Microsoft: Youtube-Kanäle für Werbung eingespannt? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Microsoft

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Microsoft: Youtube-Kanäle für Werbung eingespannt?

Microsoft (Unternehmen) von Microsoft
Microsoft (Unternehmen) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Auch bei Microsoft ist man sich der wachsenden Beliebtheit von Lets-Play-Spezialisten und anderen Youtube-Persönlichkeiten bewusst und hatte z.B. für den UK-Verkaufsstart der Xbox One jemanden eingespannt, von dem man sich später aber fix distanzieren musste.

Weniger offen sind hingegen Maßnahmen, über die Ars Technica berichtet. Dabei bezieht sich das Magazin auf eine mittlerweile gelöschte Twitter-Nachricht sowie einige durchgesickerte Dokumente. Demnach hatte sich der Hersteller mit Machinima zusammengetan, um positive Berichterstattung über die Xbox One zu fördern. So gab es eine Promotionskampagne, in deren Rahmen Partnern von Machinima zusätzlich drei Dollar pro 1000 Video-Views in Aussicht gestellt wurden.

Um sich für jene Offerte zu qualifizieren, mussten die Interessenten ein Video veröffentlichen, das mindestens 30 Sekunden an Videomaterial aus einem Xbox-One-Titel beinhaltet, den Namen des Systems erwähnt und mit dem Tag XB1M13 versehen ist. Auch gab es die Vorgabe: In dem Video durfte man sich nicht abfällig oder anderweitig negativ äußern über Machinima, Xbox One oder Spiele für die Konsole. Auch das finanzielle Arrangement sollte nicht erwähnt werden.

Die Obergrenze für die Förderung hatte Microsoft wohl bei 1,25 Mio. Views angesetzt - maximal hätte ein Nutzer also 3750 Dollar verdienen können. Die Aktion lief dem Vernehmen nach vom 14. bis zum 16. Januar.

Der Umstand, dass jene Anbieter dazu angehalten wurden, den finanziellen Anreiz zu verschweigen, sei durchaus heikel, merkt Ars Technica noch an. Die US-Handelskommission würde eigentlich vorschreiben, dass bei derartigen Empfehlungen offengelegt werden muss, ob es eine Beziehung zwischen jener Person und dem Anbieter des Produkts gibt, die sich materiell auf Art und Glaubwürdigkeit der Empfehlung auswirken könnten.

Microsoft und Machinima haben sich bisher nicht zu Anfragen geäußert.

Kommentare

Usul schrieb am
Temeter  hat geschrieben:Lass es einfach. Wenn auf "ich meinte eigentlich Kontext Nummer 1, wir reden über verschiedene Dinge" wiederholt ein "das macht in Kontext Nummer 2 aber keinen Sinn" folgt, läuft irgendwas in der Kommunikation schief. Da macht es auch keinen Sinn, alles andere noch weiter auszuführen. Du willst deine Posts nicht durchgehen, und ich genauso wenig meine.
Dann sag doch einfach mal klipp und klar, was du sagen willst, statt davon zu reden, daß wir aneinander vorbei reden. In einfachen Worten am besten, damit auch ich es verstehe.
Temeter  schrieb am
Lass es einfach. Wenn auf "ich meinte eigentlich Kontext Nummer 1, wir reden über verschiedene Dinge" wiederholt ein "das macht in Kontext Nummer 2 aber keinen Sinn" folgt, läuft irgendwas in der Kommunikation schief. Da macht es auch keinen Sinn, alles andere noch weiter auszuführen. Du willst deine Posts nicht durchgehen, und ich genauso wenig meine.
Usul schrieb am
Temeter  hat geschrieben:Momentan scheinst du ja nicht mal meine Aussagen als solche akzeptieren zu können. Mein "MS ist der Auslöser der Situation" sollte zum Beispiel offensichtlich eine ganz andere Bedeutung haben als dein "Beide Seiten müssen für so eine Situation etwas falsch machen". Besonders, nachdem ich dir es nach meinem ursprünglichem Mißverständnis 3 mal erklären wollte...
Offensichtlich verstehst du nicht, worum es mir geht. Das ist zweierlei, mittlerweile sogar dreierlei:
1. Du sagst, ich hätte Microsoft verteidigt. Bzw. daß du den Eindruck gehabt hast. Und ich kann weiterhin nicht nachvollziehen, wie du auf diese Idee kommst - außer dadurch getriggert, daß ich schlichtweg nicht deiner Meinung bin. Und seit gefühlt einem Dutzend Beiträgen in Diskussion mit dir geht es mir um diesen Eindruck/Vorwurf, den ich einfach nicht gerechtfertigt finde. Das wurde dadurch nicht besser, daß du dann versucht hast, deinen Eindruck zu erläutern. Und zwar mit Punkten aus meinem Beitrag, der überhaupt erst die Antwort auf den Vorwurf der Verteidigung war.
Das ist so, wie wenn ich zu dir sage:"Dein Nickname klingt richtig bescheuert."
Du antwortest dann: "Wie kannst du das nur über meinen Nickname sagen?! Wenn das so ist, dann klingt dein Nickname wie eine Krankheit!"
Und ich werfe dir dann vor "Ich verrate dir, wie ich das über dich sagen kann: Du hast meinen Nickname mit einer Krankheit verglichen!"
2. Die Fragen der Schuld, der Verantwortung und der wie auch immer gearteten Kritik. Daß nicht jeder einer Meinung ist, sollte nicht so überraschend sein. Aber ich habe ihm Thread bisher stets versucht zu sagen, daß ich MEINE Meinung ausdrücke. Und keine allgemeingültige. Wenn ich mir jedoch deine Beiträge ab dieser 7. Seite in Reaktion auf meinen Beitrag anschaue, dann sehe ich da Aussagen, die so klingen, als ob sie unbedingt und absolut stimmen. Und wer widerspricht, hat dann Pech gehabt?
Temeter  schrieb am
Danke für das Strohmannargument, den Satz habe ich sicher nur zum Spaß eingeworfen:
Mag gut sein, dass das falsch rüberkommt, aber danach sehen deine Posts hier imho aus.
Momentan scheinst du ja nicht mal meine Aussagen als solche akzeptieren zu können. Mein "MS ist der Auslöser der Situation" sollte zum Beispiel offensichtlich eine ganz andere Bedeutung haben als dein "Beide Seiten müssen für so eine Situation etwas falsch machen". Besonders, nachdem ich dir es nach meinem ursprünglichem Mißverständnis 3 mal erklären wollte...
Whatever, ich denke es hat keinen Sinn das weiter auszuführen. Bis jetzt hatte ich eigentlich nie ein Problem mit deinen Posts, also vermute ich mal, dass wir wirklich komplett aneinander vorbeireden.
schrieb am

Facebook

Google+