Xbox 360: Microsoft will "High Definition-Gaming" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
02.12.2005
02.12.2005

Leserwertung: 79% [18]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Microsoft enthüllt erste Details

Xbox 360 (Hardware) von Microsoft
Xbox 360 (Hardware) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft

Was ist High Definition-Gaming? Laut Microsoft eine neue "Epoche" in der Videospielgeschichte, die mit der Xbox 2 eingeläutet werden soll und aus der Verschmelzung von Hardware, Software und Kundenwünschen wie z.B. speziellem Content-on-Demand besteht. Dazu Vize-Präsident J. Allard:

"Neue Technologien in Verbindung mit neuen Kundenwünschen werden es den neuen 'Rockstars' der Branche erlauben, das alte Establishment zu erschüttern und Unterhaltung neu zu definieren."

Die Redmonder Konsolenhersteller haben auf der Games Developers Conference erste Details zur Xbox 2 veröffentlicht. Der neu implementierte "Xbox Guide" soll ein "übergreifendes Entertainment Gateway" darstellen, das euch schnell mit "individuellen Games, Freunden und digitalen Medien verbindet". Hier die Features laut Pressemitteilung:

- Gamer Cards. Gamer Cards gestatten dem Spieler einen schnellen Überblick über wichtige Xbox Live Informationen. Blitzschnell kann sich der Spieler so mit anderen Gamern in Verbindung setzen, die ähnliche Interessen, Fähigkeiten und Vorlieben haben.

- Marketplace. Der digitale Marktplatz kann für jedes Spiel, jedes Genre sowie für eine Reihe anderer Möglichkeiten durchsucht werden und bietet den Spielern die Möglichkeit, mit einem Klick neue Levels, Maps, Ausrüstungen, Fahrzeuge und Skins sowie Erweiterungen aus der Community zu kaufen.

- Micro-Transactions. Mit den Mirco-Transactions können Entwickler und Spieler ohne die Beschränkungen des üblichen E-Commerce zusätzliche Spielinhalte auf dem digitalen Marktplatz zu beliebig kleinen Preisen anbieten. So sind Spieler beispielsweise dann in der Lage, für 99 Cent ein einmaliges Tuning-Auto zu kaufen, und damit bei ihren Freunden "unbezahlbaren" Eindruck zu machen.

- Custom Playlists. Mit diesem Feature sind Entwickler bei der nächsten Xbox-Generation nicht mehr auf die Ingame-Musik angewiesen. Denn der Guide verbindet die Spieler automatisch mit ihrer eigenen Musik, so dass sie ihre Lieblingstracks im Game hören können.

Außerdem hat sich Microsoft zur Hardware der kommenden Konsole geäußert:

- ein gut ausbalanciertes System mit mehr als einem Teraflop gezielter
Rechenleistung

- eine gemeinsam mit IBM entwickelte Multicore-Prozessor-Architektur
für maximale Kreativitätsräume und Flexibilität im HD-Zeitalter

- ein gemeinsam mit ATI entwickelter Grafikprozessor für die Spiele
und Unterhaltungsanwendungen des HD-Zeitalters

 - hinzu kommen bewährte Software-Technologien wie DirectX, PIX, XACT und die kürzlich angekündigte Entwicklungsplattform XNA Studio.

Was es mit XNA auf sich hat, erklärt euch unser Special!


Quelle: Pressemitteilung Microsoft

Kommentare

johndoe-freename-72982 schrieb am
Max ist mal wieder am fantasieren ... guck dir die Screenshots zu den neuen Begriffen an bevor du wieder alles falsch verstehst und als Fakt hinstellen möchtest. ;)
Mit Micro-Transactions soll es z.B. möglich werden als Spieler Downloads zu erstellen und zum kauf oder auch umsonst anzubieten.
Die Gamer Cards sind ein neuer bestandteil der Buddy-List von Live, darin kann man jede mögliche Statistik abrufen.
usw... du alte Labertasche.;)
johndoe-freename-42413 schrieb am
ist doch wurscht, hauptsache man kann drauf zocken...
trotzdem konsole nummer eins in meinem wohnzimmer bleibt für mich sonys ps3. die x-box hol ich mir dann halt etwas später...
Max Headroom schrieb am
@Marswalker:
Hat man gestern schon auf gamefront lesen können.

...macht nichts, ich bin dort nicht drinne (^,-). Auch wenn diese \"uralte\" News mit 24-stündiger Verspätung eintrifft, hauptsache sie geht nicht an mir vorbei (^_^).
Micro$oft hat einige \"Fachwörter\" eingeführt, die mich allerdings nicht gerade umhauen. Zumindest am Anfang nicht...
- Gamer Cards: Die Buddy-Liste für XB-Live ? Eine Visitenkarte im Logon-Screen ? Es ist vielleicht eine \"Revolution\" im Online-Universum auf den Consolen, aber diese simple Visitenkarte ist nun wirklich nicht gerade der Gipfel der Programmierkunst (^,-).
- Marketplace: Ein eBay mit Joypad-Unterstützung. Ist zwar ebenfalls technisch kein umwerfendes Produkt, kann aber mit einer genügend grossen Community zur wahren Fundgrube für Spielesammler werden. Zumindest für alle, die mit XB-Live online gehen. Denn man kann mit wenigen Clicks - äh - Button-Smashes nach seinem gebrauchtem Lieblingsspiel suchen oder sein 293 mal durchgespieltes Action-Adventure vertickern bevor man Alpträume kriegt.
- Micro-Transactions: Was für ein Wort um das simple \"Pay-Per-Update\" zu beschreiben (^,-). Will man neue Strecken, kann man zahlen. Sucht man eine neue Waffe, bittet die Kasse. Diese Zahl-Boni sind zwar ein alter Hut und waren selbst auf der alten X-Box Gang und Gäbe, nur hat es diesmal ein neues hippes Wörtchen bekommen.
- Custom Playlists: Ich schätze, dies wird nur bei unterstützenden Spielen angeboten. Ich kann mir kaum vorstellen, ein düsteres Adventure mit dynamischer Musik durch eine simple Playlist zu ersetzen. Was für ein Spielgefühl sollte sich da einstellen, wenn man in einem Horror-Game durch eine düstere Höhle kriehen muss, ohne Waffe und nur mit einer Taschenlampe bewaffnet, und aus den Lautsprecher quäkt plötzlich \"Schi-Scha-Schnappi\" vor sich hin (^,-). Also ehrlich...
Und ... waren manchen X-Box...
johndoe-freename-64354 schrieb am
...und 4players ist mal wieder mit ihren News zu spät dran. Hat man gestern schon auf gamefront lesen können.
johndoe-freename-37974 schrieb am
die xbox2 wird ne geile konsole, mal sehen was sony demnächst alles bekannt geben wird....!
schrieb am

Facebook

Google+