ?
26.06.2018 08:33
In der Tat, was mich am meisten abgeschreckte, war diese grottenschlechte Comicgrafik. Die hat mir die Immersion an The Walking Dead genommen.
Ich bin kein Experte, dachte aber bisher "The Walking Dead" sei ein Comic?!
Melcor schrieb am
"Ich wünsche mir, dass sich Telltale endlich eine neue Engine besorgt!"
Bild
Telltale Games: Gerücht: Setzt in Zukunft auf Unity anstatt eigener Engine
Skabus schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
26.06.2018 15:04
Ich geb's ja zu: Wenn ein Spiel schon mit dem Unity-Logo startet, dann zucke ich innerlich zusammen. Wir verdrängen hier aber, dass Unity auch schön und gut kann, WENN ein Entwickler mit Erfahrung dahinter sitzt. Da ist wirklich alles drin. Broforce ruckelt auf der PS4 teils unspielbar, obwohl es ein 2D-Pixelspiel ist, während manche 3D-Spiele mit Unity butterweich laufen.
Ja, absolut. Wie gesagt Unity kann man auch optimieren, bzw. es gibt auch einige Möglichkeiten die Performance zu verbessern. Aber wenn man irgendwann an den Punkt kommt, wo man wirklich tief einsteigen will, kann man das oft nicht, weil Unity an vielen Stellen zur Vereinfachung, die Funktionalität vor dem Entwickler versteckt. Da hängt es dann vom Entwickler ab, wieviel Zeit er in Optimierungen stecken, die manchmal richtig viel bringen und manchmal gar nichts.
MfG Ska
schrieb am